0642 Schauspiel-Workshop 2

Starke Persönlichkeit, starkes Auftreten!
Sie erweitern Ihre Fähigkeiten in den Bereichen Rollenarbeit, Improvisation, Körpersprache und Szenenarbeit. Wir experimentieren mit Sprache und Stimme und erleben die Bühne als Ort der unbegrenzten Möglichkeiten zur Entfaltung unserer Fantasie. Abbau von Nervosität und Steigerung der Konzentrationsfähigkeit stehen am Programm.

1 Kurstermin
05.05.2021 - 02.06.2021
WIFI Linz

Verfügbar
316,00 eur
Screenreader Text

5.5. bis 2.6.2021,
Mi 17:30 bis 21 Uhr

Kursdauer: 20 (Einheiten)

Wiener Straße 150
4021 Linz

0642 Schauspiel-Workshop 2

Aufbauend auf Schauspiel 1 arbeiten wir in den Bereichen Rollenarbeit, Improvisation, Körpersprache und Szenenarbeit.

Jeder hat in seinem Leben mehrere Rollen zu spielen (Mann/Frau, Partner/Single, Chef/Mitarbeiter, Täter/Opfer, Tochter/Sohn….) und in verschiedenen Situationen und vielfältigen Umfeldern zu bestehen. Mit der Erweiterung der Wahrnehmungs-/ Interpretations- und Handlungskompetenzen lassen sich diese vielfältigen Anforderungen freier, gezielter und erfolgreicher gestalten. Um die eigene Persönlichkeit zu entfalten, werden in diesem Lehrgang mit verschiedenen Wegen und Techniken aus der Theaterarbeit Anlässe geboten, die eigenen Ressourcen zu entdecken, zu stärken und festigen. Der Alltag ist nichts anderes als das ganz persönliche Theaterstück – nur ohne vorheriger Probe. In diesem Lehrgang darf jeder kreieren, experimentieren und sich für den Alltag neu erproben und so mit viel Freiheit, Spaß und Neugier in einer vielfältigen Gemeinschaft tätig sein.

Das Lehrgangsziel:

  • Förderung von Selbstbewusstsein
  • Abbau von Nervosität und Auftrittsscheu
  • Förderung von Kooperationsbereitschaft- und fähigkeit
  • Förderung des Zuhörens und Zuschauens (Wertschätzung der anderen)
  • Steigerung der Konzentrationsfähigkeit
  • Entwicklung von Eigeninitiative und Durchsetzungsfähigkeit
  • Reflexion und Bewusstwerdung der eigenen Stärken
  • Förderung der Kreativität
  • Sensibilisierung von Selbst- und Fremdwahrnehmung
  • Spiellust wecken für Raumübungen, Interaktions-, Material- und Rollenspiele
  • Entwicklung von Szenen aus eigenen Stoffen
  • Spiel mit verschiedenen Erzähl- und Darstellungsformen
  • Verbesserung der kommunikativen Kompetenzen
  • Förderung eines natürlichen Redeflusses
  • Verbesserung von Aussprache und Artikulation
  • Einbeziehung von Körpersprache als Ausdrucksmittel

Die Voraussetzungen:

Ideale Zielgruppe sind Teilnehmer des Kurses Schauspiel 1 und/oder Menschen mit Vorkenntnissen in diesem Bereich.

Die Zielgruppe:

Menschen, die einen Ausgleich zum Ernst des Berufs-/Alltagslebens suchen und die Ressourcen Ihrer Persönlichkeit stärken, neu erfahren und einmal „anders“ ausprobieren möchten.

Die Inhalte:

  • verschiedene Rollen erschaffen und füllen
  • durch Improvisation in Interaktion treten
  • Perspektiven anderer Figuren einnehmen
  • Körpersprache lesen und einsetzen
  • mit Sprache und Stimme als Ausdrucksmittel experimentieren
  • Bedeutung und Focus in Verbindung mit Raum und Zeit
  • vom Wort zur Szene finden
  • sich von Bewertungen befreien und inneren Zensuren lösen
  • Bühne als geschützter Raum fürs eigene Experimentieren
  • Bühne als Ort der unbegrenzten Möglichkeiten erleben

Die Trainerin:

Nora Viktoria Dirisamer,

geboren und aufgewachsen in Linz, OÖ;

Schauspielstudium an der Anton-Bruckner-Privatuniversität Linz (Abschluss 2004 mit Auszeichnung), danach fixes Ensemblemitglied am Landestheater Linz, u/hof: (Theater für Junges Publikum) von 2004 – 2010. Seit September 2010 freischaffend als Schauspielerin, Regisseurin, Autorin und im Theaterpädagogischen Bereich (Workshops u.a. für die PH OÖ;  das Land OÖ).

Als Schauspielerin tätig am Landestheater Linz (z.B..„Romeo & Julia“, R: G. Willert), am Theater der Jugend in Wien (zB: „Cymbelin“, R: H.Mason, nominiert für den „Nestroy“), beim TheaterSpectacelWilhering (u.a. „Der Sturm“, „Die letzten Tage der Menschheit“, Regie: J. Rathke), beim Theater in der Kulturfabrik Helfenberg („Der Talisman“, R: J.F. Kutil), beim Schloss Weitra Festival.

Inszeniert und geschrieben/ konzipiert für den u/hof:, Landestheater Linz („Ente, Tod & Tulpe“, ausgezeichnet mit dem Stella 2011 als „herausragende Produktion für Kinder“), am Posthof Linz („Lady Lazarus – ein Abend über Sylvia Plath“, ausgezeichnet mit den 2.Platz beim „Heimspiel07,“; „the sisters three“ 2012),  in Zusammenarbeit mit ProBrass „Wer ist der Täter?“ (ein Live-Hörspiel mit Wolf Bachofner in der Hauptrolle), „Lieder eines armen Mädchens“ (ein szenischer Liederabend mit Nina Proll), u.v.m.

Ansonsten (musikalische) Lesungen, Sprechertätigkeiten für Hörspiele & Werbungen und theaterpädagogische/ unterrichtende Tätigkeiten und zahlreiche Workshops in Schulen, für das Landestheater Linz, die PH OÖ,  und die FH für Gesundheitsberufe OÖ.

www.noradirisamer.com