8083 Chirotechnik ppK

Schlechte Haltung und Bewegungsmangel führen in der heutigen Zeit immer mehr zu Beschwerden des Bewegungsapparats. Streckhaltung der HWS, Rundrücken und Hyperlordose sind in der Massagepraxis alltäglich. Unbehandelt führen diese Symptome zu Bandscheiben- und Gelenksverschleiß. In diesem Kurs erlernen Sie eine Technik mit der Sie dem Körper den Weg bereiten sich eigenständig wieder in eine korrekte aufrechte Haltung zu bringen.

1 Kurstermin
14.12.2020 - 08.01.2021
WIFI Linz

Verfügbar
840,00 eur
inkl. Unterlagen
Screenreader Text

14.12. bis 18.12.2020,
Mo bis Fr 9 bis 17 Uhr,
Prüfung: 8.1.2021,
Fr 9 bis 17 Uhr

Kursdauer: 48 (Einheiten)

Wiener Straße 150
4021 Linz

8083 Chirotechnik ppK

Schlechte Haltung und Bewegungsmangel führen in der heutigen Zeit immer mehr zu Beschwerden des Bewegungsapparats. Streckhaltung der HWS, Rundrücken und Hyperlordose sind in der Massagepraxis alltäglich. Unbehandelt führen diese Symptome zu Bandscheiben- und Gelenksverschleiß.

In diesem Kurs erlernen Sie eine Technik mit der Sie dem Körper den Weg bereiten sich eigenständig wieder in eine korrekte aufrechte Haltung zu bringen.

Die Chirotechnik ppK ist eine NICHT manipulativen Form der Körperarbeit. Wir arbeiten ausschließlich im Bereich der Kapselstrukturen, um dort eine Lösung und Entspannung zu erreichen. Dadurch kommt es zu einem vermehrten Austausch von Synovia (Gelenksflüssigkeit), und damit zu einer besseren Ver- und Entsorgung innerhalb des Gelenks.

Anders als bei der Chiropraktik, bei der einzelne Wirbel oder Knochen spezifisch reponiert werden, ist die Chirotechnik ppK eine Ganzkörperbehandlung, die es dem Körper ermöglicht in seiner Zeit und in seiner Reihenfolge die statische Aufrichtung wieder her zu stellen. Durch Verwringung der benachbarten Muskeln bzw. Muskelketten werden die behandelten Körperabschnitte derart gesichert, dass es weder beabsichtigt noch unbeabsichtigt zu einer manipulativen Verschiebung von Wirbeln oder Knochen kommen kann.

Die Trainingsziele:

  • Wiederholung der strukturellen Anatomie und Physiologie
  • Relevante Ausschlussbefundung
  • Sicht- und Tastbefund
  • Beinlängendifferenz
  • Behandlung der Becken-, Wirbel- und Rippengelenke
  • Praktisches Üben

Die Zielgruppe:

Die Ausübung dieser Technik ist Masseuren, Physiotherapeuten und Ärzten vorbehalten.

Die Voraussetzungen:

  • mind. abgeschlossene Grundausbildung Massage oder Lehrabschlussprüfung Massage, und
  • grundlegende Kenntnisse der Anatomie und Physiologie des Bewegungsapparats
  • empfohlen wird der Kurs Ausschlussbefundung nach ppK

Mitzubringen:

  • Leintuch und Decke
  • Bequeme Kleidung

Die Trainer:

Ursula Ruthmann, ppK Akademie

Martin Hoiß

Zusätzliche Informationen:

Angelehnt an die Osteopathie erarbeiten Sie im Kurs die physiologisch aufrechte Haltung und suchen nicht explizit nach pathologischen Strukturen. Es wird immer davon ausgegangen, dass der Körper sehr viel besser weiß, was er braucht und was richtig ist, als der Behandler neben der Liege!

Im Seminar ist ausreichend Zeit für intensives Üben, sodass Sie die Technik sofort nach dem Kurs eigenständig durchführen können. Ca. 2 Wochen nach dem Seminar findet eine Abschlussprüfung statt. Erst nach erfolgreich abgelegter Prüfung sind Sie dazu berechtig, die Technik im Zuge Ihres Grundberufes auszuüben.

Kompetenznachweis und Prüfung:

Der Kurs wird mit Prüfung und Zeugnis abgeschlossen.

Voraussetzung ist der Besuch des Kurses und die erfolgreiche Ablegung der Prüfung.

Die Prüfung findet in praktischer und mündlicher Form statt und dauert insgesamt 90 Minuten pro Person.

Die Prüfung wird vor einer zweiköpfigen Prüfungskommission abgelegt, der auch die Lehrgangsleiterin angehört.

Für die Prüfung ist nach Kursende ein eigener Kurstag vorgesehen.

Anschließend wird das Zeugnis ausgegeben.