Facility Management & Facility Services: Kurse am WIFI Facility Management & Facility Services: Kurse am WIFI - Imagebild
Instandhaltung / Facility Management
Instandhaltung bedeutet Technik, Organisation, Verantwortung. Wer Instandhaltungsmanagement betreibt, muss Betriebsanlagen nicht nur nachhaltig in Schuss halten, sondern auch wirtschaftlich handeln.

Facility Management & Facility Services: Kurse am WIFI

Gebäude, Anlagen und Einrichtungen gehören zu den strategischen Ressourcen eines Unternehmens. Facility Management hat sich in verschiedensten Bereichen vor allem in den vergangenen Jahren etabliert. Gutes Facility Management dient der ganzheitlichen und effizienten Bewirtschaftung von Objekten. Die inhaltlichen Schwerpunkte unserer Kurse am WIFI Oberösterreich dient sowohl der Planung als auch der Umsetzung der Gebäude-Instandhaltung.

Facility Management: Kurse & Weiterbildungsangebote

Als Facility Manager profitieren Sie von den Entwicklungen in der Zukunft. Denn der Bereich Gebäude-Instandhaltung oder Facility Management ist weltweit wachsend und bildet gleichzeitig ein sehr dynamisches Berufsfeld ab. Hierfür braucht es an der Praxis orientierte, kunden- und servicefreundliche Fachkräfte mit dem Bestreben, zu wachsen und sich weiterzubilden.  

Facility-Management stellt das Bindeglied zwischen Mensch, Arbeitsplatz, Arbeitsprozess und Technologie dar. Dementsprechend hat das WIFI Oberösterreich ein berufsbegleitendes und innovatives Ausbildungsprogramm auf den Markt gebracht. Hier werden Inhalte von Spezialisten mit langjähriger Erfahrung vermittelt. Ob Grundlagen oder Expertenwissen – was die Kunden in den Kursen lernen, ist für die Praxis von besonderer Relevanz.

In den Ausbildungen am WIFI Oberösterreich zu Instandhaltungsmanagement und Facility Management lernen Sie alle nötigen Qualifikationen und Fähigkeiten. Jetzt informieren!

Was macht ein Facility Manager?

Hinter dem Begriff Facility Management verstecken sich gleich mehrere Aufgaben. Übersetzt geht es hierbei im Wesentlichen um die Liegenschaftsverwaltung und das Gebäudemanagement. Am WIFI lernen Sie alles, was es über das faszinierend breit gefächerte Tätigkeitsfeld wissen sollten. Im Vordergrund stehen Inhalte wie:

  • Projekt- und Personalmanagement
  • Technik und Infrastruktur
  • Kaufmännisches Gebäudemanagement und Förderwesen
  • Sicherheits- und Qualitätsmanagement
  • Umweltschutz und Abfallwirtschaft
  • Brandschutz
  • Neubau- und Sanierungsmaßnahmen
  • Gebäudeleittechnik und IT
  • Recht

Der Fachbereich steht vor dynamischen Wandlungen und ist international gefragt. Eine fundierte Ausbildung gehört deshalb zur Voraussetzung für den erfolgreichen Einstieg oder die Weiterbildung in einem solchen Berufsfeld. Unsere ausgewählten Vortragenden bereiten Sie in maßgeschneiderten Modulen auf alle eventuellen Herausforderungen vor, die in der Praxis auf Sie warten könnten. Die Berufschancen sind dementsprechend weit gefächert.

Das Bild eines Facility Managers hat sich in den vergangenen Jahren sichtbar verändert. Längst ist Wissen im Bereich der Haustechnik und dem Gebäudebetrieb nicht mehr ausreichend. Facility Manager sehen sich mittlerweile zahlreichen wirtschaftlichen Herausforderungen gegenüber.

Für Unternehmen wird die Instandhaltung von Gebäuden immer relevanter. Denn Betriebs- und Bewirtschaftungskosten nehmen einen erheblichen Teil der Gesamtkosten ein. Effizientes Facility Management gewinnt dadurch an Priorität. Mithilfe des Facility Managements können Einsparungspotenziale bei Gebäudeflächen erkannt werden und Kosten beim Gebäudemanagement dauerhaft minimiert werden.

 

Facility Service: Kurse & Weiterbildungsangebote

Das Berufsfeld Denkmal-, Fassaden- und Gebäudereinigung bzw. Hygienemanagement ist sehr weitläufig und geht weit über das Beseitigen von Schmutz hinaus. Wachsende Anforderungen rund um das Thema Sauberkeit und Hygiene verlangen ein umfangreiches Wissen. Eine fundierte fachliche Ausbildung wird immer wichtiger. Das WIFI Oberösterreich bietet daher bereits mit großem Erfolg Objektleiterkurse und Denkmal-, Fassaden- und Gebäudereinigung, -Facharbeiter- und Meisterkurse an.
Praxislehrgang Facility Service
In unseren Praxislehrgängen „Denkmal-, Fassaden- und Gebäudereinigung Facility Services“ erhalten Kunden eine intensive Ausbildung, um die Bereiche Arbeitsplatz, Arbeitsprozess sowie Technologie zu optimieren. Relevante Grundlagen sind ebenso Teil des Lehrgangs wie das für die effiziente Planung und Bewirtschaftung Ihrer Gebäude benötigte Praxiswissen.
Steigern Sie die Effizienz und senken Sie die Kosten Ihres Gebäudebetriebs mit einem Kurs für Mitarbeiter am WIFI Oberösterreich!

Lösungsvorschläge für aktuelle Tagesprobleme werden hier diskutiert. Und auch die Bewältigung zukünftiger Herausforderungen stehen im Mittelpunkt der Aus- sowie Weiterbildungen im Bereich Facility Services.

Welche Berufsperspektiven haben die Kunden?

Genauso vielfältig wie die Aufgaben im Facility Management sind auch die beruflichen Perspektiven:

  • Profitieren von der Expertise und der Praxiserfahrung unserer hochkarätigen Vortragenden.
  • Erwerben Sie technisches und betriebswirtschaftliches Know-how, um komplexe Anlagen und Gebäude selbstständig zu managen.
  • Festigen Sie Ihre Position im Unternehmen.
  • Forcieren Sie weitere Karriereschritte.
  • Nutzen Sie die Ausbildungen im Bereich Gebäudetechnik und Gebäudemanagement als Einstieg ins Berufsleben.
  • Erweitern Sie Ihr Wissen mithilfe der modernen Lernmethoden am WIFI Oberösterreich.

Zielgruppe: wer sollte die Kurse & Ausbildungen besuchen?

Die Lehrgänge und Kurse am WIFI richten sich an alle Ebenen eines Unternehmens – zum Beispiel an die Geschäftsführung, das Management, leitende Angestellte sowie alle anderen Mitarbeiter. Jeder, der Interesse daran hat, für das Facility Management einer Organisation verantwortlich zu sein, ist in unseren Aus- und Weiterbildungen herzlich willkommen.

Inhouse Facility Manager, Manager und Mitarbeiter aus Teilbereichen des Facility Managements, Facility Services-Anbieter bzw. Facility Services-Dienstleister bilden die größte Zielgruppe der Kurse.

Welche Voraussetzung sollten Sie als Facility Manager mitbringen? 
Für die Aufgaben im Gebäudemanagement braucht es sowohl technisches als auch kaufmännisches und infrastrukturelles Verständnis. Gefragt sind also Allround-Talente.

Inhalte: was lernen Kunden im Kurs für Facility Management?

Sie erlernen moderne Strategien, Methoden und Techniken, betrachten Abläufe aus der Praxis im analytischen Umfeld. Folgende Inhalte werden in den Ausbildungen vermittelt:

  • Allgemeine Begriffsdefinitionen im Facility Management
  • Strategisches Facility Management
  • Technisches Facility Management
  • Personalmanagement im Facility Management
  • Infrastrukturelles Facility Management
  • Projektmanagement im Facility Management
  • Finanzplanung, Controlling & Reporting im Facility Management
  • Rechtliches Facility Management
  • Ausschreibungsgrundlagen im Facility Management
  • Digitalisierung im Facility Management
  • Internationale Trends im Facility Management
  • Aufbauorganisation im Facility Management
  • Typische Schwachstellen im Instandhaltungsmanagement
  • Rechtliche Aspekte der Wartung von Betriebsanlagen
  • Betriebswirtschaftliche Grundlagen des Instandhaltungsmanagements
  • Outsourcing im Facility Management
  • Aufbau & Funktion eines Wartungs- und Inspektionssystems
Filter setzen
Sie erhalten detaillierte Informationen zu diesem Lehrgang, der speziell für gebäudeverantwortliche Mitarbeiter und Manager bzw. für Personen, deren Unternehmen bereits Facility-Management-Anbieter sind (Gebäudeverwaltung, Haustechnik, Reinigungsfirmen usw.), geeignet ist.
ermäßigter Gesamtlehrgang mit Abschlussdiplom
Dieser ermäßigte Gesamtlehrgang (EUR 6.300,- anstatt EUR 6.600,- bei Einzelbuchungen) qualifiziert Sie für ein ganzheitliches Management der Immobilien und Infrastruktur einer Organisation mit dem Ziel der Verbesserung der Produktivität des Kerngeschäfts.
Grundlagen des FM
In diesem Modul erarbeiten Sie sich einen Überblick über das breite Spektrum des Facility-Managements. Praxisrelevante Grundlagen, welche Sie in Form von Sofortmaßnahmen unmittelbar nach diesem Modul anwenden können, tragen zu einer verbesserten Planung und Umsetzung der FM-Prozesse bei.
Soziale Kompetenz im FM
Ein besonderes Augenmerk wird auf die Entwicklung der sozialen Kompetenzen gelegt. Die Fähigkeiten zur Kommunikation und Konfliktkultur sind gerade im vielfältigen Tätigkeitsbereich des Facility Managers unentbehrlich. Sie lernen die Gesprächspartner - auch in schwierigen Gesprächssituationen - von Ihrem Standpunkt zu überzeugen.
Kaufmännisches Gebäudemanagement & Förderungswesen im FM
Die Betriebskosten von Gebäuden und deren Infrastruktur während der gesamten Nutzungsdauer sind neben den Errichtungskosten für eine Investitionsentscheidung von großer Bedeutung. Sie lernen die praxisrelevanten Grundlagen des kaufmännischen Gebäudemanagements, der Budgetierung, der Kostenkontrolle und möglicher betrieblicher Umweltförderungen im Bereich Energieeffizienz und erneuerbarer Energie, um diese erfolgreich im FM anwenden zu können.
Projekt-, Qualitäts-, Sicherheits-, Umwelt-, Abfall- und Brandschutzmanagement
Die Phasen eines Projekts müssen bereits von der Idee weg professionell organisiert und begleitet werden. Ein erfolgreiches Projektmanagement bildet die Basis für ein erfolgreiches Facility Management in der Nutzungsphase. Eine Synergienutzung zu Qualitäts-, Sicherheits-, Umwelt-, Abfall-, und Brandschutzmanagement ist sinnvoll. Sie qualifizieren sich hier für das Projekt-, Qualitäts-, Sicherheits-, Umwelt-, Abfall-, und Brandschutzmanagement.
Neubau, Umbau- und Sanierungsmaßnahmen
Die Rolle des FM während der Planung und Abwicklung von Umbau-, Sanierungs- und Neubauvorhaben lernen Sie mittels unterschiedlichster Praxisbeispiele, ebenso die Anwendung von Normen, Verordnungen und Gesetzen. Auch erarbeiten Sie sich Kenntnisse über die Planung, Erstellung und Durchführung von Ausschreibungen anhand von Case-Studies.
Computer Aided Facility Management & Gebäudeleittechnik
Sie lernen die Grundlagen zur Planung und Einführung von CAFM- und Gebäudeleittechnik-Systemen, die Anforderung an diese und deren Nutzen. Des Weiteren werden Vor- und Nachteile und deren Mehrwert für Organisationen praxisorientiert erläutert. Dieses Modul unterstützt Sie bei der Entscheidungsfindung und der Auswahl von FM-Systemen.
Technisches und infrastrukturelles Gebäudemanagement
Dieses Modul bildet die Basis für eine nachhaltige und kostenoptimierte Betriebsführung von Liegenschaften, Gebäuden und Infrastrukturen. Das technische und infrastrukturelle Gebäudemanagement bilden dabei zwei tragende Säulen im FM. Sie erwerben Kenntnisse in der strategischen und operativen Betriebsführung. Die Eigenleistungserbringung, Outsourcing und Instandhaltungsstrategien sind dabei wesentliche Inhalte des Moduls.
