2615 WIFI-Personalverrechnungs-Akademie

Von Experten für Experten!
Aufbauend auf Ihre individuellen Vorkenntnisse aus Lehrgang und Berufspraxis frischen Sie Ihr Wissen auf und vertiefen es in den wichtigsten Themen der Personalverrechnung. Sie erweitern Ihr Wissen um Spezialkenntnisse, die Kompetenz und Treffsicherheit im Detail gewährleisten. Damit erwerben Sie eine Zusatzqualifikation, die Sie auf die gestiegenen Anforderungen von heute vorbereitet, um die Komplexität der Materie und den Wandel im Berufsbild in der Praxis zu meistern.

2 Kurstermine
28.01.2021 - 27.05.2021
WIFI Rohrbach

Verfügbar
2.890,00 eur
inkl. Unterlagen und exkl. Prüfungspreis
Screenreader Text

28.1. bis 27.5.2021,
Do 17:30 bis 21 Uhr,
Fr 14 bis 21:30 Uhr

Kursdauer: 165 (Einheiten)

Haslacher Straße 4
4150 Rohrbach

1.2. bis 25.6.2021,
Mo Mi Fr 18 bis 22 Uhr,
fallweise Fr 14 bis 19:30 Uhr,
zusätzlich 6.4.2021,
Di 18 bis 21:30 Uhr

Kursdauer: 165 (Einheiten)

Wiener Straße 150
4021 Linz

2615 WIFI-Personalverrechnungs-Akademie

Die „WIFI Personalverrechnungs-Akademie“ ermöglicht im Anschluss an die Personalverrechnungs­prüfung eine höhere Qualifikation. Diese Höherqualifizierung besteht darin – gemessen am Alltag dieses Berufsstandes - bei der Lösung komplexer Themen sowohl Arbeitgebern bzw. Klienten als auch Arbeitnehmern beratend zur Seite zu stehen. Dazu gehört die korrekte Beurteilung der Praxisfälle in arbeits-, steuer- und sozialversicherungsrechtlicher Hinsicht sowie die anschließende Umsetzung in der Praxis.

Die Zielgruppe:

  • Personalverrechner
  • Personalverantwortliche bzw. Personalmanager
  • Mitarbeiter von Steuerberatern und Wirtschaftstreuhändern
  • sonstige Personen, welche im Alltag mit diesen Themen befasst sind und ihr Wissen im Bereich der Personalverrechnung vertiefen wollen

Die Voraussetzungen:

Personalverrechnungsprüfung oder fundiertes Vorwissen bzw. Berufspraxis

Die Inhalte:

Die Wissensvermittlung steht im Vordergrund, jedoch werden die einzelnen Modulen zusätzlich mittels Praxisbeispielen anschaulich gemacht. Für die Wahl der Inhalte ist die Praxisrelevanz von Bedeutung.

Gesamtkonzept

Ich kann komplexe Themenbereiche gut einschätzen, bin in der Lage Zusammenhänge zu erkennen und Lösungsmöglichkeiten zu erarbeiten.

Ältere Arbeitnehmer

  • Ich kenne die Abgabenbefreiungen für ältere Arbeitnehmer.
  • Ich kenne die verschiedenen Formen der geförderten Altersteilzeit.
  • Ich weiß über die Berechnung des Lohnausgleiches, des Altersteilzeit­gel­des sowie die Besonderheiten der abgabenrechtliche Behandlung Bescheid.
  • Ich kenne die wesentlichen Bestimmungen der Teilpension.

Arbeitszeitgesetz

  • Ich kenne die relevanten Bestimmungen zur Arbeitszeit (zB Höchst­grenzen der Arbeitszeit, Arbeits-/Rufbereitschaft, Aufzeichnungspflichten, Ruhezeiten/Ruhepausen, Nachtarbeitsbestimmungen) und kann diese in die Praxis umsetzen.
  • Ich weiß wie Mehrleistungen zu bewerten sind und kann zwischen Normalarbeitszeit, Mehrarbeit und Überstunden unterscheiden.
  • Ich kenne die verschiedenen Arbeitszeitmodelle und Flexibilisierungs­möglichkeiten (zB. Durchrechnung, Gleitzeit, 4-Tage-Woche, Schichtarbeit, …).

Beendigungsformen von Dienstverhältnissen und Ansprüche

  • Ich kenne die unterschiedlichen Auflösungsarten von Dienstverhältnissen sowie die daraus resultierenden Ansprüche der Dienstnehmer.
  • Ich kenne die Bestimmungen zu ergänzenden Themen wie zB Auf­lösungs­­ab­gabe, Konkurrenzklausel, Ausbildungskostenrückersatz, etc.

Datenschutz und Digitalisierung in der Personalverrechnung

  • Ich habe einen Gesamtüberblick über die wichtigsten Punkte der DSGVO sowie die Neuerungen ab 15.5. 2018.
  • Ich weiß auf was in der Personalverrechnung bzw. Personalwesen besonders zu achten ist.
  • Ich kenne den neuen erhöhten Strafrahmen im Falle eines Verstoßes.

