Fachliche Aus- und Weiterbildung

Filter setzen
Für alle Personen, die Elektrotechnik lernen oder ihre bereits einmal erworbenen Kenntnisse auffrischen wollen. Durch diesen Einstieg sind Sie für weiterführende Veranstaltungen der Elektrotechnik (Elektroausbildung ab 6610) bzw. Elektronik (ab 6700) bestens vorbereitet.

Elektrotechnik für Nicht-Elektriker
Dieser Kurs dient zur Qualifizierung von Personen aus Unternehmen verschiedener Branchen, die von der Ausübung ihres Nebenrechtes zur Durchführung von Vollendungsarbeiten (§32 GWO) für den Anschluss von elektrischen Geräten aber auch weiteren elektrischen Verbrauchern Gebrauch machen. Inkl. praktischer Klemmübungen.
Besuchen Sie diesen Kurs, um sich auf ein Fachgespräch zur Erlangung einer Alarmanlagentechnikerberechtigung im Rahmen eines individuellen Befähigungszugangs vorzubereiten, wie zB als HTL- oder WMS-Absolvent.
Sie erlangen die für das Arbeiten unter Niederspannung wichtigen Kenntnisse wie Voraussetzungen, Verbote, Tätigkeiten, Arbeitsmethoden etc. inklusive Abschlussprüfung.
für Elektrotechniker mit wenig Praxiserfahrung
Elektrotechniker, die keine regelmäßige Praxis mit Arbeiten unter Niederspannung vorweisen können, erlangen mit diesem Kurs die jährliche Auffrischung für Arbeiten unter Niederspannung.
gemäß ÖVE/ÖNORM EN 50110 R16
Dieser Auffrischungskurs für Arbeiten unter Niederspannung dient zum Erhalt der fachlichen Qualifikation nach § 6.3.3. aus ÖVE EN 50110. Bestehende Qualifikation für Arbeiten unter Niederspannung wird vorausgesetzt (zB wie nach Kurs 6660 "Arbeiten unter Niederspannung").
Überprüfen elektrischer Anlagen laut ÖVE/ÖNORM E 8001-6
Sie lernen die Grundlagen der Überprüfung elektrischer Anlagen nach ÖVE/ÖNORM, Prüfanforderungen, Dokumentation und Protokolle kennen.

(gemäß Anlage 1 der Elektrotechnikzugangs-Verordnung)
Für Absolventen der Werkmeisterschule, HTL oder (Fach-) Hochschule, die den Zugang zum Gewerbe der Elektrotechnik anstreben. Ausbildungsinhalte und -dauer gemäß Elektrotechnikzugangs-Verordnung gesetzlich vorgeschrieben.
Vorschriften, Normen, Planung von Not-, Sicherheits- und Fluchtwegbeleuchtungen
nach ÖVE 8701
Sie lernen die gesetzlich vorgeschriebenen Prüfungen an Elektrogeräten nach ÖVE 8701 fachgerecht durchzuführen und die erforderlichen Aufzeichnungen zu erstellen.
In diesem Kurs lernen Sie Praxisbeispiele von Blitzschutzsystemen, Dimensionierung der Erdungsanlage anhand von Praxisbeispielen.
Projektierung und Inbetriebnahme
Sie erlernen die Konfiguration des Installationsbusses, die Auswahl der EIB-Geräte, das Projektieren in Tabellenform, Programmieren mit ETS und Inbetriebnahme. Dieser Kurs wird nach den Richtlinien der KNX durchgeführt und schließt mit einem international anerkannten KNX-Zertifikat ab.
Aufbauend auf den KNX/EIB-Grundkurs erwerben Sie vertiefte Kenntnisse im KNX/EIB-Bereich. Dieser Kurs wird nach den Richtlinien der KNX/EIB durchgeführt und schließt mit einem international anerkannten KNX-Zertifikat ab.

In diesem Kurs lernen Sie die Grundlagen des ökologischen Energiemanagements, PV, Windkraft im Überblick, smarte Anlagen, energierechtliche Aspekte, Einsparungspotenziale, neue Richtlinie ÖVE R20, etc.

Leistungsmanagement der Zukunft
In diesem Kurs lernen Sie folgende Inhalte kennen: rechtliche Aspekte, Technologieüberblick, PV-Anlagen, Integration in dezentralen Energieerzeugungsstrukturen, Batteriespeichergeräte (unterschiedliche Arten), Batteriespeichergeräte in- bzw. außerhalb von Gebäuden, Wirtschaftlichkeitsberechnung, Einsatzmöglichkeiten, Vermarktung, neue Richtlinie ÖVE R20

Sie werden in die Grundlagen der Kostenrechnung "für Elektrotechniker" eingeführt.
Sie lernen die Planung und Berechnung von PV-Anlagen, Speicher, Statik, Blitzschutz, Überspannungsschutz, Windlasten, Förderungen, Arbeitssicherheit und Brandschutz.