7182 Fleischer - Vorbereitung auf die Meisterprüfung Modul 1

fachlich-praktische Vorbereitung
Perfektionieren Sie Ihre Fähigkeiten. So gehen Sie optimal vorbereitet zum praktischen Teil der Meisterprüfung.

1 Kurstermin
06.09.2021 - 05.10.2021
Berufsschule 10, Linz-Glimpfingerstraße

Warteliste
1.390,00 eur
inkl. Unterlagen und Material
Screenreader Text

6.9. bis 5.10.2021,
Mo bis Do,
genaue Kurszeiten unter wifi.at/ooe

Kursdauer: 70 (Einheiten)

7182 Fleischer - Vorbereitung auf die Meisterprüfung Modul 1

Sie bereiten sich auf den fachlich praktischen Teil der Meisterprüfung Fleischer vor.

Die Trainingsziele:

Sie können die Meisterprüfung mit mehr Sicherheit absolvieren und die dafür erforderlichen Fertigkeiten in der betrieblichen Praxis anwenden:

  • Zerlegen und verkaufsmäßiges Herrichten von Fleisch
  • Herstellen von (Halb)Fertiggerichten inkl. Garnitur und Präsentation mit Rezepterstellung und essfertige Zubereitung eines Gerichts (Halb-Fertiggericht für mind. 4 Personen = 4 Portionen)
  • Herstellen von Kochpökelwaren mit Schinken aus mehreren Teilstücken (mit/ohne Schwarte)
  • Herstellen von Würsten
  • Verkaufsabwicklung: Rhetorik, Verkaufsgespräch mit Rollenspiel, Reklamation
  • Sensorik und Wurstansprache
  • Exkursion (Betriebsbesichtigung)

Mitzubringen:

Arbeitskleidung weiß

  • Schutzkleidung (Stichhandschuhe, Stichschutzschürze)
  • Verkaufskleidung
  • Kopfbedeckung
  • diverse Messer
  • Namensschild

Die Zielgruppe:

Gesellen, die sich auf die Meisterprüfung vorbereiten möchten.

Die Meisterakademie des Österreichischen Fleischerhandwerks:

Die Meisterakademie des österreichischen Fleischerhandwerks ist eine Kooperation mit der Bundesinnung der Fleischer und der Österreichischen Lebensmittelakademie.

Die Meisterakademie besteht aus insgesamt fünf Kursen und bietet neben der Vorbereitung auf die Meisterprüfung zwei weitere Ausbildungen an, die mit Diplom abgeschlossen werden: „Meister-Fleischsommelier“ und „Diplom-Fleischermeister“.

Voraussetzung ist in beiden Fällen der Nachweis der erfolgreich abgelegten Meisterprüfung.

Ziel ist die Vorbereitung auf die Meisterprüfung und darauf aufbauend eine weiterführende facheinschlägige Zusatzqualifikation mit anerkanntem Abschluss.

Vorbereitung auf die Meisterprüfung:

  • Modul 1 – Praktische Fachausbildung (Vorbereitung auf den fachlich praktischen Prüfungsteil)
  • Modul 2 – Theoretische Fachausbildung (Vorbereitung auf den fachlich mündlichen Prüfungsteil)
  • Modul 3 - Betriebswirtschaft im Fleischerhandwerk (Vorbereitung auf den fachlich schriftlichen Prüfungsteil)
  • Modul 5 – Betriebswirtschaft-Basisausbildung (Vorbereitung auf den Prüfungsteil Unternehmerprüfung)

Meister-Fleischsommelier:

Besuch des Kurses Meister-Fleischsommelier und erfolgreich abgelegte Prüfung.

Voraussetzung ist die absolvierte Meisterprüfung.

