Fußpflege: Ausbildung & Kurse am WIFI Oberösterreich Fußpflege: Ausbildung & Kurse am WIFI Oberösterreich - Imagebild
Fußpflege
Sie möchten Ihren Kunden ein neues Wohlgefühl in den Füßen schenken? Mit den Aus- und Weiterbildungen am WIFI OÖ erlernen Sie alle theoretischen und praktischen Fähigkeiten, um die Tätigkeiten der Fußpflegerin auszuüben.

Fußpflege: Ausbildung & Kurse am WIFI Oberösterreich

Ob beim Laufen, Wandern, Tanzen oder grundsätzlich für eine aufrechte Haltung: Unsere Füße nehmen eine tragende Rolle in unserem Leben ein. Für schöne und gepflegte Füße braucht es Zeit und das nötige Know-how. Dabei gilt: Vorsorge ist besser als Nachsorge. Wer lange etwas von seinen Füßen haben möchte, der sollte ihnen nicht erst dann Aufmerksamkeit schenken, wenn Schmerzen an Zehen, Fußballen und Co. auftreten.

Mittlerweile erkennen immer mehr Personen, dass die Füße einen wesentlichen Teil zu unserem Wohlbefinden beisteuern. Die moderne Fußpflege konnte sich in den vergangenen Jahren als ein relevanter Bestandteil in der Gesundheitsvorsorge etablieren. Ob kosmetische Fußpflege oder fachliche Behandlung bei individuellen Fußproblemen: die Tätigkeitsfelder in der Fußpflege sind breit gefächert.

Das WIFI Oberösterreich bietet verschiedene Ausbildungen in der Podologie an: vom Diplomlehrgang Fußpflege bis hin zur Spezial-Ausbildung "Diabetischer Fuß". Die Fußpflegekurse setzen sich aus anatomischen, theoretischen und praktischen Abschnitten zusammen.

Die Fußpflege – Ein Beruf mit Hand und Fuß

Gepflegte Hände und Füße sind die Visitenkarte eines Menschen. Daher ist es wichtig, ihnen besondere Aufmerksamkeit zu schenken. Zu den Aufgaben einer Fußpflegerin zählen neben der klassischen Maniküre und Pediküre auch die Gesundheitsprävention. Fußpflegerinnen sind die Profis für Hand und Fuß.

Gepflegte Hände und Füße mit einem Smiley aus Creme

Professionelle Fußpflege ist Gesundheitsvorsorge

Fußpflege ist Schönheitspflege für die Füße und trägt auch wesentlich zur Erhaltung der Gesundheit bei.

Ausgebildete, professionelle Fußpflegerinnen gehen als vollwertige Expertinnen in einen zukunftssicheren Beruf, dessen Dienstleistungsangebot sich ständig steigender Nachfrage erfreut.

Fußpflege-Ausbildungen am WIFI Oberösterreich

In den Fußpflege-Kursen am WIFI OÖ zeigen Ihnen erfahrene Trainerinnen aus der Praxis alle Faktoren und Techniken, die es für eine gelungene Pediküre braucht. Neben den theoretischen Kenntnissen erlangen Sie als angehende Fußpflegerin außerdem das Wissen aus der Praxis: So können Sie nach dem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung zur diplomierten Fußpflegerin eigenständig und professionell in den Berufsalltag starten.

Diplomlehrgang Fußpflege

Sie haben Freude am Umgang mit Menschen und Interesse an medizinischen sowie kosmetischen Themenschwerpunkten? Dann können Sie am WIFI Oberösterreich – auch ohne Vorkenntnisse – den interessanten und abwechslungsreichen Beruf der Fußpflegerin erlernen.

Ob Hühneraugen, Hornhaut oder Nagelschäden: viele gesundheitliche und kosmetische Probleme können durch die richtige Fußpflege behandelt oder gar vermieden werden. Im Diplomlehrgang erwerben Sie das nötige Fachwissen, das es für wohltuende Pediküre und wesentliche gesundheitliche Aspekte braucht. Durch die Arbeit mit Modellen lernen Sie die Fuß-Anatomie genauer kennen und können sich ideal auf den beruflichen Alltag vorbereiten. In diesem Basislehrgang werden nicht nur die Kompetenzen für die professionelle Fußpflege in Theorie und Praxis gelehrt. Auch Ihre persönliche Weiterentwicklung für die Zusammenarbeit mit Kolleginnen und die Kommunikation mit Kunden ist wesentlicher Teil des Fußpflege-Seminars.

Jetzt mehr über den Diplomlehrgang Fußpflege erfahren!

Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung Fußpflege

Die Lehrabschlussprüfung in der Fußpflege steht an und Sie möchten sich optimal vorbereiten? Das können Sie mit dem passenden Training am WIFI Oberösterreich. Hier wiederholen Sie prüfungsrelevante Inhalte und vertiefen diese anhand praxisnaher Aufgabenstellungen vertiefen diese anhand praxisnaher Aufgabenstellungen.

Fußpflege – Vorbereitung auf die Befähigungsprüfung

Für die Arbeit als selbstständige Fußpflegerin braucht es einen Befähigungsnachweis. Um sich umfangreich auf die Prüfung vorzubereiten, können Sie bereits erworbene Kenntnisse sowie Ihr Fußpflege-Fachwissen intensivieren.

