7698 Folieren statt Lackieren

Sie lernen, Fahrzeugteile (z.B. Motorhaube, Kotflügel, Türen, Motorradtank, usw.) mit einer Spezialfolie zu überziehen (Steinschlagschutz, Designänderung usw).

2 Kurstermine
04.09.2020 - 05.09.2020
WIFI Perg

Verfügbar
568,00 eur
Screenreader Text

4.9. und 5.9.2020,
Fr Sa 8 bis 16 Uhr

Kursdauer: 16 (Einheiten)

Haydnstraße 4
4320 Perg

1.3. und 2.3.2021,
Mo Di 8 bis 16 Uhr

Kursdauer: 16 (Einheiten)

Haydnstraße 4
4320 Perg

7698 Folieren statt Lackieren

Für manche Einsatzzwecke wie Designänderung oder Farbänderung an Fahrzeugteilen, insbesondere auch wenn die Änderung wieder rückgängig gemacht werden soll, bietet sich das Folieren des Fahrzeuges als schnelle und einfache Alternative zum Lackieren an („Car-Wrapping“). Weiters wird durch die Folierung auch eine Schonung des Lacks und ein Steinschlagschutz erzielt. Auch im Bereich der Liebhaberfahrzeuge, bei denen eine Umlackierung zu Wertverlust führen könnte, ist die Folierung als Alternative interessant.

In dem Kurs „Folieren statt Lackieren“ lernen Sie, verschiedene Fahrzeugteile fachgerecht mit einer Spezialfolie zu überziehen.

Inhalte:

  • Kennenlernen der Folienmaterialien
  • Vorbereiten der Folienteile für das jeweilige Fahrzeugteil
  • Vorbereiten des Fahrzeuges (Untergrundreiningung)
  • Folienaufbringung (Temperatur, Aufbringungstechniken, Schneiden der Folie am Fahrzeug)
  • Übungen an verschiedenen Fahrzeugteilen

Die Zielgruppe:

Personen, die die Foliertechnik erlernen wollen, wie z.B. Mitarbeiter aus Karosseriebautechnik oder Kfz-Betrieben, Lehrlinge im Beruf Karosseriebautechniker, Personen aus dem Werbe/Druckgewerbe

Mitzubringen:

Arbeitskleidung

Dieses Seminar bieten wir auch:

  • Exklusiv für Ihr Unternehmen
  • Absolut praxisnah – auf Ihren Bedarf abgestimmt
  • Zeitlich, örtlich und inhaltlich flexibel

Jetzt anfragen: