8150 All Inclusive Tageslehrgang für Metalltechnik-Meister / Schlossermeister

Unternehmertraining, Theorie und Praxis
Mit diesem Lehrgang bereiten Sie sich auf die theoretische und praktische Meisterprüfung für Metalltechnik ("Metall- und Maschinenbau" oder "Schmiede und Fahrzeugbau") einschließlich der Unternehmerprüfung vor. Zusätzliche Anmeldung zu Kurs 8152K erforderlich!

1 Kurstermin
04.01.2021 - 03.05.2021
WIFI Linz

Verfügbar
7.380,00 eur
inkl. Unterlagen
Screenreader Text

4.1. bis 3.5.2021,
Mo bis Fr 8 bis 16:45 Uhr

Kursdauer: 730 (Einheiten)

Wiener Straße 150
4021 Linz

8150 All Inclusive Tageslehrgang für Metalltechnik-Meister / Schlossermeister

Als Metalltechniker haben Sie ausgezeichnete Berufschancen. Die Krönung Ihrer Handwerker-Karriere bleibt aber die Meisterprüfung. Mit dem WIFI-Vorbereitungskurs zur Meisterprüfung für Metalltechniker legen Sie schon heute den Grundstein für Ihre Top-Qualifizierung! Mit dem WIFI-Kurs und der darauffolgenden Prüfung erfüllen Sie alle Voraussetzungen für die Führung und Leitung eines handwerklichen Meisterbetriebes und für Ihre berufliche Selbständigkeit. Zudem bietet Ihnen die erfolgreich abgelegte Meisterprüfung die Möglichkeit zur Übernahme einer Führungsposition in mittleren und größeren Unternehmen. Die Kursinhalte von „All Inclusive Tageslehrgang für Metalltechniker“ sind auf die Prüfungsordnung der Meisterprüfung abgestimmt. So können Sie sich einfach und konsequent auf alle praktischen und theoretischen Prüfungsaufgaben vorbereiten. Im Vorbereitungskurs beschäftigen Sie sich mit allen prüfungsrelevanten Kenntnissen und Fertigkeiten und erwerben umfangreiches Know-how. Bereit für Ihre Karriere?

Der All–Inclusive-Vorbereitungskurs besteht aus drei Blöcken:

  • Unternehmertraining
  • fachtheoretische Ausbildung
  • praktische Ausbildung

Mit dieser All–Inclusive-Vorbereitung bekommen Sie also zusätzlich zum theoretischen Fachkurs noch eine Praxisausbildung sowie das Unternehmertraining inkl. Teambuilding-Seminar (Outdoor-Training). Das Seminar ist fixer Bestandteil des Lehrgangs und wird Ihnen auch für eine spätere Tätigkeit als Führungskraft oder Lehrlingsausbilder wertvolle Impulse liefern.

Bei geringen Praxiskenntnissen empfehlen wir den Besuch zusätzlicher Praxiskurse (Drehen, Fräsen, Schweißen) vor Lehrgangsbeginn.

Passend zur All–Inclusive-Vorbereitung haben wir für Sie eigene Unternehmer- und Meisterprüfungstermine geplant. Detaillierte Informationen zum Lehrgang erhalten Sie beim zuständigen Fachbereichsleiter, Herrn Döberl, Tel: 05-7000-7421.

Die Kursinhalte:

Fachzeichnen:

Normgerechte Darstellung und Bemaßung, Passungen, Oberflächenangaben, Detail-Werkstatt- und Zusammenstellungszeichnungen, CAD.

Fachrechnen:

Grundlagen, Winkelberechnungen, Hebelberechnungen, Fertigkeitslehre, Hydraulik-Pneumatik, Gasgesetz, Ausdehnungsberechnungen.

Fachkunde:

Arbeitsvorbereitung, Physikalische Grundlagen, Grundbegriffe: Elektrotechnik, Hydraulik, Pneumatik, Steuerungs- und Regeltechnik, CNC-Grundlagen, Werkzeugmaschinen: Spanabhebende, spanlose Werkzeuge und Vorrichtungen bei der Formgebung, Fertigungstechnik - zerspanend, Messtechnik, Passungen und Toleranzen (Form- und Lagetoleranzen), Maschinenelemente und Verbindungselemente, Verbindungstechnik

Werkstoffkunde:

Werkstoffe, Eigenschaften, Verwendungen, Wärmebehandlung, Werkstoffprüfung, Handelsformen der Werkstoffe, Oberflächenbehandlung und Korrosionsschutz,

Schmier- und Kühlmittel, Grundlagen der Metallveredelung

Schlosserkunde:

Rohrleitung und Bauteile, Fachliche Sondervorschriften: Sicherheitsvorschriften, Baurechtliche Vorschriften, Umweltschutz, Abfallentsorgung- und –trennung, Brand-, Lärm- und Unfallschutz, Erste Hilfe.