Zusatzausbildung: “Diabetischer Fuß”

Der diabetische Fuß tritt häufig als Folge der Zuckerkrankheit auf. Denn ein erhöhter Blutzuckerwert kann Blutgefäße und Nervenbahnen in den Füßen schädigen. In der Zusatzausbildung “Diabetischer Fuß” erwerben Sie im Arztunterricht das erforderliche Wissen, um Diabetiker richtig zu betreuen und zu behandeln.

3TO-Spangentechnik

Mit der 3TO-Spange lassen sich eingewachsene und deformierte Nägel schmerzarm und unblutig behandeln. Das erforderliche Wissen in Theorie und Praxis erlernen Sie im Kurs am WIFI Oberösterreich!

Zielgruppe: für wen eignet sich eine Fußpflege-Ausbildung?

Sie möchten sich in der Fußpflege selbstständig machen? Oder Sie haben bereits eine Ausbildung in der Kosmetik und möchten sich zusätzlich in der Fußpflege weiterbilden? Oder Sie sind einfach nur an den Themen Fußpflege und Fußgesundheit interessiert?

Am WIFI Oberösterreich bieten wir für Lehrlinge über Fachkräfte bis hin zu Selbstständigen ein großes Angebot an Aus- und Weiterbildungsangeboten in der Kosmetik. Wählen Sie noch heute den passenden Kurs und starten Sie Ihre Karriere in der Fußpflege!

Voraussetzungen: was braucht es, um Fußpflegerin zu werden?

  • Freude an der Arbeit mit Menschen
  • Interesse an pflegenden Tätigkeiten für Füße und Hände
  • handwerkliches Geschick
  • Vollendung des 18. Lebensjahres bei Antritt zur Lehrabschlussprüfung
  • Abgeschlossene Ausbildung bzw. gewisse Praxiszeiten

Berufschancen für ausgebildete Fußpflegerinnen

Der Wellness- und Gesundheitssektor bietet eine Vielzahl an Beschäftigungsmöglichkeiten – besonders für Fußpflegerinnen. Nach dem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung können Sie beispielsweise in Fußpflege- und Kosmetiksalons, Spitälern, Thermen, Kuranstalten sowie Seniorenheimen tätig werden. Ebenso kann der Fußpflege-Beruf auch mobil ausgeübt und Kunden zu Hause oder in Heimen besucht werden.

Sie möchten sich in der Fußpflege selbstständig machen? Nach einer mindestens 2-jährigen fachlichen Tätigkeit und Ablegung der Befähigungsprüfung können Sie das Gewerbe der Fußpflege ausüben. Im Kurs “Fußpflege - Vorbereitung auf die Befähigungsprüfung” werden Ihnen die theoretischen und praktischen Qualifikationen vermittelt.

Inhalte: was lernen die Kunden in der Fußpflege-Ausbildung?

In der Ausbildung für Fußpflege am WIFI Oberösterreich lernen Sie alle prüfungsrelevanten theoretischen Inhalte kennen:

  • Grundlagen der Fußpflege
  • Anatomie
  • Dermatologie
  • Histologie
  • Physik
  • Apparate- und Instrumentenkunde
  • Arbeitshygiene
  • Desinfektion
  • Unfallverhütung
  • Verbandslehre
  • Kräuterlehre
  • Fußdeformationen und deren Folgeerscheinungen

Zusätzlich werden diese Kenntnisse durch Praxisübungen vertieft. So gehen Sie bestens vorbereitet in den Berufsalltag als Fußpflegerin. 

Filter setzen
Die Eignung bringen Sie mit, das professionelle Know-how bekommen Sie von uns. Wir informieren Sie über den Diplomlehrgang Fußpflege. Im Anschluss können Sie offene Fragen klären.

Vorbereitung auf die außerordentliche Lehrabschlussprüfung
Erwerben Sie das Fachwissen für wohltuende Pediküre. Durch die Arbeit mit Modellen bereiten Sie sich optimal auf Ihren neuen Beruf vor. Mit dieser Ausbildung eignen Sie sich die nötigen Fachkenntnisse und Fertigkeiten an, um in einem Fußpflegeinstitut zu arbeiten. Zusätzlich können Sie zur Lehrabschlussprüfung antreten. Sie haben auch die Möglichkeit, die Befähigungsprüfung abzulegen und sich mit entsprechender Berufspraxis selbständig zu machen. Ausbildungslehrgang mit anerkanntem Abschluss und Berufsqualifikation.
In diesem Kurs bereiten Sie sich optimal auf den theoretischen und praktischen Teil der Lehrabschlussprüfung vor. Sie erlangen dadurch mehr Sicherheit und erreichen leichter Ihr Ziel.
Perfektionieren Sie Ihre Kenntnisse und erweitern Sie Ihr Fachwissen. So gehen Sie optimal vorbereitet zum praktischen und theoretischen Teil der Befähigungsprüfung (Modul 1 bis 3).
Sie erwerben das erforderliche Wissen, um Diabetiker zu betreuen und zu behandeln (Arztunterricht).
Mit der 3TO-Spange können Sie eingewachsene und deformierte Nägel schmerzarm und unblutig behandeln.