13045 Online Seminar: Bleiben Verträge trotz COVID19 aufrecht?

Vertragsklauseln, AGB, Eigentumsvorbehalt & Co
Neben den allgemeinen Fragestellungen im Zusammenhang mit dem Vertragsabschluss setzt sich diese Veranstaltung schwerpunktmäßig mit jenen Fragen auseinander, die sich für Vertragspartner im Zuge der COVID19-Krise ergeben.

Derzeit ist leider kein Termin verfügbar

Wir informieren Sie gerne sobald ein neuer buchbarer Kurstermin angeboten wird.

13045 Online Seminar: Bleiben Verträge trotz COVID19 aufrecht?

Neben den allgemeinen Fragestellungen im Zusammenhang mit dem Vertragsabschluss setzt sich diese Veranstaltung schwerpunktmäßig mit jenen Fragen auseinander, die sich für Vertragspartner im Zuge der COVID19-Krise ergeben. Der Vertragsabschluss birgt darüber hinaus zahlreiche Fallen für Unternehmer, die im worst case zur Unwirksamkeit oder Anfechtbarkeit des Vertrags führen können. Dies gilt insbesondere bei Verwendung von Vertragsformblättern oder Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Was gilt, wenn zwei Unternehmer jeweils auf ihre eigenen AGB verweisen und sich diese widersprechen? Müssen die AGB stets mitgeschickt werden oder reicht ein Hinweis auf die Homepage? Ist ein Eigentumsvorbehalt wirksam vereinbart, wenn er nur auf dem Lieferschein erwähnt ist? Was passiert, wenn eine Vertragsklausel gröblich benachteiligend ist? Diese und weitere Fragen zum Thema Vertragsabschluss werden in dieser Informationsveranstaltung beantwortet.

Inhalte:

  • Bleiben Verträge trotz der COVID19-Situation aufrecht?
  • Kann ein Dauerschuldverhältnis vorzeitig aufgrund der COVID19-Situation gekündigt werden?
  • Müssen Mieten für Geschäftsräume weitergezahlt werden?
  • Können Zielschuldverhältnisse vorzeitig beendet werden, wenn ein Verzug aufgrund der CORVID19-Situation eintritt?
  • Wer trägt das Leistungs- bzw. Kostenrisiko, wenn ein Werkvertrag aufgrund der COVID19-Situation nicht bzw. nicht zur vereinbarten Zeit erfüllt werden kann?
  • Wer trägt die Kosten, wenn eine gebuchte Reise aufgrund der COVID19-Situation nicht angetreten werden kann (der Reiseveranstalter, der Reisende, die Reiseversicherung)?
  • Wird man schadenersatzpflichtig, wenn man aufgrund der COVID19-Situation einen Vertrag nicht oder nicht zur vereinbarten Zeit erfüllen kann?

Verlängern sich Rücktrittsfristen bzw. Fristen für die Rücksendung von Waren im Fernabsatz aufgrund der CORVID19-Situation?

Die Vortragende

RA Priv.-Doz. Mag. Dr. Henriette Boscheinen-Duursma LL.M., M.A.S., LL.M.

Mehr als 64.000 Teilnehmer in über 4.200 Seminaren seit Gründung 2003 geben dem Konzept recht.

WIFI-UNTERNEHMER-AKADEMIE: Lösungs- und unternehmerorientierte Seminare, Workshops und Lehrgänge