WIFI Kurssuche

0905 Lernstoff leichter verstehen und bildhaft merken

In Bildern denken und Worte malen - für Kids von 10-13
Lerne spielerisch mit eigenen Bildchen und Symbolen den Lernstoff so aufzubereiten, dass du ihn leichter verstehen und einfacher merken kannst. Begleitet wirst du dabei von Conny Wolf, der Erfinderin von "Oups".

3 Kurstermine
16.04.2019 - 16.04.2019
WIFI Linz
Verfügbar
40,00 eur

16.4.2019,
Di 9 bis 13:15 Uhr

Kursdauer: 5.0 (Einheiten)
Stundenplan

Wiener Straße 150
4021 Linz

23.7.2019,
Di 9 bis 13:15 Uhr

Kursdauer: 5.0 (Einheiten)
Stundenplan

Wiener Straße 150
4021 Linz

28.8.2019,
Mi 9 bis 13:15 Uhr

Kursdauer: 5.0 (Einheiten)
Stundenplan

Wiener Straße 150
4021 Linz

0905 Lernstoff leichter verstehen und bildhaft merken

Im Workshop „Lernstoff leichter verstehen und bildhaft merken“ lernst du spielerisch mit eigenen Bildchen und Symbolen den Lernstoff so aufzubereiten, dass du ihn leichter verstehen und einfacher merken kannst. Begleitet wirst du dabei von Conny Wolf, der Erfinderin von "Oups".

Manchen Menschen fällt es leicht in Bildern zu denken. Das ist eine großartige Fähigkeit, die sich auf vielfältige Weise trainieren und sinnvoll einsetzen lässt.

In diesem Workshop finden wir gemeinsam spielerisch heraus, wie du Inhalte, Texte und Informationen mit Farben, gezeichneten Bildchen und Symbolen so aufzeichnen und darstellen kannst, dass du deren Bedeutung leichter verstehen und sie dir dadurch auch einfacher merken kannst.

So entsteht deine eigene Bildsprache, die von anderen ganz leicht verstanden werden kann. Die Sprache der Bilder kann jeder verstehen, selbst wenn wir nicht die gleiche Sprache sprechen.

Zielgruppe:

Kids von 10-13 Jahren

Inhalte:

  • „Sketch notes“ erfinden und verwenden – das sind kleine bunte Bildchen, die einfach zu zeichnen sind, und mit denen du dein eigenes Bilder-Wörter-Lexikon erstellen kannst
  • Emojis erfinden – mit einfachen Strichen Gesichter zeichnen lernen, die Gefühle und Stimmungen darstellen und wenn nötig mit weiteren Merkmale ergänzen, um sie noch aussagekräftiger zu machen – z.B. Brille, Hut, rote Nase…
  • Comic-Symbole – Laute wie „Peng“ – „Bumm“ – „Krach“ oder Symbole wie „Herzchen, Sterne, Blitz und mehr…“ kennst du aus den Comic-Strips, sie sind in ihrer plakativen Farbigkeit ebenfalls sehr nützlich für uns

Trainerin:

Conny Wolf, die Erfinderin von „Oups“, Künstlerin und Illustratorin