Technische Dokumentation & CE: Kurse am WIFI OÖ Technische Dokumentation & CE: Kurse am WIFI OÖ - Imagebild
Technische Dokumentation / CE
Viele technische Apparaturen sind vor allem eines: kompliziert zu verstehen. Gut, dass es Technische Redakteure gibt: Technische Dokumentation umfasst das Aufbereiten, Erstellen und Verbreiten von technischen Informationen in unterschiedlichen Medien. Im WIFI-Lehrgang Technische Dokumentation können Sie das Erstellen von technischen Dokumenten erlernen.

Technische Dokumentation & CE: Kurse am WIFI OÖ

Sie haben Interesse an der Technischen Dokumentation oder der CE-Kennzeichnung? Dann vertiefen Sie Ihre Kenntnisse und werden Sie zum Profi auf diesem Gebiet: mit der passenden Aus- bzw. Weiterbildung am WIFI Oberösterreich. Sie erlernen in den Lehrgängen Grundlagen und Methoden, die Sie als hoch qualifizierte Fachkraft in der späteren Berufspraxis gekonnt anwenden können. Ob als Konstrukteur oder Techniker – die Nutzung, Montage oder Instandhaltung technischer Produkte werden ebenso thematisiert wie das Wissen im Themenfeld der CE-Kennzeichnung.

Was sind die Aufgaben eines Technischen Redakteurs?

Technische Redakteure haben die Aufgabe, interne oder externe Technische Dokumentationen zu schreiben beziehungsweise zu übersetzen. Sie arbeiten als Technischer Redakteur etwa mit Konstrukteuren, Entwicklern und Technikern zusammen. Zum Berufsalltag eines Technischen Redakteurs gehören folgende Aufgaben:

  • Informationen sammeln und einordnen
  • Texte systematisch aufbereiten
  • Grafiken, Tabellen und Illustrationen erstellen

Dafür werden interne und externe technische Dokumente herangezogen. Hierzu gehören z.B. Gebrauchs- und Bedienungsanleitungen, Servicehinweise, Sicherheitsbestimmungen und Montage- bzw. Reparaturanleitungen für Geräte und Anlagen aller Art.

Welche Rolle spielt die Technische Dokumentation in Unternehmen?

Eine Technische Dokumentation legt den Schwerpunkt bei der Genauigkeit. Von Belang sind deshalb besonders die Themen Recherche und Protokollierung. Gefordert sind Technische Redakteure in vielerlei Hinsicht. So spielt die Technische Dokumentation eine wichtige Rolle bei diversen Konstruktions-, Produktions- sowie Fertigungsprozessen. Immer essenzieller wird die Technische Dokumentation auch für Informations- und Kommunikationsprozesse in Unternehmen.

Die Technische Dokumentation ist besonders dann gefragt, wenn ein Nachweis über die Einhaltung von Vorschriften und Richtlinien erbracht werden soll.

Was gehört zu einer Technischen Dokumentation?

Jede Technische Dokumentation setzt unterschiedliche Anforderungen. Prinzipiell lassen sich die relevanten Aufgaben aber wie folgt abbilden:

  1. eine Normen- und Richtlinien Recherche
  2. die Prüf- und Messprotokolle
  3. eine Beurteilung des Risikos
  4. eine allgemeine Beschreibung der Maschine/des Geräts
  5. eine genaue Funktionsbeschreibung
  6. Angaben zu Schalt- und Aufstellplänen
  7. informative Illustrationen
  8. eine Kopie der Konformitätserklärung
  9. relevante Unterlagen von Zulieferern

In den Aus- und Weiterbildungen am WIFI Oberösterreich lernen die Kunden die Richtlinien und relevanten Unterlagen in der Technische Dokumentation sowie die individuellen Anforderungen an diese kennen. Somit stellt die Technische Dokumentation einen elementaren Bestandteil der CE-Kennzeichnung dar. Die Recherche von Normen und Richtlinien zählen zu den Grundpfeilern der CE-Kennzeichnung.

Was sind die Voraussetzungen für eine CE-Kennzeichnung?

Die CE-Kennzeichnung bildet die Voraussetzung, um Maschinen oder Anlagen in Betrieb zu nehmen bzw. diese auf den Markt zu bringen. Demnach gilt die CE-Kennzeichnung als einer der wichtigsten Faktoren im Europäischen Wirtschaftsraum. Die in der EU geltenden Anforderungen – festgehalten in den sogenannten Harmonisierungsvorschriften – werden geprüft und schließlich mithilfe der Kennzeichnung bestätigt.  

