8739 Ausbildung zum Badewart für Bäder mit Großanlagen - Prüfung

Die Prüfung erfolgt mündlich durch eine Prüfungskommission und dauert ca. 15 Minuten.

1 Kurstermin
19.03.2021 - 19.03.2021
WIFI Linz

Verfügbar
90,00 eur
Screenreader Text

19.3.2021,
Fr 8 bis 13 Uhr

Kursdauer: 0 (Einheiten)

Wiener Straße 150
4021 Linz

8739 Ausbildung zum Badewart für Bäder mit Großanlagen - Prüfung

Die Anforderungen an das Bäderpersonal sind sehr vielfältig und werden neben den einschlägigen bädertypischen Gesetzen auch in einer Vielzahl von anderen Gesetzen und Verordnungen, zB.: Allgemeines Bürgerliches Gesetzbuch, Gewerbeordnung, Straßenverkehrsordnung, ArbeitnehmerInnenschutzgesetz, sowie ÖNORMEN geregelt.

Die Zielgruppe:

Alle, die den Kurs 8738 Ausbildung zum Badewart für Bäder mit Großanlagen absolviert haben.

Die Voraussetzungen:

  • Besuch des Kurses 8738 - Ausbildung zum Badewart für Großanlagen (Anwesenheit mindestens 80%)
  • Identitätsnachweis
  • Mindestalter 18 Jahre
  • Helferschein (nicht älter als 5 Jahre zurückliegend) a
  • Erste-Hilfe-Ausbildung (16-stündiger Ersthelferkurs) (nicht älter als 5 Jahre zurückliegend) b,c
  • Erste-Hilfe-Ausbildung (Zusatzausbildung mit besonderer Berücksichtigung von Ertrinkungsnotfällen) c

Die Prüfung:

  • Die Prüfung besteht aus einem Fachgespräch, abgenommen durch eine Prüfungskommission.
  • Die Prüfungskommission besteht aus dem Lehrgangsleiter und mindestens einem weiteren Fachtrainer.
  • Die Prüfung dauert pro Kandidat circa 15 Minuten.
  • Bei positivem Bestehen erhalten Sie Ihr Zeugnis direkt nach der mündlichen Prüfung überreicht.
  • Bei der Prüfung sind keine Hilfsmittel erlaubt.

n  Alle Kursinhalte Nr. 8738 „Ausbildung zum Badewart für Großanlagen“ sind prüfungsrelevant.

n  Die Prüfung gilt als bestanden, wenn 51% der Prüfungsfragen korrekt beantwortet werden.

  • Wenn Sie trotz Kursbesuch die Prüfung nicht bestehen, können Sie im Rahmen der WIFI-Wissensgarantie den Kurs noch einmal kostenlos wiederholen.

Ihr Qualifikationsnachweis:

Zeugnis

a     Helferschein gemäß Erlass 704.730/0004-VI/4/2005

b     16-stündige Ausbildung nach den vom Roten Kreuz ausgearbeiteten Lehrplänen oder eine andere, zumindest gleichwertige Ausbildung

c     diese Ausbildungen dürfen auch kombiniert werden