6287 ABK Bauabrechnung

Sie lernen das Erstellen und Prüfen von Bauabrechnungen und die Rechnungslegung nach der ÖNORM B 2114 und A 2063 kennen. ABK-Bauabrechnung bietet dazu komfortable Routinen, um die Abrechnungsmengen zu ermitteln oder Ausmaße zu kontrollieren.

1 Kurstermin
09.02.2021 - 09.02.2021
WIFI Gmunden

Verfügbar
374,00 eur
inkl. Unterlagen
Screenreader Text

9.2.2021,
Di 9 bis 17 Uhr

Kursdauer: 8 (Einheiten)

Miller v. Aichholz-Straße 50
4810 Gmunden

6287 ABK Bauabrechnung

Basis von ABK-Bauabrechnung, dem Werkzeug für automationsunterstützte Bauabrechnung nach der ÖNORM B2114 und A 2063 (2009), ist das Abrechnungsleistungsverzeichnis, das im ersten Schritt dem Vertragsleistungsverzeichnis entspricht. Sämtliche Änderungen wie etwa Mengen- oder Preisänderungen, entfallene Leistungen, Zusatzleistungen, Nachträge, etc. werden im Abrechnungs-LV fortlaufend protokolliert. Dadurch entstehen unterschiedliche Abrechnungsstände, die jederzeit abrufbar sind. Leistungsnachweise werden über eine Mengenberechnung mit zugehörigem Formelkatalog erfasst oder mit Aufmassblättern eingespielt. Für geprüfte und freigegebene Leistungen werden Abschlagsrechnungen, Teilschluss- und Schlussrechnungen automatisch nach einer frei einstellbareren Rechenvorschrift erstellt.

Die Zielgruppe:

Interessierte aus der Branche Bautechnik: Architekten, Technische Büros, Planer, Baumeister, Bauunternehmen, Baunebengewerbe

Die Inhalte:

  • Anlage von Abrechnungszeiträumen und Preisperioden
  • Erfassung von Zusatzaufträgen
  • Erfassung und Korrektur von Ausmaßblättern
  • Ausmaßblattverwaltung
  • Leistungsübersicht, Kreuztabelle
  • Abschlagsrechnung
  • Teilschluss- und Schlussrechnung
  • angehängte Regierechnung
  • selbstständige Regierechnung
  • nicht kumulierte (freie) Teilrechnung
  • begleitende Abrechnungskontrolle

Die Trainerin:

Arch. Dipl. Ing. Esther Stark

Die Voraussetzungen:

PC- und Windows-Grundkenntnisse