Dummy 16

Berufsreifeprüfung / Privatschulen

 


Warum eigentlich die Matura nachholen?

Die Berufsreifeprüfung wurde ins Leben gerufen, um Personen, die einen Lehrabschluss oder ähnliches haben, das Nachholen der Matura zu ermöglichen. Es handelt sich dabei um eine vollwertige Matura auf dem Anforderungsniveau einer höheren Schule. Die Ausbildung umfasst die Fächer: Deutsch, Englisch Mathematik und der persönliche Fachbereich. Die erworbenen Berechtigungen entsprechen denen einer klassischen Matura. Das heißt, am Ende der Ausbildung winkt das Maturazeugnis und der Zugang zu Unis, Fachhochschulen, B-Posten und möglicherweise auch der nächste berufliche Karriereschritt.

Die Berufsreifeprüfung als Türöffner für Studium und Karriere

Damit viele Lebenssituationen der Kursteilnehmer berücksichtigt sind, werden Tages- und Abendkurse angeboten. Vor Beginn der Berufsreifeprüfung, ist es wichtig abzuklären, ob die Zugangsvoraussetzungen erfüllt sind. Sehr zu empfehlen ist deshalb der Besuch eine kostenlosen WIFI-Infoveranstaltung (9025H).

 

9031 BRP Lehrgang Deutsch

Der Lehrstoff entspricht den Anforderungen einer berufsbildenden höheren Schule: mündliche und schriftliche Kommunikation, Medien, Literatur, Gesellschaft, Sprachnormen. Im Kurs lernen Sie die Beherrschung der deutschen Sprache auf Maturaniveau.

Zur Terminübersicht
 

9041 BRP Lehrgang Englisch

Der Lehrstoff entspricht den Anforderungen einer berufsbildenden höheren Schule: allgemeine und berufliche Kommunikationsthemen, Wortschatz, sprachliche Strukturen. Im Kurs lernen Sie die Beherrschung dieser Fremdsprache auf Maturaniveau.

Zur Terminübersicht

 

9051 BRP Lehrgang Mathematik

Der Lehrstoff entspricht den Anforderungen einer berufsbildenden höheren Schule. Im Kurs lernen Sie die Beherrschung der Mathematik auf Maturaniveau.

Zur Terminübersicht

 

WIFI-Werkmeisterschulen

 

9350 Werkmeisterschule Maschinenbau-Betriebstechnik 1. Jahrgang
Höherqualifizierung für Facharbeiter im Bereich Metalltechnik/Maschinenbautechnik


Das Ausbildungsprogramm entspricht dem Lehrplan der Werkmeisterschule für Berufstätige für Maschinenbau-Betriebstechnik und umfasst die Pflichtgegenstände Kommunikation und Schriftverkehr, Angewandte Mathematik, Naturwissenschaftliche Grundlagen, Angewandte Informatik, Mechanik, Fertigungstechnik, Maschinenelemente, Betriebstechnik und -management sowie Technisches Zeichnen. Das Werkmeisterzeugnis beinhaltet auch die Lehrlingsausbildungsberechtigung (ADA).

Zur Detailübersicht
 

9430 Werkmeisterschule Holztechnik - Produktion 1. Jahrgang
Höherqualifizierung für Facharbeiter im Bereich Holztechnik/Produktion


Das Ausbildungsprogramm entspricht dem Lehrplan der Werkmeisterschule für Berufstätige für Holztechnik-Produktion und umfasst die Pflichtgegenstände Kommunikation und Schriftverkehr, Angewandte Mathematik, Angewandte Informatik und Informationssysteme, Holzbe- und Holzverarbeitung, Holztechnologie, Unternehmensführung, Betriebstechnik und Elektrotechnik, Mess- und Regeltechnik. Das Werkmeisterzeugnis beinhaltet auch die Lehrlingsausbildungsberechtigung (ADA).

Zur Detailübersicht
 

 

 

 

 

 

Haben Sie Fragen?

Fragen? Hilfe benötigt?

WIFI Kundenservice
Telefon: 05-7000-77