Controlling: Praxisorientierte Ausbildung zum Controller Controlling: Praxisorientierte Ausbildung zum Controller - Imagebild
Controlling
Vertrauen ist gut - Controlling ist besser!

Controlling: Praxisorientierte Ausbildung zum Controller

Der Controller steuert den Kurs

Controlling ist ein zentraler Aufgabenbereich im Unternehmen. Als Controller sind Sie der betriebswirtschaftliche Berater des Managements und unterstützen die Geschäftsleitung: Controlling ist daher für kleine und mittlere Betriebe ebenso wichtig wie für Großunternehmen.

„To control“ ist das englische Wort für steuern oder regeln. Damit kommt zum Ausdruck, welch wichtige Kernfunktion das Controlling darstellt. Die bloße Verwaltung von Zahlen war gestern.

In den Kursen und Lehrgängen des WIFI OÖ erfahren die Absolventen alles über die Grundlagen des Controllings und das Instrumentarium zur Planung und Steuerung

Ein ausgeprägter Bezug zur Praxis steht dabei immer im Mittelpunkt

Controlling in der Praxis

In der modularen Ausbildungsreihe Controlling in der Praxis lernen Sie anhand praktischer Beispiele, wie Sie Controlling im Betrieb einführen und umsetzen. Sie erhalten handfestes Controlling-Wissen samt Anwendungsmöglichkeiten mit MS-Excel und damit Handlungskompetenz in der Umsetzung Ihrer Lösungen.

