0736 Systemischer Eltern- und Familiencoach

Hohe Anforderungen und Erwartungen an Familie und Kindererziehung setzen Eltern unter Druck. Als systemischer Eltern- und Familiencoach unterstützen Sie Eltern ressourcen- und lösungsorientiert beim Finden und Erreichen der individuellen Erziehungsziele und bringen so Entspannung in den Familienalltag.

2 Kurstermine
16.10.2020 - 30.01.2021
WIFI Vöcklabruck

Verfügbar
1.620,00 eur
Screenreader Text

16.10.2020 bis 30.1.2021,
Fr 14 bis 21:30 Uhr,
Sa 8:30 bis 16:30 Uhr,
zusätzlich 7.1.2021,
Do 18 bis 21:30 Uhr (6 Wochenenden)

Kursdauer: 112 (Einheiten)

Robert-Kunz-Straße 9
4840 Vöcklabruck

26.2. bis 29.5.2021,
Fr 14 bis 21:30 Uhr,
Sa 8:30 bis 16:30 Uhr,
1 x Do 18 bis 21:30 Uhr

Kursdauer: 112 (Einheiten)

Wiener Straße 150
4021 Linz

0736 Systemischer Eltern- und Familiencoach

Eltern wollen das Beste für ihre Kinder. Im Alltag sind sie allerdings häufig verunsichert und überfordert. Elterncoaching unterstützt in folgenden Bereichen:

n Finden der persönlichen Ressourcen

n Förderung der intuitiven Elternkompetenz

n Verbesserung der familieninternen Kommunikation

n Stärkung der Eltern-Kind-Beziehung

Grundlage für diesen Lehrgang sind umfassende Erkenntnisse aus den Bereichen Psychologie, Pädagogik, Kommunikation, NLP und Persönlichkeitsentwicklung. Coaching als präventive Maßnahme hilft Familien, dass Kinder sich zu seelisch gesunden und starken Persönlichkeiten entwickeln können und hebt die Lebensqualität.

Die Lernziele:

Als Absolvent des Lehrgangs

  • kennen Sie Ihre persönlichen Ressourcen
  • fördern Sie intuitive Elternkompetenz
  • können Sie die familieninterne Kommunikation verbessern
  • stärken Sie die Eltern-Kind-Beziehung

Die Inhalte:

Einführung und Coaching:

  • Tätigkeitsfeld
  • Grundlagen im Coaching
  • Grenzen der Beratung und Therapie
  • Identität als Coach
  • Zuhören (aktives, einfühlendes, kompetenzorientiertes)
  • Rapport, Haltung, Menschenbild
  • Selbstregulation, Psychohygiene
  • Empowerment, Selbstwirksamkeit
  • Erstgespräch, Auftragsklärung, Kontraktgestaltung

Kommunikation:

  • Refraiming
  • Fragetechnik
  • Gewaltfreie Kommunikation
  • Deeskalationsstrategien
  • Konfliktlösungsstrategien
  • Zuhören als Sender und Empfänger

Eltern und Erziehung:

  • Systemische Theorie
  • Erziehungshaltung und Erziehungsziele
  • Wertearbeit
  • Intuitives Erziehen
  • Elterliche Präsenz, Neue Autorität
  • Psychodynamische Entwicklung in der Elternschaft
  • Partnerschaft

Wie ticken Kinder:

  • Kindesentwicklung
  • Entwicklungspsychologie
  • Bindung
  • Psychische Störungsbilder im Kindesalter
  • Resilienz
  • Operantes und klassisches Lernen
  • Selbstwert und Selbstbewusstsein
  • Coaching mit Kindern

Innere Themen:

  • Emotionale Entwicklung
  • Inneres Kind
  • Transaktionsanalyse
  • Glaubenssätze, Methoden für den Umgang mit Glaubenssätzen
  • Lösung vom Herkunftssystem und Erwachsenwerden
  • Lösungs- und Ressourcenorientiertes Arbeiten

Äußere Themen:

  • Scheidung, Patchwork-Familien
  • Krankheit
  • Neues Geschwisterchen
  • Besonders herausfordernde Kinder
  • Problematische Lebensübergänge

Die Methoden:

  • Wohlgeformte Zieldefinition
  • Wertehierarchie
  • Wertequadrat
  • Glaubenssatzarbeit
  • Re-Imprinting
  • Diamond
  • Tetralemma-Aufstellung
  • Konfliktrefraiming
  • New Behaviour Generator
  • Wunderfrage
  • Problemaufstellung
  • Zuhören als Empfänger und Sender

Der Abschluss:

Zum Abschluss des Lehrganges muss eine Abschlussarbeit im Ausmaß von 6-10 Seiten werden, bestehend aus einem ausformulierten Protokoll von drei Coachings inklusive Reflexion.

Am Abschlusstag wird vom Kunden ein Coaching durchgeführt, im Anschluss erhält der Kunde ein Feedback von der Trainerin.

Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Sie ein WIFI-Zeugnis und ein WIFI-Diplom.

Die Zielgruppe:

Fachkräfte, die mit Eltern und Familien arbeiten, Lebens- und Sozialberater, Kindergärtnerinnen, Lehrer, Sozialpädagogen, Sozialarbeiter, Erzieher und Interessierte.

Durch die Ausbildung sind Sie nicht berechtigt, die Tätigkeit gewerblich auszuüben. Sie können das erlernte Wissen im Rahmen Ihrer beruflichen Tätigkeit nützen.

Die Lehrgangsleiterin:

Mag. Barbara Hüttner-Ungar