WIFI Kurssuche

0771 Ausbildung zum Dipl. Meditations- und Achtsamkeitstrainer

Diese Ausbildung bietet Ihnen den Rahmen für jede Menge Meditations- und Übungspraxis. Sie erhalten zudem alle Kenntnisse und Fertigkeiten, um als Meditationstrainer und Kursleiter tätig zu sein. Die Teilnehmer lernen, einander bei der Anleitung von Meditationen zu vertrauen, ein Verständnis von Meditation weiterzugeben sowie Meditierende zu begleiten. Darüber hinaus erschließt sich - durch Meditation - auch ein tiefer Einblick in Wahrheit und Unwahrheit, Quelle, Sinn und Zweck des Daseins.

Derzeit ist leider kein Termin verfügbar

Wir informieren Sie gerne sobald ein neuer buchbarer Kurstermin angeboten wird.
Bitte informieren Sie mich über neue Kurstermine

0771 Ausbildung zum Dipl. Meditations- und Achtsamkeitstrainer

Als Meditationstrainer starten Sie erste Schritte auf Ihrer individuellen Reise zu sich selbst und erlernen Techniken um andere Menschen vertrauensvoll in einem modernen Beruf als sog. "Neuer Selbstständiger“ fachlich und menschlich zu unterstützen und zu begleiten.

Die Inhalte:

  • Eigenerfahrung und Selbstwahrnehmung

Wer sich selbst in Meditation erlebt und mental still beobachten lernt, kann andere dabei begleiten (sich leeren und füllen - tiefe Entspannung erfahren - sich selbst kennen lernen und annehmen, Vorlieben und Widerstände in sich erkennen lernen – 24 Einheiten pro Modul Schweigezeit als wertvolles Mittel zu mehr Bewusstheit vs. Selbstbeschneidung erleben)

  • Lern- und Übungspraxis

Authentisches Anleiten aus dem Herzen überträgt Freude am Mittun (Anleitung von stillen, geführten und bewegten Meditationstechniken in der Gruppe und als Trainer üben und Resonanz erfahren - sich dabei sehen und sein lassen können)

  • Theoretische Grundlagen

Was ist Meditation, was Achtsamkeit? Was nicht? (Entmystifizierung von Meditation – Klärung von Konzepten und religiöser sowie weltanschaulicher Entkopplung) - körperliche und psychische Wirkungen der Übungen - Beantwortung häufiger Fragen von Meditierenden - Planung und Organisation von Stunden, Kursen und Stilletagen.

  • Rechtliche und wirtschaftliche Grundlagen

Definition des Tätigkeitsbereiches - Selbstmarketing - Abgrenzung zu Heil- und Therapieberufen - Möglichkeiten und Grenzen der gewerblichen Tätigkeit - rechtliche und steuerliche Situation.

Das Ziel:

Diese Ausbildung bietet Ihnen den Rahmen für jede Menge Meditations- und Übungspraxis. Sie eignen sich alle Kenntnisse und Fertigkeiten an, um als Trainer tätig zu sein. Als Teilnehmer/-innen erwerben sie zu allererst einmal Kompetenz durch eigene Erfahrung. Sie lernen sich bei der Weitergabe von vielfältigen Übungsmethoden vollständig zu vertrauen. Sie entwickeln ein Verständnis von Meditation und sind rasch in der Lage dieses weiterzugeben sowie Meditierende in ihrer Entwicklung von Achtsamkeit zu begleiten.

Darüber hinaus erschließt sich den Teilnehmern, durch Meditation, immer auch ein tiefer Einblick in existentielle Wahrheit vs. bloßes konzeptionelles Verständnis, Quelle, Sinn und Zweck des Daseins.

Die Zielgruppe:

Alle Personen, die sich ein gelasseneres achtsameres Leben wünschen, vor haben selbstständig oder angestellt als Meditations- und Achtsamkeitstrainer tätig zu sein, und alle, die ihre vorhandene Tätigkeit mit Meditation ergänzen oder bereichern möchten.

Die Voraussetzungen:

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Körperliche und psychische Belastbarkeit
  • Übernahme von vollständiger Eigenverantwortung während der Ausbildung
  • Bereitschaft, zwischen den Modulen Selbsterfahrung durch Meditation zu entwickeln.

Mitzubringen:

  • Bequeme Kleidung, warme Socken, Hausschuhe
  • Decke
  • Kissen
  • Hand- oder Duschtuch

Die Trainer:

Wolfgang Kaschel

Edeltraud Schneider