Sicherheitsfachkraft und Sicherheitsvertrauensperson Sicherheitsfachkraft und Sicherheitsvertrauensperson - Imagebild
Sicherheitsfachkraft & Sicherheitsvertrauensperson
Sicherheitsvertrauenspersonen und Sicherheitsfachkräfte sind maßgebend für die Arbeitssicherheit in einem Unternehmen verantwortlich. Nutzen Sie unsere regionalen Kurse um sich in dem Bereich Arbeitnehmerschutz auszubilden bzw. weiterzubilden.

Sicherheitsfachkraft und Sicherheitsvertrauensperson

Die Mitarbeiter sind Stütze und Know-how-Träger der Unternehmen und daher ist die Motivation und Gesundheit einer der größten Faktoren des betrieblichen Erfolgs. Damit diese Faktoren langfristig erhalten bleiben, benötigt jedes Unternehmen Personen die sich diesem Thema widmen, die Sicherheitsfachkräfte und Sicherheitsvertrauenspersonen. Um diese Funktionen bestens in allen Fachgebieten ausüben zu können bietet das WIFI praxisorientierte Ausbildungen an. Die Aufgabe der Sicherheitstechnik ist es, das Verhältnis zwischen Mensch und Arbeit derart zu gestalten, dass durch präventive, technische und organisatorische Maßnahmen Schäden an Leben und Gesundheit verhindert werden. Sie trainieren Gefahren zu ermitteln, zu beurteilen und die notwendigen Maßnahmen zu setzen um diese zu verhindern. Übernehmen Sie Verantwortung in Ihrem Job!

Sicherheitsfachkraft (SFK) - Kurs/Ausbildung

Kostenlose Informationsveranstaltung Sicherheitsfachkraft - Termine finden Sie hier (Kursnr.5627). Sicherheitsfachkraft Lehrgang - Termine finden Sie hier (Kursnr.5629).

Sicherheitsvertrauensperson (SVP) - Kurs/Ausbildung

Ausbildung zur Sicherheitsvertrauensperson - Termine finden Sie hier (Kursnr.5636).

WIFI Bad Ischl, WIFI Braunau, WIFI Gmunden, WIFI Grieskirchen, WIFI Kirchdorf, WIFI Linz, WIFI Perg, WIFI Ried, WIFI Rohrbach, WIFI Schärding, WIFI Steyr, WIFI Vöcklabruck, WIFI Wels

 Auffrischung für Sicherheitsvertrauenspersonen und Sicherheitsfachkräfte nach ASchG!

Im Arbeitnehmerschutzgesetz (ASchG), §10, Abs. 6 wird eine jährliche Weiterbildung empfohlen.

Die Mitarbeiter sind Stütze und Know-how-Träger der Unternehmen und daher ist die Motivation, Arbeitsnehmerschutz und Gesundheit einer der größten Faktoren des betrieblichen Erfolgs. Damit diese Faktoren langfristig erhalten bleiben, benötigt jedes Unternehmen Personen, die sich diesem Thema widmen, Sicherheitsfachkräfte und Sicherheitsvertrauenspersonen. Um diese Funktionen bestens und auf dem aktuellen Stand in allen Fachgebieten ausüben zu können bietet das WIFI praxisorientierte Auffrischungen an. Diese Auffrischungsschulung für ausgebildete Sicherheitsvertrauenspersonen und Sicherheitsfachkräfte informiert über aktuelle gesetzliche Bestimmungen (ASchG, Arbeitsstätten-VO, Arbeitsmittel-VO, Grenzwerte-VO,…). Außerdem können Sie Ihr erworbenes Fachwissen durch Fragen an den Vortragenden wieder auffrischen.

Termine und Preise finden Sie hier (Kursnr.5637).

