17187 VersVG aktuell: Recht einfach! Nicht erst aus Schaden klug werden

Rechtsfragen zur Beratung durch Versicherungsvertreter: Vertragsabschluss & Leistungspflicht des Versicherers in der OGH-Judikatur
Bei Vertragsabschluss erkennen, was der Kunde will und braucht! Nicht erst im Schadensfall erkennen, was er gewollt und gebraucht hätte…

1 Kurstermin
10.03.2021 - 10.03.2021
WIFI Linz

Warteliste
105,00 eur
€ 105,00 für aktive Mitglieder des OÖ Landesgremium der VA; € 125,00 für alle, die nicht Mitglied des OÖ Landesgremium der VA sind (Inkl. Vortragsunterlagen, Seminargetränke, Kaffee und Mittagessen)
Screenreader Text

Mi,
10.03.2021: 09.00 - 16.30

Kursdauer: 8 (Einheiten)

Wiener Straße 150
4021 Linz

17187 VersVG aktuell: Recht einfach! Nicht erst aus Schaden klug werden

Anhand von Fallbeispielen aus der OGH-Judikatur werden Rechtsfragen zum korrekten Vertragsabschluss und zur Leistungspflicht des Versicherers in einzelnen Sparten dargestellt. Das unterstützt Sie in Ihrer täglichen Beratungspraxis als Versicherungsvertreter.

Keine Sorge: Die für Nichtjuristen oft kompliziert erscheinende Materie wird Ihnen verständlich (und alles andere als trocken!) erklärt.

Inhalte:

Vertragsabschluss: Deckung wofür, ab wann – und wann nicht (mehr)

  • Angebot – Annahme: Deckungsbeginn; Rolle der Polizze
  • Vorläufige Deckung/Sofortschutz
  • Form bei Vertragsabschluss; Schriftformvereinbarung; elektronische Kommunikation; schriftliche Zustimmung Gefahrsperson
  • Abweichung Antrag/Polizze (§ 5 VersVG); Anwendungsbereich § 5 VersVG; Anforderungen an Hinweis; Ausnahmen von § 5 VersVG; Abweichungen bei Vertragskonvertierung/Folgepolizze
  • AVB: Welche AVB gelten wann; wie erfolgt „Vereinbarung" der AVB; Pflicht zur Aushändigung/Übermittlung der AVB; Beweislast; Folgen fehlender AVB
  • Früh gefreut, rasch gereut - Rücktrittsrecht § 5c VersVG: Form; Fristen; Deckung; Prämienzahlungspflicht

Schadensfälle: Ist das gedeckt …?

  • Auslegung von AVB-Klauseln: Lesen kann ich’s – aber verstehe ich‘s auch?
  • „Böse“ AVB-Klauseln: Überraschend, gesetzwidrig, gröblich benachteiligend, intransparent und die Folgen
  • Ausgewählte Schadensfälle: OGH-Judikatur zu
  • Haushaltversicherung
  • Haushalt/Privathaftpflicht
  • Leitungswasserversicherung
  • Feuerversicherung
  • Eigenheimversicherung
  • Kaskoversicherung
  • Kfz-Haftpflichtversicherung
  • Betriebshaftpflichtversicherung
  • Betriebsunterbrechungsversicherung
  • Rechtsschutzversicherung
  • Unfallversicherung
  • Grobe Fahrlässigkeit
  • Obliegenheiten

Vortragende:

  • aUniv.Prof.Dr. Eva Palten, stellv. Vorständin des Instituts für Zivilrecht der Universität Wien; Vortragende in Zivilrecht und Vertragsversicherungsrecht an der Universität Wien, der Donau-Universität Krems und der FH Campus Wien
  • Seit vielen Jahren österreichweit Vorträge in versicherungsrechtlichen Seminaren für die Praxis, ua für Österreichischer Versicherungsverband; Gesellschaft für Versicherungsfachwissen; Wirtschaftskammern Österreich; Anwaltsakademie; Oberster Gerichtshof; ÖVM; IGV; diverse Versicherungsunternehmen
  • Wissenschaftliche Redakteurin der Versicherungsrundschau; Bearbeitung der OGH Judikatur in VR und unter www.gvfw.at „OGH aktuell“
  • Zahlreiche einschlägige Fachpublikationen
  • Expertin (Autorin, Vortragende) zu Didaktik, Rhetorik, Kommunikationstechnik

Anrechnung laut IDD:

6 Std. Modul 1