Die Zielgruppe:

Anwärter auf die Meisterprüfung in der Metalltechnik.

Bedenken Sie, dass es bei der Prüfung um die Anfertigung eines Meisterstücks geht, das sehr hohe Anforderungen an die Kandidaten stellt. Bei geringen Praxiskenntnissen ist auch für Facharbeiter der Besuch zusätzlicher Praxiskurse (Drehen, Fräsen, alle 3 Schweißverfahren) vor Lehrgangsbeginn notwendig.

Es ist daher wichtig, dass Sie bereits vor den Praxisteilen im Kurs gute Kenntnisse in den Bereichen Drehen, Fräsen und Schweißen haben! Die Inhalte aus Kurs 8171 (Drehen 1) und (8175 Fräsen 1) stellen eine absolute Mindestanforderung dar, die Sie auf jeden Fall beherrschen müssen.

Orientierungsgespräch:

Das Orientierungsgespräch (Kurs Nr. 8152) ist Voraussetzung für die Teilnahme am Kurs "8150 All Inclusive Tageslehrgang für Metalltechniker-Meister". Das Gespräch dauert ca. 30 Minuten.

Die Teilnehme am Orientierungsgespräch ist bei einer Anmeldung zu Kurs 8150 verpflichtend!

Mit einer Anmeldung zu Kurs 8150 sollte die Anmeldung zum Orientierungsgespräch 8152 einhergehen. Die endgültige Zulassung zur Teilnahme am Lehrgang nach dem Orientierungsgespräch behält sich das WIFI OÖ vor.

Teilnehmer, die 2 Schweißer-Zertifikate nachweisen können, sind von einem Teil der praktischen Arbeit (Schweißprobe) befreit. Folgende Schweißer-Zertifikate werden anerkannt:

  • Elektro - Schweißen
  • MAG - Schweißen
  • WIG – Schweißen

Zum Zeitpunkt der Prüfung müssen die Zertifikate gültig sein, ansonsten werden diese nicht angerechnet! Die Prüfung bzw. Verlängerung der Schweißzertifikate kann auch im WIFI unter folgenden Kursen (Elektro/MAG Kurs-Nr. 4304 oder WIG Kurs-Nr. 4303) abgelegt werden.

Weitere Informationen:

Für alle Interessenten an einer Meisterausbildung empfehlen wir den Besuch des kostenlosen und unverbindlichen Infoabends an (Kursnr. 8149).

Unternehmerprüfung:

Die Unternehmerprüfung findet im Kursjahr 18/19 an folgenden Terminen statt:

24.02.2020

08:00-16:45

schriftl. Prüfung

02.03.2020

08:00-16:45

mündl. Prüfung

03.03.2020

08:00-16:45

mündl. Prüfung

Die Meisterprüfung:

Die Anmeldung zur Prüfung kann im Verlauf des Lehrganges durchgeführt werden. Die Prüfung selbst erfolgt im Verlauf der nächsten Monate nach Lehrgangsende.

Die Zeichnungen der Meisterstücke sowie deren Bewertung, Prüfungsmodalitäten und Zulassungsbedingungen zur Meisterprüfung können beim Prüfungsservice angefordert werden. (Herr Bernegger Tel. 05-90909 DW 4033)

Hinweis: Das All-Inclusive Angebot bezieht sich auf die benötigten Lehrinhalte. Die Prüfungsgebühren, die die Prüfungsstelle der Wirtschaftskammer einhebt, sind in den WIFI-Kurskosten nicht enthalten.

Alle Meisterprüfungskandidaten im Bereich Metalltechnik und Schmiedetechnik müssen bei der praktischen Prüfung ein Meisterstück fertigen. Derzeit kann unter folgenden Stücken gewählt werden:

Metalltechnik für Metall- und Maschinenbau

  • Dornpresse + Schweißprobe E + WIG
  • Panzertürl + Schweißprobe E + WIG + Drehprobe
  • CNC-Schraubstock + Schweißprobe E + WIG
  • Niro-Postkasten + Schweißprobe E + Drehprobe

Metalltechnik für Schmiede und Fahrzeugbautechnik

  • Ziergitter + Schweißprobe E + WIG + Drehprobe

Bei der Ablegung der Schmiedemeisterprüfung wird vorausgesetzt, dass Sie eine sehr gute Berufspraxis im Schmiedebereich haben. Im Vorbereitungskurs ist eine Schmiedevorbereitung nur in sehr eingeschränktem Umfang möglich (z.B. 1 Tag Kennenlernen der Werkstätten in der Berufsschule Wels).

Wir empfehlen vorab den Besuch der Schmiedekurse (8144 und 8145).

Mitzubringen:

Schreibmaterial, Taschenrechner mit Winkelfunktion, alle Dienstzeugnisse Ihrer bisherigen Tätigkeiten, Geburtsurkunde und Lehrbrief.