5629 Ausbildung zur Sicherheitsfachkraft

nach den Anforderungen der SFK-Verordnung
Sie lernen das ASchG umzusetzen und erarbeiten sich Ihre Kompetenz für die Rechtsgrundlagen - Normen - Organisation - Evaluierung - Ergonomie - Schadstoffe - Kosten-Nutzen-Analyse - Psychologie - Schnittstellen mit verwandten Gebieten - Gefahrenermittlung. Mit Selbststudium und Abschlussprüfung.

1 Kurstermin
05.02.2021 - 29.05.2021
WIFI Linz

Verfügbar
2.800,00 eur
inkl. Unterlagen und Prüfungspreis
Screenreader Text

5.2. bis 21.5.2021,
Fr 13:30 bis 21:50 Uhr,
Sa 8 bis 16 Uhr,
Prüfung am 27.5. und 28.5.2021,
Do,
Fr 8 bis 16 Uhr (Semesterferien und Karwoche kein Kurs)

Kursdauer: 215 (Einheiten)

Wiener Straße 150
4021 Linz

5629 Ausbildung zur Sicherheitsfachkraft

Mit der Ausbildung zur Sicherheitsfachkraft lernen Sie den Arbeitnehmerschutz umzusetzen und erarbeiten sich Ihre Kompetenz für die Rechtsgrundlagen. Sie erwerben mit dieser Zusatzqualifikation eine europaweit anerkannte Berechtigung als Sicherheitsfachkraft und werden optimal auf diese verantwortungsvolle Tätigkeit vorbereitet.

Die Zielgruppe:

Angehende Sicherheitsfachkräfte im Betrieb

Für all jene, die keine HTL, ein naturwissenschaftlich/technisches Studium oder eine abgeschlossene Meisterprüfung, Werkmeisterschule bzw. vergleichbare Ausbildung absolviert haben, aber mindestens 4 Jahre Berufspraxis nachweisen können, ist eine Einstiegsprüfung vor Kursbeginn erforderlich. Für Personen, die die oben angeführte Ausbildung haben und eine zweijährige Praxis nachweisen können, ist der Einstufungstest nicht notwendig.

Die Inhalte:

  • Einführung und Grundlagen
  • Rechtsgrundlagen, Normen
  • Organisationsgrundlagen, Evaluierungsmethoden
  • Sicherheit von Arbeitssystemen mit Anwendungsfällen
  • Ergonomie, Grundlagen und Anwendung
  • Schadstoffe, Grundlagen und Anwendung
  • Einbindung von Sicherheitserkenntnissen
  • Kosten-Nutzenanalysen
  • Psychologie, Grundlagen und Anwendung
  • Schnittstellen
  • Selbststudium mittels Web Based Trainings
  • Abschlussprüfung (schriftlich und mündlich)

Die Lernphasen:

  • Präsenzphase: 215 Trainingseinheiten
  • Selbststudium: 73 Trainingseinheiten

Achtung: in der Präsenzphase besteht Anwesenheitsplicht

Die Trainer:

Unter der Leitung einer erfahrenen Sicherheitsfachkraft vermittelt ein Team von AUVA-Fachkräften, Arbeitsinspektoren und aktiven Sicherheitsfachkräften den Stoff.