0001 Informationsveranstaltung Business Manager MSc / AE und HRM MSc

Sie erhalten einen Überblick über Zielsetzung, Inhalte, Termine und Dauer, Gebühren, Voraussetzungen etc. zum Lehrgang Akademischer Business Manager MSc und Akademischer Experte in Business Management.

2 Kurstermine
08.04.2021 - 08.04.2021
WIFI Linz

Verfügbar
0,00 eur
kostenlos - Anmeldung unbedingt erforderlich!
Screenreader Text

8.4.2021,
Do 18 bis 20 Uhr

Kursdauer: 2 (Einheiten)

Wiener Straße 150
4021 Linz

15.6.2021,
Di 18 bis 20 Uhr

Kursdauer: 2 (Einheiten)

Wiener Straße 150
4021 Linz

0001 Informationsveranstaltung Business Manager MSc / AE und HRM MSc

Die Ziele des Universitätslehrgangs:. . .

Zielsetzung des berufsbegleitenden Managementlehrganges „Business Manager“ an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt ist es, Nachwuchsführungskräften betriebswirtschaftliches Wissen in generalistischer Form zu vermitteln, sowie die sozial-kommunikative Kompetenz und Umsetzungsfähigkeit für praktischen Unternehmenssituationen zu stärken.

Der Universitätslehrgang vermittelt berufsbegleitend innerhalb von 4 Semestern wissenschaftlich-theoretische und praktische umsetzungsrelevante Kenntnisse und Fähigkeiten zur Mitarbeiter- und Unternehmensführung in Organisationen.

Das Lehrgangskonzept:

Den Rahmen des Lehrganges bildet eine systemische Sichtweise:

Organisationen werden von drei Ebenen geprägt, die einander beeinflussen bzw. bedingen und in sich alle Aspekte der Sach-, Sozial- und persönlichen Ebene enthalten:

  • UNTERNEHMEN/MARKT (Schwerpunkt Sachebene)
  • MITARBEITER (Schwerpunkt soziale Ebene)
  • FÜHRUNGSKRAFT (Schwerpunkt persönliche Ebene)

Die Inhalte und Prozesse auf diesen Ebenen werden unter dem Paradigma von Veränderungen und den damit verbundenen Erfordernissen wie Innovation, Wissensmanagement und neue Führungskultur betrachtet. Als zentraler Aspekt des Lehrganges ist die Veränderung und der Umgang mit Veränderungen zu sehen.

Die Lernziele:

Die Absolventen der Universitätslehrgang Business Manager an der Universität Klagenfurt sind in der Lage

  • Integrative Gesamtzusammenhänge betriebswirtschaftlicher Schwerpunkt-Disziplinen zu erkennen.
  • Betriebswirtschaftliche Gesamtzusammenhänge zu erläutern und neue betriebliches Herausforderungen zu identifizieren.
  • Durch die Erweiterung der Fach-, und Methodenkompetenz, sowie der sozialkommunikativen Managementkompetenz, betriebs- wirtschaftliche Frage- und Problemstellungen selbstständig lösen. Komplexe betriebliche Fragestellungen zu analysieren, zu bewerten und Lösungsmöglichkeiten abzuleiten und zu veranschaulichen. Organisationale Kontextbedingungen zu überprüfen und gege- benenfalls zu verändern. Somit sind sie in der Lage Gestaltungs-, Entwicklungs- und Veränderungsprozesse in Unternehmen zu planen und durchzuführen.
  • Methoden und Vorgehensweisen kritisch zu hinter- fragen und deren Anwendbarkeit zu bewerten.

