7185 Modul 5 - Vorbereitung auf die Unternehmerprüfung

Betriebswirtschaft-Basisausbildung für Fleischer
Sie eignen sich eine betriebswirtschaftliche Grundausbildung an und machen sich fit für die Unternehmerprüfung sowie die unternehmerische Praxis.

1 Kurstermin
31.07.2021 - 31.07.2021
WIFI Linz

Verfügbar
1.388,00 eur
inkl. Unterlagen
Screenreader Text

Frühjahr 2021,
der Termin ist ab Oktober im Online-Kursbuch unter wifi.at/ooe verfügbar

Kursdauer: 188 (Einheiten)

Wiener Straße 150
4021 Linz

7185 Modul 5 - Vorbereitung auf die Unternehmerprüfung

Im Kurs eignen Sie sich eine betriebswirtschaftliche Grundausbildung an und bereiten sich auf die Unternehmerprüfung sowie die unternehmerische Praxis vor.

Die Trainingsziele:

Sie kennen die für die selbständige Ausübung Ihres Handwerks erforderlichen kaufmännischen und rechtlichen Grundlagen und können diese selbständig in Ihrem Arbeitsbereich anwenden:

  • Unternehmerisches Denken und Handeln
  • Kommunikation und Verhalten innerhalb des Unternehmens und gegenüber nicht dem Unternehmen angehörigen Personen
  • Marketing
  • Organisation
  • Unternehmerische Rechtskunde
  • Rechnungswesen
  • Mitarbeiterführung und Personalmanagement

Der Kurs vermittelt die für die selbständige Ausübung eines Handwerks oder Gewerbes erforderlichen betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Kenntnisse:

  • Unternehmerisches Denken und Handeln
  • Kommunikation und Verhalten innerhalb des Unternehmens und gegenüber nicht dem Unternehmen angehörigen Personen
  • Marketing
  • Organisation
  • Unternehmerische Rechtskunde
  • Rechnungswesen
  • Mitarbeiterführung und Personalmanagement

Die Meisterakademie des Österreichischen Fleischerhandwerks:

Die Meisterakademie des österreichischen Fleischerhandwerks ist eine Kooperation mit der Bundesinnung der Fleischer und der Österreichischen Lebensmittelakademie.

Die Meisterakademie besteht aus insgesamt fünf Kursen und bietet neben der Vorbereitung auf die Meisterprüfung noch die weitere Ausbildung, die mit Diplom abgeschlossen wird: „Meister-Fleischsommelier“.

Voraussetzung ist der Nachweis der erfolgreich abgelegten Meisterprüfung.

Ziel ist die Vorbereitung auf die Meisterprüfung und darauf aufbauend eine weiterführende facheinschlägige Zusatzqualifikation mit anerkanntem Abschluss.

Vorbereitung auf die Meisterprüfung:

  • Modul 1 – Praktische Fachausbildung (Vorbereitung auf den fachlich praktischen Prüfungsteil)
  • Modul 2 – Theoretische Fachausbildung (Vorbereitung auf den fachlich mündlichen Prüfungsteil)
  • Modul 3 - Betriebswirtschaft im Fleischerhandwerk I (Vorbereitung auf den fachlich schriftlichen Prüfungsteil)
  • Modul 5 – Betriebswirtschaft-Basisausbildung (Vorbereitung auf den Prüfungsteil Unternehmerprüfung)

Die Zielgruppe:

  • Gesellen, die sich auf die Meisterprüfung vorbereiten möchten
  • Gesellen, die die Ausbildung „Meister-Fleischsommelier“ absolvieren möchten

Die Meisterprüfung:

Einzige Voraussetzung für den Prüfungsantritt ist die Vollendung des 18. Lebensjahres.

Prüfungsstelle ist die Meisterprüfungsstelle der Wirtschaftskammer OÖ, Wiener Straße 150, 4020 Linz. Tel. 05-90909-4041, Herr Manfred Meindl oder Internet: http://wko.at/ooe/bp.

Die Meisterprüfung besteht aus 5 Modulen:

  • Modul 1: Fachlich praktische Prüfung
  • Modul 2: Fachlich mündliche Prüfung
  • Modul 3: Fachlich schriftliche Prüfung
  • Modul 4: Ausbilderprüfung (entfällt bei erfolgreich abgelegter Unternehmerprüfung oder erfolgreich absolviertem Ausbildertraining)
  • Modul 5: Unternehmerprüfung

Für Anmeldung und nähere Informationen wenden Sie sich bitte an die Prüfungsstelle.

Unternehmerprüfung und Ausbilderprüfung:

Nähere Informationen zur Unternehmerprüfung und Ausbilderprüfung (Entfall, Anmeldung, Prüfungsgebühr,) finden Sie unter:

https://www.wko.at/service/bildung-lehre/unternehmerpruefung-ausbilderpruefung.html

Die Gewerbeausübung:

Voraussetzung:

Meisterprüfung, oder

Zeugnisse über

  • den erfolgreichen Besuch einer berufsbildenden höheren Schule oder deren Sonderformen, deren Ausbildung im Bereich Lebensmitteltechnologie mit einem für das Handwerk spezifischen Schwerpunkt liegt, und
  • eine mindestens eineinhalbjährige fachliche Tätigkeit, oder

Zeugnisse über

  • den erfolgreichen Besuch einer Werkmeisterschule für Berufstätige, deren Ausbildung in einem für das Handwerk spezifischen Schwerpunkt liegt, und
  • die erfolgreich abgelegte Unternehmerprüfung, sofern diese nicht entfällt, und
  • eine mindestens zweijährige fachliche Tätigkeit, oder

Zeugnisse über eine ununterbrochene, mindestens sechsjährige einschlägige Tätigkeit als Selbständiger oder Betriebsleiter oder

Zeugnisse über

  • die erfolgreich abgelegte Lehrabschlussprüfung im Lehrberuf Fleischverarbeitung oder in einem mindestens zweijährig verwandten Lehrberuf oder den erfolgreichen Besuch einer mindestens dreijährigen berufsbildenden Schule, deren Ausbildung im Bereich Lebensmitteltechnologie mit einem für das Handwerk spezifischen Schwerpunkt liegt, und
  • eine nachfolgende ununterbrochene, mindestens dreijährige einschlägige Tätigkeit als Selbständiger oder Betriebsleiter, oder

Zeugnisse über

  • eine ununterbrochene, mindestens dreijährige einschlägige Tätigkeit als Selbständiger und
  • eine mindestens fünfjährige einschlägige Tätigkeit als Unselbständiger, oder

Zeugnisse über

  • die erfolgreich abgelegte Lehrabschlussprüfung im Lehrberuf Fleischverarbeitung oder in einem mindestens zweijährig verwandten Lehrberuf oder den erfolgreichen Besuch einer mindestens dreijährigen berufsbildenden Schule, deren Ausbildung im Bereich Lebensmitteltechnologie mit einem für das Handwerk spezifischen Schwerpunkt liegt, und
  • eine nachfolgende ununterbrochen, mindestens fünfjährige fachspezifische Tätigkeit in leitender Stellung