Das Berufsfeld der CE-Kennzeichnung ist vielfältig. Schließlich ist die CE-Kennzeichnungspflicht Pflicht für alle Produkte, die in der Europäischen Union (EU) beziehungsweise im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) in Umlauf gebracht werden. Voraussetzung für den Erhalt der CE-Kennzeichnung ist das Konformitätsbewertungsverfahren. Erst wenn dieses erfolgreich durchgeführt wurde, kann eine Konformitätserklärung ausgestellt werden.

Zertifizierte Ausbildungen im Bereich CE & Technische Dokumentation

In unseren vielfältigen Lehrgängen im Bereich CE und Technische Dokumentation am WIFI Oberösterreich können Sie beispielsweise als CE-Produktkoordinator ausbilden lassen. Die Kunden lernen die relevanten Voraussetzungen für die Anbringung des CE-Konformitätszeichens kennen. Als Grundlage für die Ausbildung am WIFI gilt das europaweite Regelwerk CE.

Darüber hinaus erfahren Sie in der Ausbildung zum Technischen Redakteur, wie Produktentwicklungs-, Produktions- und Distributionsprozesse ablaufen und wie diese zu messen sind. Sie reduzieren das Produkthaftungsrisiko und unterstützen die Geschäftsleitung bei den gesetzlich vorgeschriebenen Anforderungen. Alle Kunden erlernen im Kurs das Wissen und Können, um im Betrieb die geforderten technischen Dokumentationen umsetzen zu können.

Auch die Zertifizierung zum Technischen Redakteur wird angeboten. In Kooperation mit der Fachvereinigung TEKOM und der akkreditierten WIFI-Personal-Zertifizierungsstelle, wurde eine Prüfung konzipiert, die international anerkannt ist.

Weiterbildungen für Technische Redakteure und CE-Koordinatoren

  • Upgrade Seminar Techn. Redaktion u. CE-Produktkoordination: Als Kunde trainieren Sie im Lehrgang die Umsetzung der aktuellen EU-Richtlinien und Normen. Auch die Analyse und Bewertung von Risiken im Zusammenspiel zwischen Konstruktion sowie Technik ist von Relevanz.
  • CE-Kennzeichnung und Produkthaftung richtig anwenden: Im Kurs lernen Sie die wichtigsten Voraussetzungen für die CE-Kennzeichnung und aus der Produkthaftung kennen. Als Grundlage dienen anschauliche Praxisbeispiele.
  • Lastenhefte richtig erstellen: Ein gut strukturiertes und verständlich geschriebenes Lastenheft ergibt den größten Nutzen. Im Seminar lehren ausgebildete Experten, welche Grundlagen es für die Technische Dokumentation eines Lastenhefts zu beachten gilt.
  • Überprüfung und Einbindung von Zulieferdokumentationen: Um Produkte in den Verkehr zu bringen, ist die Zulieferdokumentationen eine wichtige Grundlage. Die Zusammenarbeit zwischen Zulieferern und Herstellern sowie die Dokumentation darüber werden im Lehrgang thematisiert.
  • Maschinenrichtlinie: Im Seminar erlernen Sie die nötigen Kenntnisse, um bei der Konstruktion von Maschinen und Anlagen die funktionale Sicherheit richtig umzusetzen.
  • Maschinenrichtlinie - Umbau von Maschinen: Im Kurs lernen die Kunden, wie die CE-Kennzeichnung, Konformitätsbewertung und Risikobeurteilung nach Umbau einer Maschine durchgeführt werden. Dadurch können Kosten im Unternehmen eingespart werden.

Zielgruppe: für wen eignen sich die Kurse im Bereich CE?

Sie haben Interesse am Beruf des Technischen Redakteurs? Die Ausbildung im Bereich CE-Kennzeichnung und Technische Dokumentation kann auf unterschiedlichen Wegen erfolgen. Für welchen der Kurse Sie sich auch entscheiden – ideale Voraussetzungen bringen Sie mit, wenn Ihnen vernetztes und systematisches Denken liegt. Auch gute Kenntnisse in der Kommunikation und beim Formulieren sind in der Ausbildung von Vorteil. Sie sind lernfähig und legen Wert auf präzises Arbeiten? Auch dann bietet unser Ausbildungsprogramm zum zertifizierten technischen Redakteur oder CE-Produktkoordinator eine interessante Karriereoption.

