2620 PV WEBINARE

Der Online-Personalverrechnungs-Stammtisch: mit dem WIFI OÖ am Puls der Zeit
Erleichtern Sie sich Ihren PV-Alltag! Unsere WEBINARE finden kurzfristig zu unterjährig brisanten Themen statt. Wir informieren unsere WIFI-PV-Kunden just-in-time. Nutzen Sie die Gelegenheit und informieren Sie sich bequem an Ihrem Arbeitsplatz oder von zu Hause aus über Ihren Computer!

Derzeit ist leider kein Termin verfügbar

Wir informieren Sie gerne sobald ein neuer buchbarer Kurstermin angeboten wird.

2620 PV WEBINARE

Erleichtern Sie sich Ihren PV-Alltag!

Unsere WEBINARE finden kurzfristig zu unterjährig brisanten Themen statt.

Wir informieren unsere WIFI-PV-Kunden just-in-time. Nutzen Sie die Gelegenheit und informieren Sie sich bequem an Ihrem Arbeitsplatz oder von zu Hause aus (über Ihren Computer)!

Die Zielgruppe:

  • Personalverrechner
  • Personalverantwortliche bzw. Personalmanager
  • Mitarbeiter von Steuerberatern und Wirtschaftstreuhändern
  • Unternehmer
  • Personen, die mit diesen Themen befasst sind

Die Voraussetzungen:

Kenntnisse bzw. Praxis im Personalwesen

Die Inhalte:

Die Themen bei diesem Online-Personalverrechnungs-Stammtisch sind …

 1TOP aktuelle Themen aus dem Bereich der Personalverrechnung 

a) Top Neuerungsthema 1: Das Kontroll-Jahressechstel löst Fragen über Fragen aus und hat daher beste Chancen, die Clearingfälle an Unbeliebtheit zu übertreffen. Wir werden im Webinar

  • Antworten auf die zahlreichen Zweifelsfragen geben und
  • ich zeige anhand von 7 Beispielen mit konkreten Lohnkonten auf, wie sich die neue Jahressechstelberechnung auf die Gehaltsverrechnung auswirkt (zB wenn die Bildungskarenz bis Jahresende dauert, unterjähriger Austritt, das Jahressechstel sinkt weil Überstunden wegfallen, sowie längerer Krankenstand etc)

b) Top Neuerungsthema 2: Die vom Arbeitsinspektor per Erlass fixierte Verschärfung der Arbeitszeitaufzeichnung. Ich informiere Sie im Seminar anhand einer übersichtlichen Grafik, wie Arbeitsinspektorate die verschärfte Arbeitszeitaufzeichnungspflicht überprüfen.

c) Top Neuerungsthema 3: Was haben die neue Gesundheitskasse und das Raumschiff Enterprise gemeinsam? Auflösung im Webinar (kleine Hilfe: Denken Sie an Bewohner des Planeten V…..)

d) Top Neuerungsthema 4: Bei der Angleichung der Arbeiter an die Angestellten wurden aktuell 3 langjährig bestehende Rechtsansichten Entgeltfortzahlung bzw zu den Sonderzahlungen geändert. Ich zeige Ihnen die Konsequenzen für die Praxis.

e) Sonstige Neuerungen

  • Last Minute-Neuerungen

2.  Aus der Praxis – für die Praxis mit Tipps und Unterlagen zur Umsetzung

a) Dienstreise mit dem dienstnehmereigenen Pkw - Wann ist der Dienstgeber bei Schäden am Fahrzeug schadenersatzpflichtig?

  • Kann der Dienstnehmer das Angebot eines Pool-Fahrzeuges ablehnen und auf die Verwendung seines Privat-Pkw bestehen?
  • Während der Dienstreise tritt ein verschleißbedingter Schaden ein - Haftet der Dienstgeber für den Schaden?
  • Teufel noch mal: Da steht doch ein Straßenbegrenzungspfeiler beim Einparken im Wege - Haftet der Dienstgeber für den Schaden?

b) ES IST PRÄMIENZEIT: Bei den meisten Unternehmen ist die Zeit zwischen Jänner und Mai jene, in der den Leistungsträgern mitgeteilt wird, wie hoch ihre Leistungsprämie (Zielerreichungsprämie, Gewinntantieme, Jahresbonus, Bilanzgeld etc) für das Vorjahr ist. Immer wieder passieren bei der Berechnung des Bruttoausmaßes der Prämie, sowie bei der Abrechnung Fehler. Im Webinar informiere ich Sie über die 13 ½ häufigsten Irrtümer rund um Leistungsprämien.

c) Die Personalabteilung fordert per Mail den erkrankten Dienstnehmer auf, eine ärztliche Krankenstandsbestätigung vorzulegen. Kann der Dienstgeber das Entgelt einstellen, wenn der Dienstnehmer keine ärztliche Krankenstandsbestätigung vorlegt, weil das Mail im Spamfilter landet?

d) Der Dienstnehmer erscheint betrunken (1,9 Promille) zur Arbeit. Kein naher Angehöriger ist erreichbar, daher schickt ihn der Dienstgeber mit dem Taxi nach Hause. Kann der Dienstgeber die Taxikosten per Gehaltsabzug rückfordern?

e) EuGH: Der Dienstnehmer kann den Urlaub nicht verbrauchen - Urlaub kann nicht verjähren: Stimmt nicht, sagt der OGH: Der Urlaub verjährt dennoch in bestimmten Fällen. Ich informiere Sie, was getan werden muss, damit Urlaub verjährt.

Die Trainingsziele:

  • Sie verschaffen sich einen Vorsprung durch rechtzeitige Information.
  • Sie kennen die topaktuellen Änderungen in den relevanten Rechtsgebieten.
  • Sie haben die notwendigen Informationen für die Umsetzung im Betrieb.
  • Sie profitieren von den Erfahrungen eines Experten mit Praxisbezug.

Hinweis:

Sie benötigen einen Computer bzw. ein Smartphone als Empfangsmedium.

Sollten Sie am Tag es WEBINARS keine Zeit haben – kein Problem.

Sie können auf das Webinar bis 1 Monat danach zugreifen!

Hier geht´s zur Anmeldung

https://attendee.gotowebinar.com/register/6757209641395721483

Die Präsentationsunterlage (PPT) wird 1 Tag vor dem Webinar-Termin per Mail an Sie übermittelt!