Dienstreisen

  • Ich kenne die arbeits-, steuer- und abgabenrechtlichen Bestimmungen zu Inlands- und Auslandsdienstreisen (Tagesgelder, Nächtigungsgelder, Fahrtkostenvergütungen/KM-Gelder) und kann diese praxisgerecht umsetzen.
  • Ich weiß über Themen wie Abgrenzungsregel, Familienheimfahrten, öffentliche Verkehrsmittel, Reisezeiten/Ruhezeiten, … Bescheid.

Dienstverhinderungen

  • Ich kenne die Besonderheiten zu Krankenständen der Angestellten, Arbeiter und Lehrlinge.
  • Ich weiß wie Krankenentgelt/Entgeltfortzahlungsansprüche gegenüber dem Dienstgeber und Entgelte für Feiertage iVm Krankenständen zu ermitteln sind.
  • Ich weiß wie diese Entgelte in der Sozialversicherung und Steuer zu behandeln sind.
  • Ich kenne die Erstattungsmöglichkeiten für Dienstgeber für fortgezahltes Krankenentgelt.
  • Ich festige und vertiefe meine Kenntnisse zu Urlaubsanspruch, Urlaubsentgelt, Urlaubsverbrauch, Erkrankungen während des Urlaubs, Urlaubsabgeltung bei Austritt, Pflegeurlaub, usw.
  • Ich kenne in den einzelnen Themenbereiche wichtige, aktuelle rechtliche Gerichtsentscheide.

Dienstvertrag, freier Dienstvertrag, Werkvertrag

  • Ich kenne die Unterscheidungsmerkmale zwischen echten, freien Dienstverhältnissen sowie Werkverträgen.
  • Ich vertiefe meine Kompetenzen durch die Analyse aktueller Fälle aus der Rechtsprechung.
  • Ich kenne die Folgen einer nachträglichen „Umqualifizierung“ von Beschäftigungsverhältnissen und Möglichkeiten dieses Risiko zu minimieren.

Geschäftsführung und Vorstand

  • Ich kenne die unterschiedlichen Arten der Geschäftsführer und die Auswirkungen auf die Behandlung im Arbeitsrecht, in Sozialversicherung, Lohnsteuer oder Einkommenssteuer und bei den Lohnnebenkosten.
  • Ich weiß wie Vorstände im Arbeitsrecht, BMSVG, in der Lohnsteuer/ Einkommensteuer und bei den Lohnnebenkosten zu behandeln sind.

GPLA und rechtliche Grundlagen

  • Ich weiß über die Gemeinsame Prüfung lohnabhängiger Abgaben (GPLA) Bescheid und bin auf die praktische Durchführung vorbereitet.
  • Ich kenne Zuständigkeiten, Befugnisse und Absicherungsmöglichkeiten (gegenüber) der Finanzpolizei (FinPol) und weiß um die in Zusammenhang stehenden finanzstrafrechtlichen Möglichkeiten.

Grundzüge der grenzüberschreitenden Personalverrechnung (Entsendungen)

  • Ich kenne die grundsätzlichen Bestimmung iVm Entsendungen und weiß um diese umfassende Thematik in Arbeitsrecht, Sozialversicherung (inkl. Meldebestimmungen) und in den Grundzügen Bescheid.

Insolvenzen

  • Ich kenne die gesetzlichen Grundlagen einer Insolvenz und weiß wie ein Insolvenzverfahren im Wesentlichen abläuft.
  • Ich kenne die Auswirkungen eines Insolvenzverfahren auf Arbeitsverhältnisse und weiß wie Ansprüche von betroffenen Dienstnehmern zu ermitteln sind (einschließlich steuer- und abgabenrechtlicher Behandlung).

Karenzen

  • Ich kenne die Auswirkungen einer Schwangerschaft auf das Arbeitsverhältnis und die wesentlichen Bestimmungen hinsichtlich Mutterschutz, Elternkarenz, Elternteilzeit, Kinderbetreuungsgeld uä.
  • Ich kenne die Regelungen bezüglich sonstiger Karenzen wie z.B. Bildungskarenz, Pflegekarenz, Familienhospizkarenz.

Kollektivverträge und Betriebsvereinbarungen

  • Ich verfüge über vertiefende Kenntnisse hinsichtlich Betriebsvereinbarungen (Geltungsbereich, Arten von Betriebsvereinbarungen, mögliche Inhalte usw.).
  • Ich kenne die Anwendungsgebiete von Kollektivverträgen zB bei Vorliegen von Mischbetrieben oder bei mehreren Betrieben.
  • Ich bin auf wichtige Inhalte von Kollektivverträgen insbesondere Arbeitszeiten, Überstundenzuschläge, Sonderzahlungen, Einstufungsfragen auf die Praxis vorbereitet.
  • Ich kenne relevante, aktuelle Rechtssprechungen zu den Themen Betriebsvereinbarungen und Kollektivverträge.

