4851 Analyse und Gestaltung von Prozessen

REFA 4.0 - Teil 1
An Digitalisierung, Industrie 4.0 und Lean Production kommt heute kein Unternehmen mehr vorbei. Aber was bedeutet das konkret für die Arbeitswelt? Welche Methoden und Werkzeuge werden hier verwendet? Um den Unternehmensanforderungen gerecht zu werden, setzt REFA genau hier an. In diesem ersten Teil der REFA-Grundausbildung 4.0 zeigen wir Ihnen, wie Sie als REFA-Arbeitsorganisator die betrieblichen Abläufe analysieren, gestalten, optimieren und für die digitalisierte Arbeitswelt vorbereiten können.

4 Kurstermine
01.10.2021 - 05.11.2021
WIFI Wels

Verfügbar
635,00 eur
inkl. REFA-Unterlagen, Lizenz- und Prüfungsgebühr
Screenreader Text

1.10. bis 5.11.2021,
Fr 14:30 bis 20:30 Uhr,
zusätzlich 9.10.2021 8:30 bis 15 Uhr

Kursdauer: 40 (Einheiten)

Dr. Koss-Str. 4
4600 Wels

11.10. bis 10.11.2021,
Mo,
Mi 18 bis 22 Uhr,
Prüfung am 11.11.2021

Kursdauer: 40 (Einheiten)

Wiener Straße 150
4021 Linz

28.10. bis 25.11.2021,
Di,
Do 18 bis 22 Uhr,
Prüfung am 25.11.2021

Kursdauer: 40 (Einheiten)

Robert-Kunz-Straße 9
4840 Vöcklabruck

4.3. bis 1.4.2022,
Fr 14:30 bis 22 Uhr,
Prüfung am 7.4.2022

Kursdauer: 40 (Einheiten)

Dr.-Thomas-Senn-Straße 10
4910 Ried

4851 REFA Teil 1 - Analyse und Gestaltung von Prozessen

Der Begriff Prozess - verstanden als Ablauf bzw. Vorgang - gehört wohl in allen Wirtschaftszweigen zu den Stichwörtern, die ständig mit Herausforderungen verbunden sind. Mit der REFA-Grundausbildung 2.0 lernen Sie, wie und mit welchen Hilfsmitteln sich Prozesse analysieren und professionell gestalten lassen.

Ihr Nutzen und Seminarziele:

  • Sie kennen die REFA-Methoden zur Analyse, Gestaltung und Optimierung von Arbeitsplätzen und -prozessen.
  • Sie können die Bedeutung der REFA-Methoden für den Unternehmenserfolg und für eine humane Arbeit einschätzen.
  • Sie wissen, wie Sie als REFA-Arbeitsorganisator kompetent im Unternehmen handeln.
  • Sie verstehen die Funktion des REFA-Arbeitssystems als betriebliche Leistungseinheit und Prozessbaustein.
  • Sie setzen REFA-Standardprogramme zur systematischen Gestaltung von Arbeitssystemen und Prozessen ein.
  • Sie kennen die verschiedenen REFA-Ablauf- und Zeitarten zur systematischen Gliederung von Arbeitsabläufen und können den Zeitbedarf für Prozesse ermitteln.
  • Sie strukturieren und bewerten Arbeitsaufgaben und Arbeitsabläufe.
  • Sie sind mit den Methoden zur Analyse, Darstellung und Gestaltung betrieblicher Prozesse vertraut.

Die Inhalte:

  • Erfolgreiche Unternehmen, humane Arbeit und REFA
  • Sozialkompetenz des REFA-Arbeitsorganisators
  • Das REFA-Arbeitssystem (Leistungseinheit und Prozessbaustein)
  • Prozessorientierte Arbeitsorganisation
  • Arbeitsdatenmanagement I (Grundlagen/Methoden/Ablauf- und Zeitarten)
  • Arbeitsdatenmanagement II (Ablaufstrukturen/Prozessdarstellungen)
  • Aufgabe und Ablauf (Gliederung und Gestaltung)

Die Zielgruppe:

  • Fach- und Führungskräfte
  • Meister und Techniker
  • Mitarbeiter, die weiterführende REFA-Qualifikationen anstreben

Die Prüfung:

Schriftliche Prüfung, Theorie und teilweise Rechenaufgaben, Dauer ca. 90 min

Notenspiegel positiv ab 50,1%, danach Abstufung, Korrektur durch Trainer;

Der Abschluss:

Nach einer Abschlussprüfung zum Teil 1 der REFA Grundausbildung 2.0 erhalten Sie ein Zeugnis über Ihre erfolgreiche Teilnahme am Seminar „Analyse und Gestaltung von Prozessen“.