WIFI Header Bild

LENA nutzen für Kunden

LENA nutzen für Kunden

LENA nutzen für Kunden

 

Wie Sie als KUNDE vom neuen Lernen profitieren: Wenn Sie eine Weiterbildung in Angriff nehmen, tun Sie das in der Regel, um fachlich am Ball zu bleiben, sich für einen interessanten Job zu qualifizieren oder aktiv an Ihrem persönlichen Aufstieg zu arbeiten. Am WIFI Oberösterreich bringt Ihnen das Lernen dank des WIFI-Lernmodells LENA noch viel mehr:

 

Nicht nur kennen sondern können

Sie lernen auf Basis Ihrer Erfahrungen und anhand praktischer Beispiele aus Ihrem persönlichen und beruflichen Umfeld. So sind Sie in der Lage, das Erarbeitete sofort und effizient umzusetzen.

 

Lebendiges Lernen macht Freude

Am WIFI lernen Sie mit allen Sinnen. Innovative Methoden wecken die Lust auf das Selberlernen und Ausprobieren. Sie bringen Ihre Stärken und Erfahrungen mit ein und erfreuen sich an  Erfolgserlebnissen durch selbstbestimmtes, aktives Tun.

 

Karriereturbo Selbstlernkompetenz

Sich Know-how selbst erarbeiten zu können, steigert Ihre Karrierechancen ganz erheblich! Denn damit steigen nicht nur Ihre Sicherheit im Job, sondern auch Ihr Selbstwertgefühl und Ihre Selbstständigkeit. Sie entwickeln Handlungs- und Lösungsorientierung und empfehlen sich für verantwortungsvolle Aufgaben.

 

Nachhaltiger Aufbau von Know-How

Auf selbst erarbeitete Kompetenzen können Sie vertrauen: Denn so ist Lernen nachhaltig, Sie verstehen Zusammenhänge und wissen, wie Sie das Gelernte einsetzen. Sie müssen weniger zu Hause „nachlernen“, die Vergessenskurve nach der Weiterbildung ist deutlich flacher.

 

Das sagen unsere Kunden über LENA

 

Ralf Althoff, WIFI Vorarlberg

„Wenn ich Methoden in meinen Führungs- und Persönlichkeitstrainings oder auch Verkaufsseminaren anwende, bei denen die Teilnehmer/innen gefordert sind, selber aktiv zu werden, sind diese zunächst irritiert – sie kommen ja oft mit einer Konsumhaltung in das Seminar. Doch sehr schnell haben sie einen Heidenspaß daran, sich Dinge selbst zu erarbeiten. Als Trainer nehme ich mich zurück, leite und begleite die Teilnehmer/innen, die im Mittelpunkt stehen. Ursprünglich hatte ich den Hang, als Trainer meine Lösung anzubieten, jetzt finden die Lernenden genau die Lösung, die für sie passt, und nehmen sich mit, was sie wirklich brauchen. Sicher haben wir Trainer/innen schon bisher erfolgreich gearbeitet, aber jede/r sollte sich die Freiheit nehmen, mit dem WIFI-Lernmodell LENA noch besser werden zu dürfen.“

 

Monika Klaps, WIFI Niederösterreich

"Das LENA Lernmodell gefällt mir sehr gut, weil endlich ein Umdenken in der Unterrichtsgestaltung stattfindet.
In der Gehirnforschung ist bewiesen, dass reine Frontalvorträge veraltet sind! Durch LENA bieten sich gute Möglichkeiten den Unterricht kreativ und motivierend zu gestalten, die Selbstverantwortung fürs Lernen der Teilnehmer/innen zu wecken. Soziales wird gefördert durch Gruppenarbeiten und somit wird der Unterricht  lebendig. Lernen soll doch wieder Spaß machen! Eine gute Trainerausbildung ist wichtig. Durch LENA wird man gefordert sich zurückzunehmen und als Lernbegleiter die Teilnehmer/innen zu unterstützen."

 

Mag. Gerhard Schlüsselberger, WIFI Niederösterreich

„Meine persönliche Motivation mich als WIFI-Trainer weiterzubilden ist schnell erzählt: Weil ich in meinem Kursen hauptsächlich rechtliche, und damit „trockene“ Inhalte vermittle, ist eine lockere, abwechslungsreiche und mitunter ausgefallene Wissenserarbeitung für mich besonders wichtig. Die notwendigen Werkzeuge und Methoden bekomme ich in der WIFI-Trainer-Ausbildung quasi „frei Haus“ geliefert. Der erfolgreichen Anwendung in meinen Kursen steht damit nichts mehr im Wege.“

 

Barbara Schöfegger, WIFI Oberösterreich

"Das neue WIFI-Lernmodell hat mich vom ersten Augenblick an beeindruckt. Deshalb entschied ich mich, das Thema „Getränkekunde“ mit neuen Methoden vorzubereiten.
Ich baute mit den Teilnehmer/innen einen Lernzirkel auf. Dabei war jede/r motiviert, das schönste Flipchart zu  gestalten.
Das Feedback war einstimmig: Alle waren überzeugt, nachhaltiger, intensiver und mehr gelernt zu haben."

 

Mag. Harald Rametsteiner, WIFI Wien

„Der LENA-Ansatz hat mich von Anfang an überzeugt. Die Resonanz der Kursteilnehmer war auch sehr positiv. In der Zwischenzeit absolviere ich nun das komplette Didaktik-Diplom. Bei den Seminaren bekomme ich das theoretische und praktische Rüstzeug für meine Tätigkeit als Trainer. Ich kann jedem WIFI-Trainer die Beschäftigung mit dem neuen Lernmodell empfehlen.“

 

DDr. Jürgen Noll, WIFI Wien

„Anfangs war ich skeptisch. Ich hielt den Ansatz eher für Persönlichkeitsseminare passend und nicht für die Vermittlung sogenannten ‚trockenen Stoffs‘. Zum Glück war die Neugier aber größer als die Skepsis. Inzwischen verstehe ich die Denkhaltung und setze gerne die S.P.A.S.S-Brille auf. Im Selbstversuch stellte ich fest, dass Vorträge, die bereits gut ankommen, durch das eine oder andere Element aufgelockert und aufgewertet werden. Die Nutznießer sind unsere Teilnehmer, deren Lernerlebnis angenehmer und gewinnbringender wird – und das ist ja unser aller Ziel!“

 

Mag. Birgit Wohinz und Christian Kluger, WIFI Wien

„Am Anfang war LENA nur graue Theorie. Nach 7 Monaten war es bunte Praxis: intensiv, anregend, horizonterweiternd, inspirierend, kritisch, bereichernd, spannend, über den Tellerrand blickend, praxisrelevant, austauschorientiert, vielfältig, umsetzbar und bewusstseinserweiternd. Für uns als nebenberufliche Trainer waren die Ausbildungsmonate neben dem Hauptberuf eine alltagsbereichernde Zeit.“

 

Mag. Sabine Dumandzic-Lenzinger, WIFI Wien

„Für mich als Personalistin mit Erfahrung im Trainingsbereich haben die unterschiedlichen Seminare immer wieder neue und interessante Erkenntnisse gebracht. Die Wahlmöglichkeit innerhalb der 4 Kompetenzbereiche ermöglichte mir die Anpassung des Ausbildungsprogramms an meine individuellen Bedürfnisse. Ein Nebeneffekt ist der intensive Kontakt zu anderen WIFI-Trainern mit unterschiedlichem Background. Ich konnte die gemeinsam erarbeiteten LENA-tauglichen Lehrmethoden in meinen eigenen Trainings sofort in die Praxis umsetzen.“