Filter setzen
"Control" bedeutet steuern, regeln und lenken. Sie lernen die Grundlagen des Controllings und der Kostenrechnung sowie Instrumentarien der Planung und Steuerung. Anhand der richtigen Kennzahlen können Sie eine Bilanz in Ihren Grundzügen verstehen.
Machen Sie den Einkaufserfolg sichtbar!
Sie lernen Methoden und Tools des Einkaufscontrollings, um risikofrei und zielsicher den Einkaufsbereich zu steuern und vor allem den Einkaufserfolg sichtbar zu machen. Mit wirkungsvollem Performance Management im Einkauf machen Sie die Leistung messbar.
Gestaltungselemente eines effizienten Produktionscontrollings
In diesem Seminar lernen Sie die aktuellen Methoden und Instrumente zur Planung und Steuerung der Produktionsleistung und -kosten kennen und anzuwenden, sowie die dazugehörige Leistungsmessung und die Erfolgspotenziale bei der Leistungserstellung. Konkrete Beispiele und Übungen veranschaulichen die Umsetzung in die betriebliche Praxis.
Wege und Tools zur erfolgreichen Vertriebssteuerung
Sie lernen Methoden und Tools des Vertriebscontrollings, um risikofrei und zielsicher den Vertriebsbereich zu steuern und vor allem den Verkaufserfolg nachhaltig zu sichern.
Leistungsmessung und Erfolgspotenziale in der Supply Chain
In diesem Seminar lernen Sie die aktuellen Methoden und Instrumente zur integrierten Planung und Steuerung der Logistikleistungen und –kosten kennen und anzuwenden, sowie die Leistungsmessung und die Erfolgspotenziale in der Supply Chain.
Grundlagen des Controllings
Sie können die wesentlichen Aufgabenstellungen des Controlling wie Budgetierung, Investitions- und Deckungsbeitragsrechnung praxisnah beschreiben. Die dazu notwendigen Methoden können Sie identifizieren und mit MS Excel umsetzen.
Controllinginstrumente
Sie lernen die Bedeutung wichtiger Controllinginstrumente zur professionellen Unternehmenssteuerung kennen und anwenden. Die Schwerpunkte sind hier die "Jahresabschlussanalyse", deren "Kennzahlen" und die Umsetzung des "Projektcontrollings".
Finanzcontrolling
Hier liegt der Schwerpunkt der Inhalte in den Themen "Erfolgsplanung", "Finanzplanung" und der "Finanzierung". Sie erstellen mit MS-Excel für verschiedene Branchen Finanzplanungen, um die Liquidität sicherzustellen.
Führung & Managementpraxis
Neben Ihrer Fachkompetenz ist auch die sogenannte "Sozialkompetenz" eine wichtige Voraussetzung, damit Controlling im Unternehmen gelebt werden kann. Sie lernen und üben in den Themen "Teamarbeit", "Kommunikation" und "Konfliktlösung".
Steuerung der Fertigungsbereiche
Sie lernen, den produktionsnahen Bereich mit "Personal-, Beschaffungs-, Produktions- und Qualitätscontrolling" zu optimieren.
Grundlagen der Betriebswirtschaft
Hier lernen Sie die wichtigsten Grundlagen als Controller (Betriebswirt) kennen. "Ausgewählte operative Controllinginstrumente" stehen ebenso auf dem Lehrplan wie die "Unternehmensorganisation" und das "Wirtschaftsrecht". Die "operativen Controllinginstrumente" setzen Sie mit MS-Excel in die Praxis um.
Internes Rechnungswesen
Sie vertiefen Ihre Kenntnisse in der "Kosten- und Leistungsrechnung" mit dem Schwerpunkt "Gemein- und Fixkostenmanagement". Mit MS-Excel erstellen Sie eine aussagekräftige Kostenrechnung mit einem Betriebsabrechnungsbogen.
Strategisches Controlling
Die Schaffung von nachhaltigen Wettbewerbsvorteilen ist für den langfristigen Unternehmenserfolg unabdingbar. Sie beschäftigen sich intensiv mit der "richtigen" Strategie und dauerhaften Wettbewerbsvorteilen. Die praktische Umsetzung der "strategischen Unternehmensplanung" samt "Frühwarnsysteme" ist Schwerpunkt dieses Moduls.
Marketing- & Vertriebscontrolling
Neben dem "Marketing- und F&E-Controlling" sind die "Optimierung des Kundennutzens" und die "Vertriebssteuerung" wichtige Werkzeuge für die Controlling Arbeit. Sie lernen hier professionelle Marktbearbeitungsmethoden kennen.
speziell für Excel-Einsteiger
Sie lernen, wie Sie betriebswirtschaftliche Unternehmenssteuerung mit Excel effizienter lösen können. Sie erhalten maßgeschneiderte, vorgefertigte Lösungsansätze zur Umsetzung mit MS-Excel.
Praxisorientiert lernen Sie die Anforderungen an ein zeitgemäßes Finanzmanagement kennen. Sie erhalten einen fundierten Einblick in die wichtigsten Methoden und Instrumente des betrieblichen Finanzwesens, die zur Steuerung der Finanzlage und Liquidität erforderlich sind.

Bilanzen leichter verstehen
Die Bilanz zeigt den Zustand eines Unternehmens. Sie lernen, Bilanzen zu lesen und zu verstehen, Kennzahlen zu interpretieren und wie Sie aus dem Rechnungsabschluss einfach Informationen zur Steuerung des Unternehmens gewinnen könnnen: in praxisorientierter Form und verständlich.
Sie eignen sich ein Grundverständnis an, wie Märkte und Börsen funktionieren. Darauf aufbauend lernen Sie unterschiedliche Arten von Wertpapieren kennen und können deren Chancen und Risiken einschätzen.
- Kleingruppentraining
Betriebswirtschaft ist die Grundlage für kaufmännischen Erfolg und für jeden erfolgreichen Manager. Nicht-Betriebswirte mit knapp bemessener Zeit eignen sich einen kompakten Überblick über das erforderliche Grundlagenwissen an und erwerben damit eine betriebswirtschaftliche Zusatzqualifikation.
- Einstiegsseminar -
Auch als Nichtbetriebswirt wird es immer wichtiger, in wirtschaftlichen Dimensionen zu denken: Betriebswirtschaftliches Grundlagenwissen und Verständnis sind heute unverzichtbar. Kaufmännisches Know-how ist gefragt.