Filter setzen
Sie hören inhaltliche, rechtliche und organisatorische Details zur Sicherheitsfachkraft-Ausbildung. Die Kompetenzen und Aufgaben dieser Berufsgruppe werden erörtert. Mögliche finanzielle Förderungen und Informationen zu den Lernanforderungen und Prüfungsmodalitäten werden besprochen.

nicht für HTL- und Meisterprüfungsabsolventen
Für die Teilnahme am Sicherheitsfachkraft (SFK)-Lehrgang ist ein HTL-Abschluss oder eine Meisterqualifikation mit 2-jähriger Berufspraxis erforderlich. Alle anderen Berufsgruppen müssen für die Lehrgangsteilnahme 4 Jahre Berufspraxis und eine positive Aufnahmeprüfung vorweisen. Diese gesetzlich erforderliche Prüfung findet im Anschluss an die Informationsveranstaltung statt und soll Ihr Gefühl für technisches Denken testen.

nach den Anforderungen der SFK-Verordnung
Sie lernen das ASchG umzusetzen und erarbeiten sich Ihre Kompetenz für die Rechtsgrundlagen - Normen - Organisation - Evaluierung - Ergonomie - Schadstoffe - Kosten-Nutzen-Analyse - Psychologie - Schnittstellen mit verwandten Gebieten - Gefahrenermittlung. Mit Selbststudium und Abschlussprüfung.
nach der neuen Verordnung VEMF
Sie lernen die verschiedensten Arten der Evaluierung (Herstellerangaben, EMES und die Erkenntnisse aus Messungen) kennen und können daraus präventive Maßnahmen im Unternehmen setzen. Als Grundlage dazu dient die neue Verordnung über elektromagnetische Felder am Arbeitsplatz.
Die Verordnung explosionsfähige Atmosphären (VEXAT) regelt den Explosionsschutz am Arbeitsplatz. In diesem Seminar erarbeiten Sie die gesetzlichen Grundlagen sowie die Aufgaben als fachkundige Person.
Sie erarbeiten sich Ihre Kenntnisse für die praktische Tätigkeit als Sicherheitsvertrauensperson (SVP) entsprechend den Richtlinien des ArbeitnehmerInnenschutzgesetzes (ASchG). Im Seminar lernen Sie die Grundbegriffe der Sicherheitstechnik.
entspricht den Forderungen des ASchG
Sie erfahren die aktuellen Änderungen im ArbeitnehmerInnenschutzgesetz, in der Arbeitsstätten-VO, der Arbeitsmittel-VO und der Grenzwerte-VO. Sie können gemeinsam mit Ihren Trainern Fragen zu den Themen, mit denen Sie täglich zu tun haben, diskutieren und sich außerdem mit anderen Kunden austauschen.
für operative Mitarbeiter und Führungskräfte mit Berufsausbildung
Sie lernen Aufgaben im Bereich Sicherheitstechnik, Gesundheitsschutz und Umweltschutz laut SCC zu erfüllen. Zum Kursende legen Sie im WIFI die Prüfung ab, wie sie vom Safety Contractor Certificate (SCC) gefordert wird. Die Prüfung ist akkreditiert durch die Zertifizierungsstelle des WIFI Österreich und ist damit international anerkannt!
für operative Mitarbeiter und Führungskräfte ohne Berufsausbildung
SCC-Training nach der SCC-Richtlinie für Mitarbeiter ohne abgeschlossene Berufsausbildung. Sie lernen verschiedene branchenbezogene Sicherheitsthemen umzusetzen und erhalten nach dem Ende der Ausbildung das SCC-Zertifikat. Die Prüfung ist akkreditiert durch die Zertifizierungsstelle des WIFI Österreich und ist damit international anerkannt!
Zertifizierte operativ tätige Führungskraft/Mitarbeiter (SCC)
In diesem SCC-Update-Workshop für Sicherheitsvertrauenspersonen wird Ihre Vorbereitung zu diesem Thema noch vertieft. Im zweiten Teil des Workshops findet der Prüfungsteil statt. Prüfung akkreditiert durch die Zertifizierungsstelle des WIFI Österreich und ist damit international anerkannt!
für Lagersicherheit nach ÖNORM EN 15635
Um die Sicherheit von Regalanlagen dauerhaft gewährleisten zu können, müssen diese einer regelmäßigen Sichtkontrolle unterzogen werden. Die ÖNORM EN 15635 ist die Grundlage für diese Kontrollen. Sie lernen die wichtigsten Aspekte um diese Sichtkontrollen durchführen zu können.
für Lagersicherheit nach ÖNORM EN 15635
Um die Sicherheit von Regalanlagen dauerhaft gewährleisten zu können, muss zusätzlich zur Sichtkontrolle eine jährliche Inspektion durch eine sachkundige Person durchgeführt werden. Die ÖNORM EN 15635 ist die Grundlage für diese Kontrollen. Sie lernen die wichtigsten Aspekte um diese Inspektion durchführen zu können.