5431 Automatisierungstechnik Modul 1

Mechanik und Fluidtechnik
Sie lernen die technischen Grundlagen im Bereich Mechanik, Maschinenelemente, Hydraulik und Pneumatik in Theorie und Praxis kennen.

Derzeit ist leider kein Termin verfügbar

Wir informieren Sie gerne sobald ein neuer buchbarer Kurstermin angeboten wird.

5431 Automatisierungstechnik Modul 1

In dem Kurs „Automatisierungstechnik“ erlernen Sie die erforderlichen Kenntnisse in den Bereichen Mechanik, Pneumatik und Hydraulik, die für Inbetriebnahme und Instandhaltung von automatisierten Anlagen notwendig sind.

Dieser Kurs ist Teil des Lehrgangs zum „Geprüften Automatisierungstechniker“:

Modul 1: Mechanik und Fluidtechnik 5431

Modul 2: Elektrotechnik und Elektrohydraulik 5432 (entfällt für Facharbeiter im Elektrobereich)

Modul 3: Regelungstechnik und Antriebstechnik 5433

Modul 4: Steuerungstechnik inkl. SPS und Bustechnologie 5434

Modul 5: Robotertechnik - Programmieren und anbinden an die SPS 5435

Modul 6: Anbindung CNC-Technik 5436

An die Facharbeiter der Industrie werden zunehmend höhere Anforderungen gestellt. Der Instandhaltungsbereich entwickelt sich immer mehr zu einem Bereich, in dem nicht nur spezialisiertes Fachwissen, sondern auch fachübergreifendes Denken und Handeln, Erkennen komplexer Zusammenhänge oder auch Kommunikationsfähigkeit erforderlich ist. Mit dem Lehrgang zum Anlagentechniker und dem Aufbaumodul Instandhaltungstechniker erwerben Sie praxisorientiert und effizient genau diese notwendigen Kompetenzen. Durch das modulare Ausbildungskonzept können Facharbeiter mit dem entsprechenden Vorwissen die Ausbildungsdauer sogar noch verkürzen, sodass die Lernziele noch schneller erreicht werden.

Die Inhalte:

Mechanische Instandhaltung

  • Schutzmaßnahmen und Sicherheitsvorschriften
  • Grundlagen der Instandhaltung
  • Antriebselemente
  • Wälzlager
  • Maschinenelemente
  • Verbindungstechnik (Schrauben, Nieten, Schweißen, Löten)
  • Rohrverbindungen und Rohrverlegung
  • Praktische Anwendung

Grundlagen der Hydraulik

  • Aufbau und Arbeitsweise hydraulischer Anlagen
  • Physikalische Grundlagen
  • Hydraulische Energieversorgung
  • Hydraulische Antriebselemente
  • Hydraulische Steuerelemente
  • Symbolik und Planlesen
  • Praktischer Aufbau hydraulischer Schaltung

Grundlagen der Pneumatik

  • Aufbau und Funktionsweise pneumatischer Anlagen
  • Physikalische Grundlagen
  • Druckluft Erzeugung, Aufbereitung
  • Pneumatische Steuerelemente
  • Symbolik und Planlesen
  • Praktischer Aufbau pneumatischer Schaltungen

Die Zielgruppe:

Techniker oder Anlagenbetreuer ohne mechanische Ausbildung, die im Bereich Inbetriebnahme, Wartung und Instandhaltung arbeiten (möchten).

Personen mit Facharbeiterabschluss im Metallbereich, die über gute Kenntnisse im Bereich Hydraulik/Pneumatik verfügen, können dieses Modul überspringen. Für alle anderen Interessenten ist dieses Modul Voraussetzung für die Prüfung zum Automatisierungstechniker (5438) und WIFI-Instandhaltungstechniker sowie für den Einstieg in das nachfolgende Modul 5432.

EDV-Grundkenntnisse sind für den Besuch dieses Kurses erforderlich!

Dieses Seminar bieten wir auch:

  • Exklusiv für Ihr Unternehmen
  • Absolut praxisnah – auf Ihren Bedarf abgestimmt
  • Zeitlich, örtlich und inhaltlich flexibel

Jetzt anfragen: