Arbeitnehmerschutz & Sicherheitstechnik: Kurse am WIFI Arbeitnehmerschutz & Sicherheitstechnik: Kurse am WIFI - Imagebild
Arbeitnehmerschutz / Sicherheitstechnik

Arbeitnehmerschutz & Sicherheitstechnik: Kurse am WIFI

Sicherheit ist ein wesentliches Thema in allen technischen Berufen. Nutzen Sie unser breites Angebot an Ausbildungen in den verschiedensten Bereichen.

Sicherheit gehört zu den wichtigsten Faktoren im Arbeitsumfeld. Ob in den spezifischen Bereichen wie Sicherheitstechnik sowie Arbeitnehmerschutz oder in Bezug auf Brand- und Umweltschutz – mit den Aus- und Weiterbildungen am WIFI Oberösterreich kommen Sie sicher zum Erfolg. Denn in Unternehmen spielen sowohl der Schutz von Arbeitnehmern sowie die Sicherheit am Arbeitsplatz eine entscheidende Rolle. Besonders, wenn es um Erfolg und das Zusammenspiel von Sicherheit sowie Gesundheit geht.

Mehr Sicherheit am Arbeitsplatz

Ob bei der Arbeit mit Gefahrgut, als Strahlenschutzbeauftragte oder zuständig für die Sprengtechnik: Gewisse Berufsbranchen bringen ein hohes Sicherheitsrisiko mit sich. Um der Gefahr am Arbeitsplatz vorzubeugen, finden Sie das passende Kursangebot im Bereich Arbeitnehmerschutz und Sicherheitstechnik am WIFI Oberösterreich.

Unsere ausgebildeten Fachkräfte rücken die Sicherheit in Unternehmen in den Fokus. Das WIFI bietet deshalb effiziente und kompakte Qualifizierungsmaßnahmen. Werden Sie Experte, wenn es um Ihren eigenen Schutz und denen Ihrer Mitarbeitern sowie Kollegen geht.

Sicherheitsschulungen mit Experten 

In unserem umfangreichen Ausbildungsangebot lernen Kunden wichtige Maßnahme zur Verhütung von Unfällen sowie zur Vermeidung von arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren. Im Vordergrund der Unterrichtsinhalte steht die Vermittlung gesetzlicher Vorschriften, die sowohl der Sicherheit als auch dem Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz beitragen. Außerdem lernen Sie in unseren Schulungen, mit welchen Methoden Sie diese Vorschriften in der Praxis umsetzen. Regeln am Arbeitsplatz, die der Sicherheit von Personal dienen, werden anhand von hilfreichen Case Studies präsentiert und im Kurs Schritt für Schritt nachempfunden.

Qualifizierungen in Sicherheitstechnik und Arbeitnehmerschutz

Das WIFI Oberösterreich gilt als Marktführer auf dem Gebiet der Sicherheitsschulungen. Wir sind also einem hohen Qualitätsstandard verpflichtet. Die Ausbildungen am WIFI Oberösterreich entsprechen allesamt den umfangreichen Anforderungen des offiziellen Arbeitnehmerschutzgesetzes und der Fachkenntnis-Nachweis-Verordnung.

Als Vortragende werden daher ausschließlich hoch qualifizierte Experten und Experten eingesetzt, deren Wissen sich aufgrund der ständigen Verbindung von Praxis und Forschung auf dem letzten Stand der Technik befindet. Unsere Referenten wurden umfangreich geschult und informieren sich laufend über neue Gesetze und Anforderungen im Bereich Arbeitnehmerschutz sowie Sicherheitstechnik.

Wachstum & Erfolg – mit Sicherheit

Wer ein Unternehmen erfolgreich betreiben möchte, der sollte das Wohl seiner Mitarbeiter stets im Auge haben. Denn Wachstum und Erfolg hängen im besonderen Maße vom Wohlergehen der Arbeitnehmer ab. Deshalb haben wir – am WIFI Oberösterreich – Kurse ins Leben gerufen, die Sie auf diesem Spezialgebiet zum Experten oder zur Expertin machen. Wir beziehen hierbei unterschiedliche rechtliche Anforderungen genauso ein wie Themen, die Anforderungen an ausgewählte Branchen richten. Verschiedene Kurse erfüllen den Anspruch an Spezialgebiete, andere fassen gesetzliche Bestimmungen übersichtlich zusammen.

Die Fachausbildung zur beispielsweise erfordert ein klassisches, gesetzlich vorgeschriebenes Ausbildungsprogramm, welches sich aus Vorlesungen am Abend und einen umfangreichen Kurs am Tag auszeichnet. Wer sich als Berufstaucher weiterbilden möchte, nimmt an Exkursionen zum Zwecke von Evaluierungsübungen teil. Darüber hinaus bieten alle Kursprogramme sinnvolle Ergänzungen, die für die Kunden das Bestehen in der Praxis einfacher gestalten.

Sicherheitsvertrauensperson (SVP) werden

Sicherheitsvertrauenspersonen sind dann zu bestellen, wenn mehr als zehn Arbeitnehmer dauerhaft in einem Betrieb beschäftigt sind.

In der Ausbildung zur Sicherheitsvertrauensperson erlernen Sie die Grundbegriffe der Sicherheitstechnik. Sie erarbeiten sich Ihre Kenntnisse für die praktische Tätigkeit als Sicherheitsvertrauensperson entsprechend den Richtlinien des Arbeitnehmerschutzgesetzes (ASchG). Sie bekommen am WIFI Oberösterreich einen Überblick über die Grundlagen des Arbeitnehmerschutz. So werden Sie von unseren Experten optimal auf die verantwortungsvolle Tätigkeit vorbereitet.

Welche Aufgaben hat eine Sicherheitsvertrauensperson?

  • Arbeitnehmer informieren und unterstützend beraten.
  • Interessen der Arbeitnehmer vertreten.
  • Arbeitgeber bei der Durchführung des Arbeitnehmerschutzes beraten.
  • Anwendung der gebotenen Schutzmaßnahmen prüfen.
  • Arbeitgeber bei bestehenden Mängeln informieren.

Sie möchten die Tätigkeit als Sicherheitsvertrauensperson im Betrieb wahrnehmen? Jetzt informieren!

Zertifizierte Ausbildungen am WIFI Oberösterreich
Zertifizierte Ausbildungen im Bereich Safety Certificate Contractors (SCC) befinden sich ebenso in unserem umfangreichen Portfolio wie Strahlen-, Laserschutz.
Nicht zuletzt kommt es immer wieder zu schweren Unfällen bei Arbeiten auf oder in Gebäuden Oberösterreichs und Baustellen.

In den Kursangeboten am WIFI Oberösterreich finden Sie außerdem Pyrotechnikkurse der Kategorien F3 und F4. Hier lernen Kunden den Umgang mit pyrotechnischen Gegenständen und können den spezifischen Pyrotechnik-Ausweis erlangen.

Auch Spezialthemen rücken immer weiter in den Fokus unserer Aus- und Weiterbildungen. Erkundigen Sie sich beispielsweise nach den Kursen zum Thema Gefahrgut oder Kessel-, Gas und Dampfturbinenwartung. Das WIFI Oberösterreich bereitet Sie bestmöglich auf die relevanten Herausforderungen der Zukunft vor!

Ausbildungen & Tagungen im Bereich Brandschutz
Der Brandschutz gehört zu den zentralen Aufgaben in jeder betriebseigenen Sicherheitstechnik. Am WIFI Oberösterreich bieten wir Brandschutz-Ausbildungen und Fachkurse an – zu Beispiel zum Thema Löschanlagen.

  • Tagung der Brandschutzbeauftragten
    Mit dieser Fortbildung verlängern Sie Ihren Brandschutzpass um weitere fünf Jahre. Thematisiert werden neue Regelwerke und Gesetze sowie technische Neuerungen. Fachvorträge von Behörden, staatlich akkreditierter Prüfstellen und Fachfirmen bieten Einblick in die Praxis.
  • Ausbildung zum Brandschutzwart
    Brandschutzwarte haben die Aufgaben des vorbeugenden Brandschutzes in Teilbereichen der Betriebsanlage. Nach der Ausbildung bekommen alle Kunden den Brandschutzpass.
  • Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten
    In der Ausbildung am WIFI OÖ erlernen Sie die Technischen Richtlinien des vorbeugenden Brandschutzes.
  • Elektronisches Brandschutzbuch
    Die Kunden erlernen die neue Form der Dokumentation mit Hilfe einer innovativen Software für den Brandschutz.
  • weitere Fachkurse im Bereich Brandschutz
    Unsere große Auswahl an Kursen im Bereich Brandschutz kann sowohl zur Sicherheit im Betrieb, aber auch im privaten Bereich beitragen! So haben Sie jede brenzlige Situation gut im Griff. Entdecken Sie zum Beispiel die Fachkurse für Sprinkleranlagen, Gaslöschanlagen, Rauch- und Wärmeabzugsanlagen sowie Druckbelüftungsanlagen und seien Sie beim nächsten Termin dabei.

Jetzt über Brandschutzkurse informieren!

Zielgruppe: wer sollte eine Sicherheits-Schulung besuchen?

Eine Sicherheitsschulung am WIFI ist ausgerichtet an den Anforderungen für verschiedenste Ausbildungsbedürfnisse und Zielgruppen. Ob das eintägige Betriebsseminar oder die Ausbildung zur zertifizierten Sicherheitskraft – die Angebotspallette an Kursen im Bereich Sicherheitstechnik und Arbeitnehmerschutz am WIFI Oberösterreich ist weit gefächert. Wir unterstützen Sie gerne bei der Auswahl des geeigneten Seminars, Kurses oder Fachlehrgangs.

Inhalte: was lernen Kunden im Kurs für Arbeitnehmerschutz & Sicherheitstechnik?

Die Kurse zu den Themen Arbeitnehmerschutz und Sicherheitstechnik in Unternehmen stellen eine Kombination aus theoretischen Inhalten und praktischen Übungen dar. So lernen die Kunden, welche gesetzlichen Grundlagen gefordert werden und wie diese in der Praxis wirkungsvoll umgesetzt werden können.

Filter setzen
Sie hören inhaltliche, rechtliche und organisatorische Details zur Sicherheitsfachkraft-Ausbildung. Die Kompetenzen und Aufgaben dieser Berufsgruppe werden erörtert. Mögliche finanzielle Förderungen und Informationen zu den Lernanforderungen und Prüfungsmodalitäten werden besprochen.
nicht für HTL- und Meisterprüfungsabsolventen
Für die Teilnahme am Sicherheitsfachkraft (SFK)-Lehrgang ist ein HTL-Abschluss oder eine Meisterqualifikation mit 2-jähriger Berufspraxis erforderlich. Alle anderen Berufsgruppen müssen für die Lehrgangsteilnahme 4 Jahre Berufspraxis und eine positive Aufnahmeprüfung vorweisen. Diese gesetzlich erforderliche Prüfung findet im Anschluss an die Informationsveranstaltung statt und soll Ihr Gefühl für technisches Denken testen.
nach den Anforderungen der SFK-Verordnung
Sie lernen das ASchG umzusetzen und erarbeiten sich Ihre Kompetenz für die Rechtsgrundlagen - Normen - Organisation - Evaluierung - Ergonomie - Schadstoffe - Kosten-Nutzen-Analyse - Psychologie - Schnittstellen mit verwandten Gebieten - Gefahrenermittlung. Mit Selbststudium und Abschlussprüfung.
nach der neuen Verordnung VEMF
Sie lernen die verschiedensten Arten der Evaluierung (Herstellerangaben, EMES und die Erkenntnisse aus Messungen) kennen und können daraus präventive Maßnahmen im Unternehmen setzen. Als Grundlage dazu dient die neue Verordnung über elektromagnetische Felder am Arbeitsplatz.
Die Verordnung explosionsfähige Atmosphären (VEXAT) regelt den Explosionsschutz am Arbeitsplatz. In diesem Seminar erarbeiten Sie die gesetzlichen Grundlagen sowie die Aufgaben als fachkundige Person.
Sie erarbeiten sich Ihre Kenntnisse für die praktische Tätigkeit als Sicherheitsvertrauensperson (SVP) entsprechend den Richtlinien des ArbeitnehmerInnenschutzgesetzes (ASchG). Im Seminar lernen Sie die Grundbegriffe der Sicherheitstechnik.
entspricht den Forderungen des ASchG
Sie erfahren die aktuellen Änderungen im ArbeitnehmerInnenschutzgesetz, in der Arbeitsstätten-VO, der Arbeitsmittel-VO und der Grenzwerte-VO. Sie können gemeinsam mit Ihren Trainern Fragen zu den Themen, mit denen Sie täglich zu tun haben, diskutieren und sich außerdem mit anderen Teilnehmern austauschen.
für operative Mitarbeiter und Führungskräfte mit Berufsausbildung
Sie lernen Aufgaben im Bereich Sicherheitstechnik, Gesundheitsschutz und Umweltschutz laut SCC zu erfüllen. Zum Kursende legen Sie im WIFI die Prüfung ab, wie sie vom Safety Contractor Certificate (SCC) gefordert wird. Die Prüfung ist akkreditiert durch die Zertifizierungsstelle des WIFI Österreich und ist damit international anerkannt!
für operative Mitarbeiter und Führungskräfte ohne Berufsausbildung
SCC-Training nach der SCC-Richtlinie für Mitarbeiter ohne abgeschlossene Berufsausbildung. Sie lernen verschiedene branchenbezogene Sicherheitsthemen umzusetzen und erhalten nach dem Ende der Ausbildung das SCC-Zertifikat. Die Prüfung ist akkreditiert durch die Zertifizierungsstelle des WIFI Österreich und ist damit international anerkannt!
Zertifizierte operativ tätige Führungskraft/Mitarbeiter (SCC)
In diesem SCC-Update-Workshop für Sicherheitsvertrauenspersonen wird Ihre Vorbereitung zu diesem Thema noch vertieft. Im zweiten Teil des Workshops findet der Prüfungsteil statt. Prüfung akkreditiert durch die Zertifizierungsstelle des WIFI Österreich und ist damit international anerkannt!
gem. § 80, Anlage 18 der AllgStrSchV 2020
In diesem Lehrgang erarbeiten Sie sich Ihre Kompetenz um die Grundlagen der Strahlung und des Strahlenschutzes sowie die spezielle Ausbildung von umschlossenen radioaktiven Stoffen zu erläutern, Maßnahmen zur Unfallverhütung zu treffen, einfache praktische Messübungen durchzuführen. Nach bestandener Prüfung können Sie die Aufgaben des Strahlenschutzbeauftragten übernehmen.
nach der AllgStrSchV 2020 § 82 in Verbindung mit Anlage 18
Im Rahmen dieses Auffrischungskurses lernen Techniker die relevanten Grundlagen der Kernphysik und der ionisierenden Strahlen, die Dosimetrie, den Strahlenschutz, die Messung ionisierender Strahlung und die Rechtsvorschriften.
nach VOPST u. ON S 1100
Die ÖNORM S 1100-2 bildet die Grundlage für den Inhalt des Kurses. Sie lernen die nach VOPST notwendige Fachkunde zur Beurteilung der Gefahren und der Sicherheit bei technischen Laseranwendungen. Nach erfolgreicher Ablegung der Prüfung erwerben Sie die Berechtigung als Laserschutzbeauftragte für technische Anwendungen tätig zu sein.
für Lagersicherheit nach ÖNORM EN 15635
Um die Sicherheit von Regalanlagen dauerhaft gewährleisten zu können, müssen diese einer regelmäßigen Sichtkontrolle unterzogen werden. Die ÖNORM EN 15635 ist die Grundlage für diese Kontrollen. Sie lernen die wichtigsten Aspekte um diese Sichtkontrollen durchführen zu können.
für Lagersicherheit nach ÖNORM EN 15635
Um die Sicherheit von Regalanlagen dauerhaft gewährleisten zu können, muss zusätzlich zur Sichtkontrolle eine jährliche Inspektion durch eine sachkundige Person durchgeführt werden. Die ÖNORM EN 15635 ist die Grundlage für diese Kontrollen. Sie lernen die wichtigsten Aspekte um diese Inspektion durchführen zu können.
Fortbildung zur Brandschutzpassverlängerung
Technischer Fortschritt, geänderte Gesetze und Normen erfordern die Erweiterung des Fachwissens. Ihren Brandschutzpass verlängern Sie mit dieser Fortbildung um weitere fünf Jahre. Die Inhalte: Haftung, neue Regelwerke und Gesetze, technische Neuerungen, Fachvorträge von Behörden, staatlich akkreditierten Prüfstellen und Fachfirmen, sowie Berichte aus der Praxis.
Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten - Modul 1
Unterstützend für die Brandschutzbeauftragten übernehmen die Brandschutzwarte die Aufgaben des vorbeugenden Brandschutzes in Teilbereichen der Betriebsanlage. Sie lernen hier das nötige Grundwissen nach der TRVB 117 und festigen es in der abschließenden Erfolgskontrolle. Nach dieser Ausbildung erhalten Sie den Brandschutzpass.
Modul 2
Die Brandschutzbeauftragten übernehmen wichtige Aufgaben des vorbeugenden Brandschutzes in der Betriebsanlage. Die nötige Kompetenz erarbeiten Sie sich nach der TRVB 117. Nach der abschließenden Erfolgskontrolle bekommen Sie die entsprechende Erweiterung des österr. Brandschutzpasses.
Sie lernen die neue Form der Dokumentation mit Hilfe dieser innovativen Software für den Brandschutz in allen Details kennen. Sie erhalten eine Lizenz des elektronischen Brandschutzbuches, welche Sie auch nach dem Kurs weiter nutzen können.
Zur Betreuung der Sprinkleranlagen sind für die Brandschutzbeauftragten entsprechende Fachkenntnisse erforderlich. Das nötige Grundwissen erarbeiten Sie sich hier nach der TRVB 117. Der Kurs beinhaltet die Erweiterung des österr. Brandschutzpasses.
Zur Betreuung der Gaslöschanlagen sind für die Brandschutzbeauftragten entsprechende Fachkenntnisse erforderlich. Sie lernen die erforderlichen Kenntnisse zur TRVB 117.
Zur Betreuung der Brand- und Wärmeabzugsanlage sind für die Brandschutzbeauftragten entsprechende Fachkenntnisse erforderlich. Sie lernen die erforderlichen Kenntnisse zur TRVB 117.
Zur Betreuung der automatischen Brandmeldeanlage oder als Mitglied des Interventionsdienstes sind entsprechende Fachkenntnisse erforderlich. Sie lernen die erforderlichen Kenntnisse zur TRVB 117.
Zur Betreuung der Druckbelüftungsanlage, sind für all jene, die im Rahmen ihrer Tätigkeit als Brandschutzwart bzw. –beauftragte mit einer Anlage zu tun haben, entsprechende Fachkenntnisse erforderlich. Sie lernen die erforderlichen Kenntnisse zur TRVB 117.
für Betriebe mit besonderer Personengefährdung
Der Fachkurs richtet sich an BSB von Gebäuden, in denen sich widmungsgemäß mehr als 240 Personen aufhalten können. Sie lernen die erforderlichen Kenntnisse zur TRVB 117 O-N1. Der Kurs beinhaltet die Erweiterung des österr. Brandschutzpasses.
weitere Kurse