2468 Unlautere Geschäftspraktiken

Der erfolgreiche Auftritt Ihres Unternehmens am Markt ist abhängig von der erfolgreichen Kommunikation mit (potenziellen) Kunden, Lieferanten und sonstigen Marktteilnehmern. Das Wettbewerbsrecht setzt hier Grenzen: Verboten sind insbesondere irreführende und aggressive Geschäftspraktiken. Die Grenzen des Zulässigen zu kennen, ist bei Werbung und sonstigen verkaufsfördernden Maßnahmen unerlässlich. Insbesondere bei Start-ups sind teure Gerichtsverfahren von Vornherein zu vermeiden.

1 Kurstermin
12.04.2022 - 12.04.2022
WIFI Linz

Verfügbar
198,00 eur
inkl. Unterlagen
Screenreader Text

12.4.2022,
Di 13 bis 16:30 Uhr

Kursdauer: 4 (Einheiten)

Wiener Straße 150
4021 Linz

2468 Unlautere Geschäftspraktiken

Der erfolgreiche Auftritt Ihres Unternehmens am Markt ist abhängig von der erfolgreichen Kommunikation mit (potenziellen) Kunden, Lieferanten und sonstigen Marktteilnehmern. Das Wettbewerbsrecht setzt hier Grenzen: Verboten sind insbesondere irreführende und aggressive Geschäftspraktiken. Die Grenzen des Zulässigen zu kennen, ist bei Werbung und sonstigen verkaufsfördernden Maßnahmen unerlässlich. Insbesondere bei Start-ups sind teure Gerichtsverfahren von Vornherein zu vermeiden.

Die Kenntnisse von aktuellen Entscheidungen und Trends sind gerade in wettbewerbsrechtlichen Angelegenheiten essenziell.

Im digitalen Zeitalter sind Werbemaßnahmen leicht für und von Mitbewerber(n) feststellbar. Wie Sie rechtssicher Webseite, Werbematerial, Inserate, Verkaufs- und Geschäftsunterlagen gestalten und welche Handlungen nicht erlaubt sind, lernen Sie in diesem Seminar.

Haben Sie einen Mitbewerber im Verdacht, dass dieser mit unlauteren Mitteln arbeitet? Wir zeigen Ihnen, wie Sie mögliche Wettbewerbsverstöße Ihrer Mitbewerber identifizieren und rasch und effizient dagegen vorgehen können.

Die Inhalte:

Der Trainer behandelt aktuellste Entscheidungen und wird individuelle Fragen – unabhängig von der jeweiligen Branche – behandeln.

Rechtliche Grundlagen

  • Grundstruktur des UWG
  • Schutzzweck
  • Abgrenzung zu anderen Schutzrechten (Markenrecht und Co)

Welche Geschäftspraktiken sind unlauter?

  • Aggressive Geschäftspraktiken
  • Irreführende Geschäftspraktiken
  • Vergleichende Werbung
  • Herabsetzung eines Unternehmens
  • Missbrauch von Kennzeichen eines Unternehmens
  • Unlautere Geschäftspraktiken – Generalklausel
  • Bestechung von Bediensteten oder Beauftragten
  • Verletzung von Geschäfts- und Betriebsgeheimnissen

Konsequenzen bei Verstößen?

  • Ansprüche auf Unterlassung, Beseitigung, Widerruf, Veröffentlichung
  • Einstweilige Verfügungen
  • Schadenersatzforderungen
  • Strafrechtliche Folgen

Die Zielgruppe:

  • Geschäftsführer und sonstige Führungskräfte
  • Mitglieder von Rechts- und Marketing-Abteilungen
  • Mitarbeiter von Werbeagenturen
  • Funktionäre von Kammern und Standesvertretungen

Der Trainer:

RA Dr. Georg Bruckmüller, Univ.-Lektor,

berät und vertritt seit Jahren Unternehmen aller Größenordnungen im Unternehmens-, Arbeits- und im Bereich unlauterer Geschäftspraktiken.

Ein Schwerpunkt der Tätigkeit liegt gerade in den letzten Jahren verstärkt in der Verfolgung von Ansprüchen aufgrund wettbewerbswidrigen Verhaltens bei Gericht.