Steuerungstechnik / SPS Steuerungstechnik / SPS - Imagebild

Steuerungstechnik / SPS

Filter setzen
Bei der Wahl der optimalen Ausbildung ergeben sich vielfach Fragen des richtigen Einstieges bzw. der weiterführenden Schulungsaktivitäten. An den Informationsabenden steht Ihnen ein Experte für die Beantwortung Ihrer Fragen zur Verfügung.

Das Kursprogramm 2023/24 ist spätestens ab 2.5.2023 online.

Grundlagen für Personen ohne Programmierkenntnisse
In diesem Kurs werden Ihnen die Grundlagen der SPS-Programmierung vermittelt. Sie lernen die verschiedenste Hardware von unterschiedlichen Hersteller und auch die unterschiedlichsten Programmiersprachen kennen. Dieser Kurs ist speziell für Personen ohne eine elektrotechnische Ausbildung. EDV-Grundkenntnisse sind erforderlich, SPS Kenntnisse sind nicht erforderlich.
Mit der LOGO! 8, der Kleinsteuerung von Siemens, tauchen Sie in die Industrie- und Hausautomation ein. Sie lösen Schalt- bzw. Steuerungsaufgaben und testen diese am Simulator und an einer Anlage.
Sie sind im Anschluss an diese Veranstaltung in der Lage Einsatz, Aufbau, Fehlersuche und Programmierung einer speicherprogrammierbaren Steuerung von Siemens zu beurteilen bzw. durchzuführen. EDV-Grundkenntnisse sind erforderlich.
Sie lernen speicherprogrammierbare Steuerungen (S7-300) mit der Sprache STEP 7 gut strukturiert zu programmieren sowie die Inbetriebnahme durchzuführen. Grundkenntnisse der SPS-Programmierung wie nach Kurs 5321 sowie Kenntnisse der STEP-7-Programmierumgebung werden vorausgesetzt.
Aufbauend auf die Kenntnisse aus dem Kurs 5322 (STEP 7 Aufbau) werden Projekte mit SPS S7-300 und Profibus realisiert und damit die Programmierkenntnisse in STEP 7 vertieft (inkl. Grundlagen der SCL-Programmierung und der neuen TIA-Programmierumgebung). Besuch des Kurses 5322 "Step 7 Aufbau" ist erforderlich.
Sie realisieren kleine Projekte und lernen dadurch, Ihr Wissen aus den Vorkursen (5322 und 5323) selbständig zu verwenden. Dieser Workshop dient auch zur Vorbereitung auf die Prüfung zum SPS-Programmierer (Kurs Nr. 5339).
Das "Totally Integrated Automation Portal Basic" ist die Programmierumgebung für die neuen S7-Steuerungen von Siemens. Sie lernen die Bedienung dieser Programmierumgebung und die praktische Anwendung auf den neuen S7-1200 und S7-1500-Steuerungen. EDV-Grundkenntnisse sind erforderlich.
Sie lernen speicherprogrammierbare Steuerungen mit der Programmierumgebung TIA (Totally Integrated Automation Portal) von Siemens gut strukturiert zu programmieren sowie die Inbetriebnahme durchzuführen. Grundkenntnisse der SPS-Programmierung wie nach Kurs 5326 TIA Basic für S7 werden vorausgesetzt.
SIEMENS Totally Integrated Automation Portal
Das "Totally Integrated Automation Portal" ist die neue Programmierumgebung für die S7 Steuerungen von Siemens. Sie lernen die Bedienung dieser Umgebung und die Anwendung mit den neuen S7-Steuerungen sowie die Integration von Win CC Advanced. Programmierkenntnisse mit STEP 7 wie nach Kurs 5322 sind erforderlich.
Sie realisieren kleine Projekte und lernen dadurch, Ihr Wissen aus den Vorkursen (5327 oder 5328) selbständig zu verwenden. Dieser Workshop dient auch zur Vorbereitung auf die Prüfung zum SPS-Programmierer (Kurs Nr. 5339).
Für STEP 7 & TIA - Hochsprachenprogrammierung für komplexe Berechnungen und Algorithmen
Sie lernen die effiziente Programmerstellung für komplexe Berechnungen und Algorithmen. SCL wird sowohl durch den SIMATIC Manager als auch durch die neue Programmierumgebung TIA (Totally Integrated Automation Portal) unterstützt. Gute Programmierkenntnisse wie nach Kurs 5322, 5323, 5327 und 5328 sind erforderlich.
SPS-Spezialkurs - Programmierung von F-Baugruppen
Für die Programmierung von fehlersicheren S7-F-Baugruppen wird die Sprache F-KOP und F-FUP verwendet. Sie erwerben die Kenntnisse zum Projektieren und Programmieren des sicherheitsgerichteten Programmteils. Gute Programmierkenntnisse wie nach Kurs 5322 (SPS-Aufbaukurs) sind erforderlich.
Drehzahlregelung
In diesem Kurs erfolgt die Basisausbildung zu modernen Antriebssystemen. Es werden die technischen Kenntnisse für die Anbindung an ein Steuerungssystem, Inbetriebnahme, Parametrierung und Störungsbeseitigung vermittelt. Nach einer Übersicht zu elektrotechnischen Grundlagen von Antriebssystemen wird ausführlich die Programmierung, Inbetriebnahme und Diagnose trainiert. Es erfolgt eine Einführung zur PROFIBUS-, und PROFINET-Kommunikation. Praktische Übungen zur Wissensvertiefung werden an verschiedenen Antriebssystemen mit Asynchronmotoren durchgeführt.

