8063 Vorbereitung auf die Meisterprüfung Garten- u. Grünflächengestalter

für die Module 1B, 2B und 3
Sie bereiten sich auf die Module 1B, 2B und 3 für die Meisterprüfung der Garten- u. Grünflächengestalter (Landschaftsgärtner) vor. Sie erarbeiten sich die Projektentwicklung, Planung, Kalkulation und Darstellung landschaftsgärtnerischen Gestaltungsvorhaben, Sicherheitsmanagement, Qualitätssicherung, Auftragsabwicklung, Kundenberatung und Abrechnung durch Gruppenarbeiten, Erfahrungsaustausch und Selbststudium.

Derzeit ist leider kein Termin verfügbar

Wir informieren Sie gerne sobald ein neuer buchbarer Kurstermin angeboten wird.

8063 Vorbereitung auf die Meisterprüfung Garten- u. Grünflächengestalter

Im Vorbereitungskurs auf die Meisterprüfung Garten- u. Grünflächengestalter bereiten Sie sich auf die Module 1B, 2B und 3 für die Meisterprüfung der Garten- u. Grünflächengestalter (Landschaftsgärtner) vor. Die Module 1B, 2B und 3 sind jene Prüfungsteile die Sie mit einer abgeschlossener Lehrabschlussprüfung als Landschaftsgärtner oder landwirtschaftlicher Gärtner absolvieren müssen.

Die Zielgruppe:

Interessierte Personen mit abgeschlossener Lehrabschlussprüfung als Landschaftsgärtner oder landwirtschaftlicher Gärtner.

Die Inhalte:

  • Projektentwicklung
  • Planung
  • Kalkulation und Darstellung landschaftsgärtnerischen Gestaltungsvorhaben
  • Sicherheitsmanagement
  • Qualitätssicherung
  • Auftragsabwicklung
  • Kundenberatung
  • Abrechnung
  • Pflanzenkenntnis
  • Ökologie
  • Materialien
  • gärtnerische Bautechnik
  • Vegetationstechnik
  • Maschineneinsatz
  • Bodenkunde
  • Düngelehre
  • Pflanzenschutz
  • Normen, Gesetzliche Bestimmungen und Arbeitsverfahren.

Die Voraussetzung:

abgeschlossene Lehrabschlussprüfung als Landschaftsgärtner oder landwirtschaftlicher Gärtner

Der Hinweis:

Es sind ca. 120 Std. Selbststudium einzuplanen.

Infos über die Meisterprüfung: https://www.wko.at/branchen/ooe/gewerbe-handwerk/gaertner-floristen/meisterpruefung.html

Detaillierte Informationen zu der Förderung in der Höhe von 1.000 Euro pro Person finden Sie hier.