4377 Systematik der Schadensfalluntersuchung

Sie lernen in diesem Seminar die Aufnahme und Untersuchung technischer Schadensfälle unter Einbeziehung kriminaltechnischer Arbeitsmethoden. Spezielle Schwerpunkte sind Risse und Brüche, Korrosionsschäden, die VDI-Richtlinie 3822 und Fallstudien.

1 Kurstermin
01.03.2021 - 01.03.2021
WIFI Linz

Verfügbar
236,00 eur
inkl. Unterlagen
Screenreader Text

1.3.2021,
Mo 9 bis 17 Uhr

Kursdauer: 8 (Einheiten)

Wiener Straße 150
4021 Linz

4377 Systematik der Schadensfalluntersuchung

Sie lernen in diesem Seminar die Aufnahme und Untersuchung technischer Schadensfälle unter Einbeziehung kriminaltechnischer Arbeitsmethoden.

Die Zielgruppe:

Maschinenbauer, Gießerei – und Schweißfachleute, Werkstofftechniker usw. sowie sonstige Personen, die mit technischen Schadensfällen beschäftigt sind.

Die Inhalte:

  • Arten technischer Schadensfälle (Risse, Brüche, Korrosionsschäden)
  • Vernetzung der VDI-Richtlinie 3822 mit Vorgangsweisen der modernen Kriminaltechnik bzw. Forensik.
  • Entwicklung einer Checkliste für eine effiziente Vorgangsweise
  • Aufklärung (post mortem)
  • Anamnese, Beweissicherung und Befundaufnahme
  • Schadenshypothese
  • Maßnahmen zur Schadensvermeidung:
  • Verhütung (ante mortem)
  • Gutachten über den Schadensfall
  • Maßnahmen zur Schadensvermeidung (Therapie und Empfehlungen)
  • Anordnung div. Untersuchungen (Diagnose, Ursachenklärung)
  • Zerstörende und zerstörungsfreie Prüfmethoden, Metallographie, chemische Analytik
  • Schadensbericht
  • Fallstudien

Dieses Seminar bieten wir auch:

  • Exklusiv für Ihr Unternehmen
  • Absolut praxisnah – auf Ihren Bedarf abgestimmt
  • Zeitlich, örtlich und inhaltlich flexibel

Jetzt anfragen: