15502 Online Seminar: Kunde oder Geschäftspartner insolvent

Richtig handeln - Haftungsfallen vermeiden
In wirtschaftlich angespannten Zeiten schlittern viele Unternehmen in finanzielle Schwierigkeiten und die Zahl der Insolvenzen steigt an. Corona hat fast täglich geänderte Verhaltensweisen abverlangt. Damit entsteht das Risiko, dass Sie als Unternehmer, Geschäftspartner oder auch Ihre Kunden davon betroffen sind. In diesem Vortrag erfahren Sie alles rund um das Thema Insolvenzrecht, damit Sie auch in schweren Zeiten richtige Entscheidungen treffen, mögliche persönliche Haftungsfallen vermeiden und somit die wirtschaftliche Zukunft Ihres Betriebes sichern.

Derzeit ist leider kein Termin verfügbar

Wir informieren Sie gerne sobald ein neuer buchbarer Kurstermin angeboten wird.

15502 Online Seminar: Kunde oder Geschäftspartner insolvent

Ob Wirtschaftskrise oder nicht, laufend sind zahlreiche Unternehmen von Liquiditätsproblemen und Insolvenzen betroffen. Im Jahr 2020 waren coronabedingt die Insolvenzen stark rückläufig, die Probleme sind jedoch nur aufgeschoben und nicht aufgehoben. Schwächen und Fehler des Unternehmers können ohne entsprechender Kenntnis und Krisenbewältigung zur Existenzbedrohung werden und zu strafrechtlichen Verurteilungen führen. Auch die Krise eines Geschäftspartners kann negative Auswirkungen auf Ihr Unternehmen haben. Wie erkennen Sie Handlungsbedarf und was müssen Sie tun? Welche Besonderheiten gibt es coronabedingt? Können Sie sich vor Ausfällen bei Geschäftspartnern schützen? Welche Maßnahmen sind geboten, wenn sich Ihre eigenen Unternehmenskennzahlen verschlechtern?

In dieser Veranstaltung erhalten Sie Antworten zu praktischen Fragen und Problemen, damit Sie Ihr Unternehmen im Krisenfall bestmöglich schützen und persönliche Haftungsfallen vermeiden können.

Inhalte:

  • Was ist eine Krise? Verfahren vor der Insolvenz (Insolvenzprophylaxe)
  • Besonderheiten durch COVID.
  • Arten der Sanierungsverfahren (mit und ohne gerichtliche Hilfe)
  • Änderungen durch die Restrukturierungsrichtlinie
  • Ausgewählte praktische Beispiele
  • Vorbereitung in der Krise aus Sicht des Unternehmens und Gläubigers
  • Voraussetzungen Insolvenzeröffnung (Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung)
  • Insolvenzeröffnungsverfahren und mögliche Einwendungen des Schuldners, Wirkungen der Insolvenzeröffnung
  • Ablauf des Insolvenzverfahrens (Insolvenzverwalter, Gericht, Gläubiger)
  • Unternehmensfortführung/-schließung
  • Wie wird eine Forderungsanmeldung richtig gemacht?
  • Was geschieht mit Verträgen in der Insolvenz?
  • Was bekommen Dienstnehmer in der Insolvenz? Wer berechnet die Ansprüche? Was steht den Dienstnehmern zu?
  • Wie wird verwertet? Wer kann was erwerben?
  • Wie geht es nach dem Insolvenzverfahren weiter?
  • Auf was muss ich als Geschäftspartner eines in der Krise befindlichen Unternehmens achten?
  • Sanierung durch Insolvenz? Sanierungsplan, übertragende Sanierung
  • Haftungsgefahren für Schuldner und Gläubiger

Der Vortragende:

Insolvenzverwalter RA Ing. Mag. Wilhelm Deutschmann, MBA, CTE, Gerichtssachverständiger für Insolvenzabwicklung

Mehr als 71.000 Teilnehmer in über 4.500 Seminaren seit Gründung 2003 geben dem Konzept recht.

WIFI-UNTERNEHMER-AKADEMIE: Lösungs- und unternehmerorientierte Seminare, Workshops und Lehrgänge