Energiemanagement, Gebäude & Infrastruktur Security
Physischer und digitaler Schutz von Gebäuden und Infrastrukturen werden auch im FM immer relevanter. Sie erlernen Fähigkeiten Ihre Gebäude und Infrastrukturen bestmöglich zu schützen. Wesentliche Treiber der Betriebskosten bilden die Energiekosten. Effizientes Energiemanagement bildet die Basis für nachhaltige Effizienz und Kostenreduktion. Sie erlenen Know-how aus der Praxis.
Projektarbeit zum Wissenstransfer und Prüfung
Die Inhalte der 8 Module werden Sie anhand einer Projektarbeit ganzheitlich im Team entwickeln und fachbezogen ausarbeiten. Nach der erfolgreichen Abschlussprüfung erhalten Sie das FM-Diplom.
Gebäudetechniker Modul 1
Sie erarbeiten sich Fachwissen zum Stromkreis - Magnetismus, Wechselstrom, Drehstrom - Schaltpläne, Typenschilder - Schutzmaßnahmen der ET - Berührungsschutz, Nullung, Isolierung, Sicherung, FI-Messgeräte und deren Anwendung.
Gebäudetechniker Modul 2
Sie lernen die Bedeutung des U-Werts und die Funktionen von Heizsystemen, Warmwasserbereitung, Lüftungs- und Klimasystemen, Brennstoffbedarf, Öl- und Gasbrennern sowie Wärmepumpen.
Gebäudetechniker Modul 3
Sie erarbeiten sich die Kenntnisse über technische Grundbegriffe zu Wasser- und Abwasserinstallationen - Pumpen - Gasinstallationsvorschriften - Abgasführung und klassische praktische Arbeiten.
Gebäudetechniker Modul 4
Sie lernen die Struktur des Regelkreises - symbolische Darstellung von Messgeräten und -fühlern - Industriereglern und SPS - Fernüberwachung und Visualisierung - Sicherheitskreise.
Gebäudetechniker Modul 5
Sie lernen hydraulische, pneumatische Bausteine - Symbolik der Schaltpläne - pneumatische Antriebe - Wartungseinheiten - Systemeinstellungen.
Gebäudetechniker Modul 6 - inklusive Brandschutzwart-Ausbildung
Sie lernen praxisrelevante Punkte des Brandschutzes - ÖVE-Vorschriften - die wiederkehrende Aufgaben der Begutachtung und qualifizieren sich zum Brandschutzwart.
Gebäudetechniker Modul 7
In einer schriftlichen Prüfung über die Themen der Gebäudetechnik - Module 1 bis 6 beweisen Sie Ihr Fachwissen. Erfolgreiche Absolventen erhalten das Zeugnis Facility Management-Gebäudetechniker.
Sie erhalten einen Gesamtüberblick zum Lehrgang und können den Nutzen für Ihr Unternehmen abschätzen. Sie erfahren die organisatorischen Rahmenbedingungen und die Fördermöglichkeiten.
Als Fach- oder Führungskraft im Bereich Instandhaltung oder technisches Controlling erarbeiten Sie sich Kenntnisse und Fähigkeiten in den Bereichen Organisation, Logistik, Betriebswirtschaft, Recht, EDV und Change-Management. Sie lernen die Techniken, Methoden und Strategien des Instandhaltungs-Managements im Unternehmen einzusetzen. Mit Abschlussprüfung.
Vorbereitung auf die außerordentliche Lehrabschlussprüfung
Der Lehrgang qualifiziert Sie für das erfolgreiche Ablegen der außerordentlichen Lehrabschlussprüfung Reinigungstechniker. Sie lernen professionelle Reinigungskenntnisse und bekommen ein Organisationswissen für die Tätigkeit als Partieführer. Mit der Lehrabschlussprüfung werden Sie Facharbeiter!
Vorbereitung auf die außerordentliche/ reguläre Lehrabschlussprüfung
In diesem Kurs trainieren Sie für die erfolgreiche Absolvierung der theoretischen und praktischen Lehrabschlussprüfung für den Beruf Reinigungstechniker. Achtung: Beachten Sie die Vorteile der Wissensgarantie!
Vorbereitung auf die außerordentliche Lehrabschlussprüfung
Im Kurs Mathematik für Reinigungstechniker frischen Sie Ihre mathematischen Grundkenntnisse auf um für die Lehrabschlussprüfung Reinigungstechniker gerüstet zu sein.
Fachkurs für angehende Führungskräfte in der Reinigungsbranche
Sie lernen die Objektorganisation und Evaluierung inkl. EDV-Einsatz. Sie erarbeiten sich Kenntnisse zur Chemie, zur Oberflächenbestimmung und zu Hygiene-Regeln. Sie trainieren Methoden der Mitarbeiterführung, lernen den Umgang mit Reklamationen und üben das Zusammenstellen von Reinigungsplänen.
Sie erhalten ein Grundverständnis über Theorie und Techniken der Reinigung. So verstehen Sie die Zusammenhänge und verbessern Qualität und Vorgehensweise.
weitere Kurse