WIFI Kurssuche

7860 Aromafachausbildung

Sie eignen sich fundierte Kenntnisse in der Aromatherapie an. Neben einem ganzheitlichen Ansatz erwerben Sie wertvolles Wissen in Duftpflanzenbotanik, Biochemie der ätherischen Öle, ihren Einfluss und Wirkweisen auf Körper und Psyche sowie Wohlfühlanwendungen. Kann optional mit Prüfung abgeschlossen werden.

Derzeit ist leider kein Termin verfügbar

Wir informieren Sie gerne sobald ein neuer buchbarer Kurstermin angeboten wird.
Bitte informieren Sie mich über neue Kurstermine

7860 Aromafachausbildung

Liebliche, natürliche Blütendüfte wie Jasmin, Rose, Iris oder Magnolie bergen eine sanfte, natürliche Kraft, um in persönlichen wie beruflichen Umfeldern Impulse für Inspiration, entspannende Momente und Regeneration zu spenden. Fruchtig duftende ätherische Öle von Zitronen- und Orangenvariationen oder erfrischenden Minzen beispielsweise fördern Heiterkeit und Konzentration. Warme Süße von Vanille oder Benzoe siam kann besänftigen und entspannen helfen, holzig-nadelige Noten Stabilität und Durchhaltevermögen schenken.

An ganzheitlichem Aromawissen interessierte Menschen sind herzlich eingeladen, in dieser ausführlichen Grundausbildung mehr über unterschiedliche, sinnspendende Anwendungsmöglichkeiten zu schonend-erhaltend-regenerierender Gesundheits-, Schönheits- und Lebenspflege mit authentischen ätherischen Ölen, Hydrolaten (Pflanzenwässer) sowie kaltgepresster flüssiger pflanzlicher Öle und fester Fette zu erfahren.

Firmen- und produktneutral gestaltete Duftgespräche, Präsentationen, Inspirierendes zu Aroma- und Ätherisch-Öl-Pflanzenwissen, Interessantes über die Wirkpotentiale authentischer Öle, beispielsweise auf Körper und Psyche oder ihrem Einfluss auf unangenehme Keime, Übungen zu Duft-Selbsterfahrungen und duftem Lernen möchten ein solides Basis- bis etwas fortgeschrittenes Wissen sowie Einbettungsideen für unterschiedlichste Lebens- und Berufsbereiche mitgeben.

Der Lehrgang kann optional mit Prüfung abgeschlossen werden.

Die Trainingsziele:

  • Sie erhalten Einblicke in die Aromahistorie
  • Sie eignen sich ein Basiswissen zu den wichtigsten Duftpflanzenfamilien und dufter Botanik an
  • Sie wissen Bescheid rund um Anbau, Herstellung und Qualitäten ätherischer Öle, Hydrolate, pflanzlicher Öle und fester Fette (Grundwissen)
  • Sie verstehen die Grundlagen über duftende Moleküle (Basiswissen Biochemie ätherischer Öle)
  • Sie können das Erlernte rund um sicher und kompetent anwenden: Auswahl, Zusammenstellung (Galenik – beispielsweise zur Körper-, Haut- und Geistpflege oder zur Raumbeduftung) und Vorsichtshinweise berücksichtigen
  • Sie besprechen die in der Aromapraxis hauptsächlich verwendeten pflanzlichen Rohstoffgruppen:
  • ätherische Öle, Hydrolate, kaltgepresste pflanzliche Öle und feste Fette
  • Sie erhalten Einblicke in die Abläufe des menschlichen Geruchssinns, in die Aromapflege und schonende Duftkosmetik
  • Sie erfahren Grundlagen und Zusammenhänge über das menschliche Körper-, Nerven- und Immunsystem und wie aromatische Anwendungen auf diese Einfluss nehmen können
  • Sie können Ihr angeeignetes Grundwissen ganzheitlicher Aromapraxis in der Gesundheits- und Lebenspflege einsetzen
  • Sie eignen sich Basiswissen über die Einflüsse natürlicher ätherischer Öle auf Körper und Psyche an
  • Sie können das erworbene Aromatherapie-Wissen in unterschiedliche Berufsfelder wie zum Beispiel in beratend therapeutischen Berufszweigen, Körperarbeit, gewerblichen, pflegenden und sozialpädagogischen Bereichen einbetten
  • Unter anderem sind im Kursverlauf verschiedene theoretische und praktische Lernmomente verwoben, Raum für Austausch von Dufterfahrungen, Öle-Einkaufs- und Literaturempfehlungen sowie Duft- und Geschmacksproben vorgestellter Hydrolate ätherischer und pflanzlicher Öle sowie fester Fette

Abbildung 1: stock.adobe

Zur erweiterten Lernunterstützung sind im Kursbeitrag integriert:

  • einA2-Lernplakat (Kurzmonografien gängiger ätherischer Öle)
  • ein „Arbeitsheft Aromatherapie“ (von Eliane Zimmermann)
  • kursbegleitendes Skript

Die Lehrgangsleiterin:

Marta Micik

Kompetenznachweis und Prüfung:

Die Ausbildung kann optional mit Diplom abgeschlossen werden. Voraussetzung ist der Besuch des Lehrgangs und die erfolgreiche Absolvierung der Prüfung.

Die Prüfung besteht aus einer schriftlichen Facharbeit und einem mündlichen Fachgespräch.

Die schriftliche Facharbeit hat einen Umfang von 10 bis 15 Seiten und wird außerhalb des Lehrgangs erstellt. Das Thema wird mit der Lehrgangsleiterin abgestimmt.

Die Arbeit ist nach Lehrgangsende abzugeben; der Abgabetermin wird gemeinsam mit dem Prüfungstermin im Kurs festgelegt.

Die Facharbeit wird von der Lehrgangsleiterin beurteilt.

Das mündliche Fachgespräch wird vor einer zweiköpfigen Prüfungskommission abgelegt. Die Lehrgangsleiterin ist Mitglied der Prüfungskommission.

Die Prüfungsfragen werden vom Kursteilnehmer gezogen. Nach einer entsprechenden Vorbereitungszeit findet das Fachgespräch statt.

Das Fachgespräch dauert inklusive Vorbereitung ca. eine halbe Stunde und wird am Lehrgangsende durchgeführt.

WIFI-Karrierewege