Kompetenzen eines Technischen Redakteurs

Technischen Redakteure bringen idealerweise folgende Kompetenzen mit in die Ausbildung:

  • Kenntnisse in der Erstellungssprache
  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit
  • Eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • Technisches Verständnis
  • Organisationsfähigkeit

Darüber hinaus werden die theoretischen und praxisrelevanten Grundlagen hinsichtlich der Methoden und Kenntnisse in den Lehrgängen am WIFI Oberösterreich vertieft. Jetzt über das Kursangebot Technische Dokumentation / CE informieren!

Filter setzen
Diese klären Ihre Fragen und Erwartungen in inhaltlicher und organisatorischer Hinsicht ab und erhalten einen ersten Überblick zum Thema und zur Zertifizierung, welche international Ihre Qualifikation dokumentiert.
Sie erarbeiten sich hier die Kompetenz, um verantwortlich die gesetzeskonformen Entwicklungs-, Produktions- und Distributionsprozesse im Unternehmen zu steuern. Sie lernen alle Schritte für die CE-Kennzeichnung, das Optimieren des Konformitätsverfahrens und der Dokumentationsprozesse. Sie reduzieren das Produkthaftungsrisiko und unterstützen die Geschäftsleitung bei den gesetzlichen Anforderungen.
Sie präsentieren Ihre Projektarbeit und absolvieren das Fachgespräch. Die Zertifizierung wird von der akkreditierten WIFI-Zertifizierungsstelle nach der EN/ISO 17024 durchgeführt. Erfolgreiche Absolventen erhalten ein international gültiges Zertifikat.
Informationsveranstaltung über die Berufschancen in der technischen Dokumentation, die damit verbundenen Aufgaben und Werkzeuge für alle Unternehmen aus Produktion, Entwicklung und Handel. Sie erfahren alles über die Prüfungsmodalitäten, Berufsaussichten und finanzielle Förderungen.
Die Ausbildung für die technische Dokumentation
Technische Dokumentation wird in jedem produzierenden Unternehmen benötigt, ob für die CE-Kennzeichnung/Produkthaftung, Gebrauchsanweisung oder im Bereich des Informationsmanagements. Sie erarbeiten sich mit Experten das erforderliche Wissen und Können, um im Betrieb die geforderten technischen Dokumentationen umsetzen zu können.
In Kooperation mit der Fachvereinigung TEKOM und der akkreditierten WIFI-Personal-Zertifizierungsstelle wurde diese international anerkannte Prüfung entwickelt. Bei positivem Erfolg erhalten Sie das Zertifikat zum Technischen Redakteur.
Sie trainieren die Umsetzung der aktuellen EU-Richtlinien und Normen, die Risikoanalyse und diskutieren Lösungen für das Zusammenspiel zwischen Konstruktion und Technische Dokumentation.
Sie lernen die wichtigsten Grundlagen und Pflichten für die CE-Kennzeichnung und aus der Produkthaftung - nicht juristisch abstrakt, sondern anschaulich und auf konkrete Situationen bezogen.
Technische Dokumentation
Die Anforderungen an gute Lastenhefte werden immer komplexer. Ihre Kunden sollen die Lastenhefte richtig anwenden können. Ein gut strukturiertes und verständlich geschriebenes Lastenheft ergibt den größten Nutzen. Das Seminar vermittelt Ihnen die notwendigen Grundlagen dazu.
Technische Dokumentation
Das Integrieren von Zulieferdokumentationen ist ein wesentlicher Bestandteil für das korrekte Inverkehrbringen von Produkten. Immer wieder kommt es zu Meinungsverschiedenheiten zwischen Zulieferer und Hersteller hinsichtlich der Ausführung der Dokumentation.

Nach dem Seminar wissen Sie, wie Sie bei der Konstruktion von Maschinen und Anlagen die funktionale Sicherheit richtig umsetzen und wer für welche Tätigkeiten zuständig ist.
Nach dem Seminar wissen Sie, beim Umbau von Maschinen - wie die CE-Kennzeichnung, Konformitätsbewertung und Risikobeurteilung durchgeführt werden - wer für welche Tätigkeiten zuständig ist - wie Sie Kosten durch richtlinienkonformes Vorgehen reduzieren können.