Das Kursprogramm 2023/24 ist spätestens ab 2.5.2023 online.

Positionierung
In diesem Kurs erfolgt die erweiterte Ausbildung zu modernen Antriebssystemen. Es werden die technischen Kenntnisse für die Anbindung an ein Steuerungssystem, Inbetriebnahme, Parametrierung und Störungsbeseitigung vermittelt. Nach einer Übersicht zu elektrotechnischen Grundlagen von Antriebssystemen wird ausführlich die Programmierung, Inbetriebnahme und Diagnose trainiert. Es erfolgt eine Einführung zur PROFIBUS-, und PROFINET-Kommunikation. Weitere Schwerpunkte bilden Signalverschaltungen, Reglerstrukturen und Positionierung. Die praktischen Übungen zur Wissensvertiefung werden an verschiedenen Antriebssystemen mit Synchron-Servo-Motoren und Asynchronmotoren durchgeführt.

Das Kursprogramm 2023/24 ist spätestens ab 2.5.2023 online.

Ihr Nachweis über SPS-Kenntnisse auf Top-Niveau
Die Prüfung besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil (Programmierarbeit). Nach bestandener Prüfung erhalten Sie als Nachweis Ihrer Qualifikation das Zeugnis zum "geprüften SPS-Programmierer". Prüfungsantritt nur nach Absolvierung der zugehörigen Kursreihe im WIFI möglich.
Kamerasysteme in automatisierten Anlagen
Sie lernen Kamerasystemen für automatisierte Anlagen kennen und erfahren mehr über deren Einsatzmöglichkeiten und die Anbindung an automatisierten Anlagen bzw. eine SPS.
Nach diesem Kurs kennen Sie Einsatz und Aufbau einer speicherprogrammierbaren Steuerung von Beckhoff und können diese selbst programmieren und Fehler suchen und beheben. Gute EDV-Kenntnisse sind für diesen Kurs Voraussetzung.
Sie lernen speicherprogrammierbare Steuerungen von Beckhoff mit der Software TwinCAT gut strukturiert zu programmieren sowie die Inbetriebnahme durchzuführen. Grundkenntnisse der SPS-Programmierung wie nach dem Kurs 5346 sowie Kenntnisse der TwinCAT-Programmieroberfläche werden vorausgesetzt.
Aufbauend auf den Kenntnissen aus Kurs 5347 werden Projekte mit Steuerungen von Beckhoff realisiert und damit die Programmierkenntnisse in TwinCAT vertieft. Einstiegsvoraussetzung: Besuch des Kurses 5347.
Sie erwerben die erforderlichen Kenntnisse, um sichere Steuerungen entsprechend PL (Performance Level) a-e nach Norm EN ISO 13849 auszulegen und die erforderlichen Berechnungen durchzuführen.
Visual Basic for Applications
Sie lernen mit der Programmiersprache VBA (Visual Basic for Applications) Ihre Daten aus den Visualisierungsprogrammen an die Microsoft Office Programme zu übertragen und eine Datenbankanbindung zu programmieren.
Datenbanken spielen in der Automatisierungstechnik eine wesentliche Rolle. In vielen Bereichen werden Gerätedaten, Planungsdaten und Prozessarchivdaten abgespeichert. In diesem Kurs erhalten Sie das nötige Wissen diese Datenbanken zu generieren und an automatisierte Anlagen anzubinden.

Das Kursprogramm 2023/24 ist spätestens ab 2.5.2023 online.

In diesem Kurs kernen Sie die Internet-Technologie für Ihre Automatisierungstechnik zu nutzen. Dies hat den Vorteil, dass Sie ständig über Ihr Smartphone oder Tablet die aktuellen Zustände Ihrer Anlage anpassen oder überprüfen können.
weitere Kurse