17187 Online-Seminar: VersVG aktuell: Recht einfach! Nicht erst aus Schaden klug werden

Rechtsfragen zur Beratung durch Versicherungsvertreter: Vertragsabschluss & Leistungspflicht des Versicherers in der OGH-Judikatur
Bei Vertragsabschluss erkennen, was der Kunde will und braucht! Nicht erst im Schadensfall erkennen, was er gewollt und gebraucht hätte…

Derzeit ist leider kein Termin verfügbar

Wir informieren Sie gerne sobald ein neuer buchbarer Kurstermin angeboten wird.

17187 Online-Seminar: VersVG aktuell: Recht einfach! Nicht erst aus Schaden klug werden

Anhand von Fallbeispielen aus der OGH-Judikatur werden Rechtsfragen zum korrekten Vertragsabschluss und zur Leistungspflicht des Versicherers in einzelnen Sparten dargestellt. Das unterstützt Sie in Ihrer täglichen Beratungspraxis als Versicherungsvertreter.

Keine Sorge: Die für Nichtjuristen oft kompliziert erscheinende Materie wird Ihnen verständlich (und alles andere als trocken!) erklärt.

Inhalte:

Vertragsabschluss: Deckung wofür, ab wann – und wann nicht (mehr)

  • Angebot – Annahme: Deckungsbeginn; Rolle der Polizze
  • Vorläufige Deckung/Sofortschutz
  • Form bei Vertragsabschluss; Schriftformvereinbarung; elektronische Kommunikation; schriftliche Zustimmung Gefahrsperson
  • Abweichung Antrag/Polizze (§ 5 VersVG); Anwendungsbereich § 5 VersVG; Anforderungen an Hinweis; Ausnahmen von § 5 VersVG; Abweichungen bei Vertragskonvertierung/Folgepolizze
  • AVB: Welche AVB gelten wann; wie erfolgt „Vereinbarung" der AVB; Pflicht zur Aushändigung/Übermittlung der AVB; Beweislast; Folgen fehlender AVB
  • Früh gefreut, rasch gereut - Rücktrittsrecht § 5c VersVG: Form; Fristen; Deckung; Prämienzahlungspflicht

Schadensfälle: Ist das gedeckt …?

  • Auslegung von AVB-Klauseln: Lesen kann ich’s – aber verstehe ich‘s auch?
  • „Böse“ AVB-Klauseln: Überraschend, gesetzwidrig, gröblich benachteiligend, intransparent und die Folgen
  • Ausgewählte Schadensfälle: OGH-Judikatur zu
  • Haushaltversicherung
  • Haushalt/Privathaftpflicht
  • Leitungswasserversicherung
  • Feuerversicherung
  • Eigenheimversicherung
  • Kaskoversicherung
  • Kfz-Haftpflichtversicherung
  • Betriebshaftpflichtversicherung
  • Betriebsunterbrechungsversicherung
  • Rechtsschutzversicherung
  • Unfallversicherung
  • Grobe Fahrlässigkeit
  • Obliegenheiten

Vortragende:

  • aUniv.Prof.Dr. Eva Palten, stellv. Vorständin des Instituts für Zivilrecht der Universität Wien; Vortragende in Zivilrecht und Vertragsversicherungsrecht an der Universität Wien, der Donau-Universität Krems und der FH Campus Wien
  • Seit vielen Jahren österreichweit Vorträge in versicherungsrechtlichen Seminaren für die Praxis, ua für Österreichischer Versicherungsverband; Gesellschaft für Versicherungsfachwissen; Wirtschaftskammern Österreich; Anwaltsakademie; Oberster Gerichtshof; ÖVM; IGV; diverse Versicherungsunternehmen
  • Wissenschaftliche Redakteurin der Versicherungsrundschau; Bearbeitung der OGH Judikatur in VR und unter www.gvfw.at „OGH aktuell“
  • Zahlreiche einschlägige Fachpublikationen
  • Expertin (Autorin, Vortragende) zu Didaktik, Rhetorik, Kommunikationstechnik

Anrechnung laut IDD:

6 Std. Modul 1