Die Lehrmethoden:

  • Fachvortrag
  • Gruppenarbeit
  • Adäquater Medieneinsatz
  • Arbeitsblätter und Checklisten
  • Feedback, Selbstkontrolle und Selbstbewertung
  • Diskussion/Besprechung, Aufarbeitung von Fallbeispielen aus Ihrem Praxisumfeld
  • Master Thesis und Defensio der Master-Arbeit

Die Zielgruppe:

Der Lehrgang richtet sich an Mitarbeiter in Unternehmen und Organisationen sowie an Unternehmer, die sich in ihrer aktuellen Rolle als Führungskraft wissenschaftlich fundiert und gleichzeitig praxis- und handlungsorientiert weiterbilden wollen, um

  • den unternehmerischen Anforderungen gerecht zu werden
  • den Unternehmenserfolg abzusichern sowie
  • branchenübergreifende Führungskompetenzen zu entwickeln.

Ausbildungsziel

Der Lehrgang vermittelt berufsbegleitend in 4 Semestern wissenschaftlich-theoretische und praktische Kenntnisse und Fähigkeiten zur Unternehmens- und Mitarbeiterführung. Es stehen sowohl Fach- wie Sozial- und Selbstkompetenz im Zentrum des Lehrganges. Diese werden integrativ vermittelt und teilnehmerorientiert erarbeitet.

Fach- und Methodenkompetenz

Im Lehrgang wird jenes betriebswirtschaftliche Wissen vermittelt, das Sie zur effektiven Führung, Gestaltung und Veränderung von Organisationen benötigen, um insgesamt eine höhere Business Excellence zu erzielen. Die erworbenen Fähigkeiten ermöglichen es den Absolventinnen und Absolventen betriebswirtschaftliche Problemstellung systematisch zu analysieren und verschiedene problemadäquate Lösungsalternativen zu erarbeiten bzw. diese zu bewerten. Sie erwerben aber auch Wissen darüber, wie die spezifischen Konzepte, Methoden und Instrumente zur Lösung der jeweiligen Problemstellung anzuwenden bzw. zu implementieren sind. Ein weiterer Schwerpunkt wird auf die Messung und Interpretation von Business Performance-Kenngrößen gelegt. Aufgrund dieser Fach- und Methodenkompetenz sind die Absolventinnen und Absolventen darüber hinaus in der Lage, die Qualität der zugrundeliegenden Konzepte und Methoden zu bewerten und falls notwendig ein diesbezügliches Redesign zu initiieren bzw. durchzuführen.

Sozial-kommunikative Kompetenz

Da sich die Absolventinnen und Absolventen als Führungskräfte in ihrer Unternehmenspraxis unter ständig wandelnden Kontextbedingungen bewegen, die sie gewissermaßen durch ihr Verhalten prägen und beeinflussen („Verhalten schafft Verhältnisse“), gilt es insbesondere dahingehend ein erhöhtes Maß an Sensibilität psycho-sozio-dynamische Prozesse zu entwickeln. Im Detail geht es daher um jene Kompetenz, die notwendig ist, um die eigene Rolle als Führungskraft wahrnehmen, verändern und weiterentwickeln zu können, so dass sich daraus auch eine wirkungsvolle Positionierung innerhalb der Organisation ergibt. Dies betrifft auch die Entwicklung einer Selbstreflexionsfähigkeit interpersonaler Kompetenzen als auch die Entwicklung von mehr Sicherheit in Kommunikationssituationen des Führungsalltages.

Personale Selbstkompetenz

Die Absolventinnen und Absolventen entwickeln im Laufe des Lehrganges ein klares Rollen- und Aufgabenverständnis in ihren unterschiedlichen Führungsfunktionen. Dies erfordert darüber hinaus eine Bewusstmachung eigener Verhaltensmuster wie auch eine Entwicklung von Möglichkeiten des effektiven Selbstmanagements.

Handlungs- und Umsetzungskompetenz

Die Ausbildung kombiniert Theorie, Reflexion der eigenen Situation und Umsetzungsorientierung. Im Zentrum stehen dabei Praxisumsetzung und Erfahrungslernen. Diese erfolgen in Form von Case Studies, Workshops, Intervision und einer supervisierten Masterarbeit zu Themen aus Unternehmen.

Die Absolventinnen und Absolventen sollen Gelerntes und Erfahrenes in ihrer Organisation umsetzen und anwenden können.

Die Zulassungsvoraussetzungen:

  • eine abgeschlossene akademische Ausbildung (Bachelor-, Master- oder Diplomstudium) sowie der Nachweis über 1 Jahre Berufserfahrung oder
  • die allgemeine Universitätsreife gem. § 64 Abs. 1 UG (Matura, Berufsreifeprüfung, Studienberechtigungsprüfung) sowie der Nachweis über 3 Jahre Berufserfahrung
  • schriftliche Bewerbung und positive Beurteilung im Rahmen eines Aufnahmeverfahrens
  • ACHTUNG: Sollten Sie keine allgemeine Universitätsreife haben, können Sie den neuen Universitätslehrgang „Akademischer Experte in Business Management“, der sich am Erfolgsprodukt MSc orientiert, besuchen (Dauer 3 Semester – Lehrgangsnummer 0005)

Aufnahmeverfahren:

Die Bewerbung erfolgt schriftlich unter Beifügung aller für die Zulassung notwendigen Unterlagen. Weiters wird ein Aufnahmegespräch durchgeführt. Ziel des schriftlichen und mündlichen Aufnahmeverfahrens ist es, sicherzustellen, dass der Universitätslehrgang das Richtige für Sie ist. Im Zuge des Aufnahmeverfahrens werden die persönlichen und fachlichen Voraussetzungen für den Einstieg in den Lehrgang abgeklärt.

Die Lehrinhalte 1. – 4. Semester: 4-semestrige Ausbildung mit 90 ECTS-Credits, 576 Trainingseinheiten in Wochenend-blöcken inklusive

  • Grundlagen des Managements
  • Strategisches Management
  • Projektmanagement und Agilität
  • Digitale Transformation
  • Strategisches (Digitales) Marketing
  • Human Resource Management und New Work Gender Mainstreaming
  • Diversity Management
  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • Erfolgsrechnung und Kostenanalyse
  • Finanzrechnung und Liquiditätsanalyse
  • Excellence in Leadership
  • Personal Leadership und Development
  • Change Management
  • Empirische Methoden
  • Innovations- und Wissensmanagement
  • Moderation und Präsentation
  • Herausforderungen von Führung im Kontext moderner Arbeitswelten
  • Aktuelle Herausforderungen der Entwicklung und Führung von Teams
  • Ausgewählte Aspekte des Wirtschafts- und Unternehmensrechts Kostenplanung und Kostenmanagement
  • Finanzplanung und Finanzmanagement
  • Ausgewählte Aspekte des Arbeitsrechts
  • Investitionsrechnung und wertorientierte Unternehmenssteuerung
  • Unternehmenskooperationen
  • Planungsprozesse und -instrumente
  •  Gesprächsführung, Argumentations- und Verhandlungstechnik Fallstudien: Controlling
  • Fallstudien: (Digital) Marketing
  • Fallstudien: Business Planning und Gründung
  • Fallstudien: Innovationsmanagement
  •  Managementsimulation
  • Business Intelligence für die betriebliche Steuerung Ökonomie und Wachstum
  • Master-Thesis und Defensio

Lehrgangskosten gesamt: € 12.900,-

Titel und Bezeichnung der Absolventen:

Unter der Bedingung der erforderlichen und erfolgreich abgelegten Prüfungen, erhalten die Absolventen den akademischen Grad „MSc“ (Master of Science) verliehen.

Besuchen Sie eine der kostenlosen Infoveranstaltungen im WIFI Linz /Start jeweils 18 Uhr

15.4.2020

9.6.2020

9.9.2020

Anmeldung erforderlich (Kursnummer 0001) oder kontaktieren Sie im WIFI Linz Herrn Mag. Reinhard Wolfsegger, E-mail: reinhard.wolfsegger@wifi-ooe.at

Rückmeldung eines Absolventen: