2648 Personalverrechnung für Angestellte und Lehrlinge mit dem NEUEN Kollektivvertrag im Handel

Praxisbezogene Tipps zu Einstufung und Umstieg
Sie erhalten einen Überblick über die Besonderheiten des neuen Gehaltsystems: Seit dem 1. Dezember 2017 besteht für Handelsbetriebe die Möglichkeit den neuen Kollektivvertrag für ihre Angestellten und Lehrlinge anzuwenden. Ab 1. Dezember 2021 ist das neue Entgeltsystem verpflichtend.

3 Kurstermine
22.09.2021 - 22.09.2021
WIFI Linz

Verfügbar
275,00 eur
inkl. Unterlagen
Screenreader Text

22.9.2021,
Mi 14 bis 18:15 Uhr

Kursdauer: 5 (Einheiten)

Wiener Straße 150
4021 Linz

15.11.2021,
Mo 14 bis 18:15 Uhr,
Live Online Kurs

Kursdauer: 5 (Einheiten)

16.5.2022,
Mo 14 bis 18:15 Uhr

Kursdauer: 5 (Einheiten)

Dr. Koss-Str. 4
4600 Wels

2648 Personalverrechnung für Angestellte und Lehrlinge mit dem NEUEN Kollektivvertrag im Handel

Im Seminar „ Personalverrechnung für Angestellte und Lehrlinge mit dem NEUEN Kollektivvertrag im Handel“ erhalten Sie einen Überblick über die Besonderheiten des neuen Gehaltssystems.
Seit dem 1. Dezember 2017 besteht für Handelsbetriebe die Möglichkeit den neuen Kollektivvertrag für ihre Angestellten und Lehrlinge anzuwenden. Ab 1. Dezember 2021 ist das neue Entgeltsystem verpflichtend.

Die Zielgruppe:

  • Personalverrechner
  • Personalverantwortliche
  • Mitarbeiter von Steuerberatern und Wirtschaftstreuhändern
  • Unternehmer
  • Personen, die in Handelsbetrieben Personalangelegenheiten betreuen und
  • sonstige Personen, welche im Alltag mit (arbeitsrechtlichen) Entscheidungen in diesem Bereich konfrontiert werden

Die Voraussetzungen:

Allgemeine Personalverrechnungskenntnisse bzw. Praxis

Die Inhalte:

  • Kollektivvertrag Handel
  • Die neue Gehaltsordnung
  • Neue Beschäftigungsgruppen
  • Änderungen durch das neue System
  • Ab wann gilt das neue System für die Mitarbeiter?
  • Günstiger Zeitpunkt für den Umstieg?
  • Anrechenbarkeit von Vordienstzeiten im neuen Gehaltssystem
  • Im neuen System ist die Entlohnung niedriger als im alten System. Was tun?
  • Aufrechterhaltung des „IST“-Gehalts?
  • Berechnungen zum Umstieg vom alten System ins neue System
  • Umreihung im Gehaltssystem
  • Vertretungsgeld
  • Reformbeitrag 1
  • Reformbeitrag 2
  • Spezialisierung und Einreihung im neuen System
  • Beispiele u.v.m.

Die Trainingsziele:

Das Seminar bietet Ihnen eine praxisbezogene Hilfestellung zur korrekten Einstufung von neuen Mitarbeitern sowie zur Umstellung von bestehenden Mitarbeitern auf den neuen Kollektivvertrag bzw. das neue Gehaltssystem. 

Der Trainer:

Peter Lepschi

Sozialversicherungs- und Personalverrechnungsexperte, Koordinator im Versicherungsrecht bei der OÖGKK, Referent, Fachautor

Live-Online-Kurs

Lernen wie im Seminarraum – nur ohne Anreise und bequem von Zuhause oder von Ihrem Arbeitsplatz aus. Ein fixer Stundenplan gibt die Termine vor, Ihr Trainer unterrichtet Sie und Ihre Kollegen zu festgelegten Zeiten mit dem Videokonferenztool „Zoom“. Wo immer Sie sich gerade aufhalten, über das Internet sind Sie live dabei, arbeiten aktiv mit und können sich jederzeit an der Kommunikation im virtuellen Lernraum beteiligen.

  • Sie benötigen ein mit dem Internet verbundenes Endgerät, d. h. einen PC, ein Notebook, ein Tablet oder Smartphone sowie Lautsprecher oder Kopfhörer, optimaler Weise verwenden Sie jedoch ein Headset, um eine bessere Tonqualität zu erhalten und eine Webcam (extern oder im Gerät integriert), um sich via Video auszutauschen.
  • Sie erhalten vor Ihrem Kurstermin Ihren Zugangs-Link zur Zoom-Videokonferenz. Um Ihre Teilnahme eindeutig zuordnen zu können, melden Sie sich bitte mit Ihrem Vor- UND Nachnamen an.