WIFI Header Bild

Sonderschweißverfahren

WIFI Kurssuche
Filter setzen

Basisausbildung für Metallverarbeitung

Ideal zum Kennenlernen des Widerstand-Schweißprozesses. Sie erarbeiten sich die Kenntnisse zu den Geräten und zum Schweißverfahren. Sie üben die Verbindung von Stahlblechen in den Qualitäten Schwarz oder Verzinkt und Hochfest. Trainiert wird auch das Einstellen für den Schweißprozess und die Prüfung der Nahtqualität.

1 Termin
36.0 EH
Verfügbar
782,00 eur

Spezialausbildung für Metallverarbeitung

Die ständige Qualifizierung der Schweißer ist im harten Wettbewerb immer wichtiger, um die geforderte Produktqualität dauerhaft zu halten. Sie erarbeiten sich hier das Verstehen des Schweißprozesses, das Optimieren von Anlagen im Betrieb und die Beseitigung von Fehlern.

1 Termin
19.0 EH
Verfügbar
500,00 eur

Bedienungs- und Einstellpersonal von Bolzenschweißgeräten lernt die Theorie und Praxis, mit vielen praktischen Tipps und die Besonderheiten des Bolzenschweißens. In Kenntnis möglicher Fehlerquellen und deren Beseitigung sind Sie in der Lage, Fehlschweißungen zu vermeiden. Sie erarbeiten sich die Kompetenz selbstständig Einstellwerte für Ihre Bolzenschweißaufgabe zu ermitteln und die Schweißergebnisse zu beurteilen.

1 Termin
10.0 EH
Verfügbar
234,00 eur

Nach ON EN 1418 bzw. ISO 14732

Mit diesem Kurs qualifizieren Sie sich als Einrichter/Bediener für das Orbitalschweißen. Je nach Anforderung werden verschiedene Werkstoffe, wie zB Ni-Basis-Werkstoffe, Titan und Stähle (un- und niedriglegiert) trainiert. Sie lernen in Theorie und Praxis die schweißtechnischen Prozesse, um eine WIG-Orbital-Schweißanlage sicher zu bedienen.

Nach ON EN 1418 bzw. ISO 14732

Zur Zertifizierung als Einrichter/Bediener für das WIG-Orbitalschweißen nach ÖNORM EN 1418 bzw. ISO 14732 kann nur jemand zugelassen werden, der die im Zertifizierungsprozess geforderten fachtheoretischen und praktischen Kenntnisse nachweisen kann. Im Bedarfsfall ist vor der Zertifizierung der Kurs Einrichter/Bediener für das WIG-Orbitalschweißen zu absolvieren.

Nach ON EN ISO 14555

Im geregelten Bereich (zB Eurocode, EN 1090) wird der Nachweis der sicheren Beherrschung des Verfahrens gefordert. Dazu gehören allgemeine Kenntnisse, die Schweißmaschinenbedienung, Maßnahmen zur Beseitigung häufiger Fehler, die Vorgehensweise bei Verfahrensprüfungen und die geltenden Richtlinien. Sie bereiten sich hier auf die Schweißer-/Bediener- bzw. Verfahrensprüfung vor.

Nach ON EN 1418 bzw. ISO 14732

Zur Zertifizierung als Einrichter/Bediener für das Bolzenschweißen nach ÖNORM EN 1418 bzw. ISO 14732 kann nur jemand zugelassen werden, der die im Zertifizierungsprozess geforderten fachtheoretischen und praktischen Kenntnisse nachweisen kann. Im Bedarfsfall ist vor der Zertifizierung der Kurs Einrichter/Bediener für das Bolzenschweißen zu absolvieren.

Nach ON 1418 bzw. ISO 14732

Einrichter/Bediener lernen das Widerstandsschweißen von metallischen Werkstoffen in der Fertigung und erarbeiten sich die Kenntnisse und Fertigkeiten für das teil-, vollmechanische und automatische Widerstandsschweißen in den Verfahren Widerstandspunktschweißen (RP), Widerstandsrollennahtschweißen (RR) und Widerstandsbuckelschweißen (RB).