15561 Online Seminar: Bauleistungen in der Praxis

Tipps zur Vermeidung von steuerlichen Risiken & Stolperfallen!
Steuerliche Sondervorschriften sollen das Steueraufkommen sichern, werfen für die betroffenen Unternehmer in der Praxis jedoch zahlreiche Abgrenzungsfragen und Schwierigkeiten auf. Auch gutgläubige Unternehmer können von hohen Abgabennachforderungen betroffen sein, wenn sich nachträglich herausstellt, dass der Erbringer von Bauleistungen seinen abgabenrechtlichen Pflichten nicht ordnungsgemäß nachgekommen ist. Zur Vermeidung derartiger Risiken bietet das Seminar einen Überblick über die bestehenden steuerlichen Besonderheiten für Bauleistungen und stellt anhand von zahlreichen Beispielen die richtige Vorgehensweise dar.

Derzeit ist leider kein Termin verfügbar

Wir informieren Sie gerne sobald ein neuer buchbarer Kurstermin angeboten wird.

15561 Online Seminar: Bauleistungen in der Praxis

Steuerliche Sondervorschriften sollen das Steueraufkommen sichern, werfen für die betroffenen Unternehmer in der Praxis jedoch zahlreiche Abgrenzungsfragen und Schwierigkeiten auf. Auch gutgläubige Unternehmer können von hohen Abgabennachforderungen betroffen sein, wenn sich nachträglich herausstellt, dass der Erbringer von Bauleistungen seinen abgabenrechtlichen Pflichten nicht ordnungsgemäß nachgekommen ist. Zur Vermeidung derartiger Risiken bietet das Seminar einen Überblick über die bestehenden steuerlichen Besonderheiten für Bauleistungen und stellt anhand von zahlreichen Beispielen die richtige Vorgehensweise dar.

Inhalte:

Übergang der Umsatzsteuerschuld bei Bauleistungen (Reverse Charge)

  • Bauleistungsbegriff (Abgrenzungsfragen)
  • Qualifizierte Leistungsempfänger (Empfänger der üblicherweise Bauleistungen erbringt, Empfänger der seinerseits mit Bauleistung beauftragt wurde, Nachweis der Beauftragung des Leistungsempfängers, Hinweispflicht des Leistungsempfängers, Abgrenzungsfragen)
  • Rechnungsausstellung bei Übergang der Umsatzsteuerschuld
  • Grenzüberschreitende Bauleistungen

Auftraggeberhaftung für lohnabhängige Abgaben und Sozialversicherungsbeiträge:

  • Bauleistungsbegriff
  • Haftungsumfang
  • Inanspruchnahme der Haftung
  • Entfall der Haftung (Eintrag in Haftungsfreistellungsgesamtliste, Abfuhr des Haftungsbetrags an Wiener-Gebietskrankenkasse)
  • Voraussetzungen für Aufnahme in Haftungsfreistellungsliste
  • Auftraggeberhaftung nach dem Lohn- und Sozialdumping Bekämpfungsgesetz (LSD-BG)

Exkurs Deutschland - Übergang der Steuerschuld bei Bauleistungen in Deutschland

  • Bauleistungsbegriff
  • Voraussetzung für den Übergang der Steuerschuld (USt 1 TG Bescheinigung)
  • Unterschiede zur österreichischen Rechtslage
  • Konsequenzen für österreichische Unternehmer die in Deutschland Bauleistungen erbringen
  • Konsequenzen für österreichische Unternehmer die in Deutschland Bauleistungen beziehen
  • Besonderheit Bauabzugsteuer

Die Vortragenden:

  • Dr. Hannes Gurtner, LeitnerLeitner
  • Mag. Claudia Anzinger, LeitnerLeitner
  • Robert Hammerl, LL.M., TLI Steuerberater