Diplom-Fleischermeister:

Besuch der vier Vorbereitungskurse auf die Meisterprüfung sowie des Kurses „Meister-Fleischsommelier,

erfolgreiche Prüfung in den Kursen Betriebswirtschaft im Fleischerhandwerk und Meister-Fleischsommelier sowie erfolgreich abgelegte Meisterprüfung Fleischer.

Wurde die Meisterprüfung bereits absolviert, entfallen die Module 1, 2, 3 und 5-

Die Meisterprüfung:

Einzige Voraussetzung für den Prüfungsantritt ist die Vollendung des 18. Lebensjahres.

Prüfungsstelle ist die Meisterprüfungsstelle der Wirtschaftskammer OÖ, Wiener Straße 150, 4020 Linz. Tel. 05-90909-4041, Herr Manfred Meindl oder Internet: http://wko.at/ooe/bp.

Die Meisterprüfung besteht aus 5 Modulen:

  • Modul 1: Fachlich praktische Prüfung
  • Modul 2: Fachlich mündliche Prüfung
  • Modul 3: Fachlich schriftliche Prüfung
  • Modul 4: Ausbilderprüfung (entfällt bei erfolgreich abgelegter Unternehmerprüfung oder erfolgreich absolviertem Ausbildertraining)
  • Modul 5: Unternehmerprüfung

Für Anmeldung und nähere Informationen wenden Sie sich bitte an die Prüfungsstelle.

Unternehmerprüfung und Ausbilderprüfung:

Nähere Informationen zur Unternehmerprüfung und Ausbilderprüfung (Entfall, Anmeldung, Prüfungsgebühr,) finden Sie unter:

https://www.wko.at/service/bildung-lehre/unternehmerpruefung-ausbilderpruefung.html

Die Gewerbeausübung:

Voraussetzung:

Meisterprüfung, oder

Zeugnisse über

  • den erfolgreichen Besuch einer berufsbildenden höheren Schule oder deren Sonderformen, deren Ausbildung im Bereich Lebensmitteltechnologie mit einem für das Handwerk spezifischen Schwerpunkt liegt, und
  • eine mindestens eineinhalbjährige fachliche Tätigkeit, oder

Zeugnisse über

  • den erfolgreichen Besuch einer Werkmeisterschule für Berufstätige, deren Ausbildung in einem für das Handwerk spezifischen Schwerpunkt liegt, und
  • die erfolgreich abgelegte Unternehmerprüfung, sofern diese nicht entfällt, und
  • eine mindestens zweijährige fachliche Tätigkeit, oder

Zeugnisse über eine ununterbrochene, mindestens sechsjährige einschlägige Tätigkeit als Selbständiger oder Betriebsleiter oder

Zeugnisse über

  • die erfolgreich abgelegte Lehrabschlussprüfung im Lehrberuf Fleischverarbeitung oder in einem mindestens zweijährig verwandten Lehrberuf oder den erfolgreichen Besuch einer mindestens dreijährigen berufsbildenden Schule, deren Ausbildung im Bereich Lebensmitteltechnologie mit einem für das Handwerk spezifischen Schwerpunkt liegt, und
  • eine nachfolgende ununterbrochene, mindestens dreijährige einschlägige Tätigkeit als Selbständiger oder Betriebsleiter, oder

Zeugnisse über

  • eine ununterbrochene, mindestens dreijährige einschlägige Tätigkeit als Selbständiger und
  • eine mindestens fünfjährige einschlägige Tätigkeit als Unselbständiger, oder

Zeugnisse über

  • die erfolgreich abgelegte Lehrabschlussprüfung im Lehrberuf Fleischverarbeitung oder in einem mindestens zweijährig verwandten Lehrberuf oder den erfolgreichen Besuch einer mindestens dreijährigen berufsbildenden Schule, deren Ausbildung im Bereich Lebensmitteltechnologie mit einem für das Handwerk spezifischen Schwerpunkt liegt, und
  • eine nachfolgende ununterbrochen, mindestens fünfjährige fachspezifische Tätigkeit in leitender Stellung