Lehrlingsbeschäftigung – arbeitsrechtliche Aspekte

  • Ich vertiefe die arbeitsrechtlichen Bestimmungen der „besonders geschützten“ Dienstnehmergruppe der Lehrlinge (z.B. Lehrvertrag, Auflösung des Lehrverhältnisses, Berufsschulpflicht, Arbeitszeitrecht für Jugendliche).

Lohnpfändung

  • Ich verstehe weiterführende bzw. spezielle Sachverhalte zum Thema Lohnpfändungen (zB Besonderheiten bei Unterhaltspfändungen, Sachbezügen, Sonderzahlungen, Vorschüsse, Nachzahlungen, Beendigungsansprüche, Verpfändungen/Zessionen, Sonderfälle, …).
  • Ich weiß wie in der Praxis mit Privatinsolvenzen von Mitarbeitern umzugehen ist.
  • Ich weiß wie Pfändungen/Privatinsolvenzen abzuwickeln sind damit Haftungen des Dienstgebers vermieden werden.

Sachbezüge

  • Ich kenne die rechtlichen Bestimmungen rund um das Thema Sachbezüge und weiß, wie Sachbezüge in der Sozialversicherung, Lohnsteuer, sowie hinsichtlich Lohnnebenkosten zu behandeln sind.
  • Ich weiß wie - neben den gängigen Sachbezügen - mit besondere Themen wie zB Benefits und Incentives, Pensionskassenbeiträge, Zukunftssicherungsmaßnahmen etc. in der Praxis umzugehen ist.

Rückstellungen

  • Ich kenne die rechtlichen Grundlagen bzw. Vorschriften zu den Rückstellungen.
  • Ich kenne die verschiedenen Arten von Rückstellungen.
  • Ich kann die Höhe der verschiedenen Rückstellungen berechnen und sowohl eine Bildung als auch eine Auflösung entsprechende buchen.

Haftungsrisiken für Personalverrechner und Mitarbeiter

  • Ich kenne die Haftungen von Personalverrechner und Mitarbeitern nach dem Dienstnehmerhaftpflichtgesetz sowie nach dem Lohn- und Sozialdumping-Bekämpfungsgesetz.
  • Mir sind ebenso Haftungen von Dienstgeberhaftungen aus dem Dienstverhältnis bekannt.

Sonderzahlungen

  • Ich weiß mit besonderen Entgelten wie zB Freiwillige Abfertigungen, Vergleichssummen, Kündigungsentschädigungen, Abgangsentschädigungen, Sozialplanzahlungen, Pensionsabfindungen, usw. umzugehen.

Verfahrensrecht

  • Ich kenne die grundsätzlichen Bestimmungen des Abgabenverfahrens und die Rechte und Pflichten der betroffenen Personen sowie Organe der Abgabenbehörden.
  • Ich weiß über finanzstrafrechtliche Aspekte Bescheid.

Die Trainingsziele/Ihr Nutzen:

  • Sie erweitern und vertiefen Ihre Kompetenzen im Bereich der Personalverrechnung.
  • Sie erhalten Hintergrundwissen und dadurch mehr Sicherheit in Ihrer täglichen Arbeit sowie bei Entscheidungen im Personalbereich.
  • Sie stärken Ihre Position als erster Ansprechpartner in rechtlichen bzw. praktischen Fragen und erhöhen Ihre Beratungskompetenz.
  • Sie erhalten die Möglichkeit von erfahrenen Experten Detail- bzw. Spezialwissen, sowie vernetztes Denken praxisorientiert zu erlangen.
  • Sie erhalten das Rüstzeug, um leitende Funktionen im Personalbereich auszuüben.
  • Sie erhalten umfassende Unterlagen, die Ihnen in der Praxis als Nachschlagewerk gute Dienste leisten.

Die Trainer:

Im Lehrgang werden die einzelnen Module mit sehr erfahrenen Trainern bzw. Experten aufgearbeitet, die jeweils einen umfassenden Bezug zur täglichen Praxis mitbringen:

Richard Atzmüller, PV-Experte und Trainer

Mag. Dr. Andreas Gattinger, AR-Experte, Jurist WKOÖ

Mag. Walter Fuchs-Eisner, Unternehmensberater (HR-Beratung, PV) und Vortragender

Mag. Stefan Haas, Experte für Entsendungen

Elfriede Hauseder, MBA, PV-Expertin und Trainerin

Katharina Hintersteiner, MSc, PV-Expertin und Trainerin

Mag. Thomas Kiesenhofer, Steuerberater und Partner bei LeitnerLeitner

Mag. Rainer Kraft, Konsulent f. Arbeitsrecht u. PV

Natascha Lahnt, Dipl. Arbeits-und Sozialversicherungsrechtsexpertin bei Czepl & Partner Steuer- und Unternehmensberatung

Dr. Alexander Lehner, Steuerberater bei LeitnerLeitner

Peter Lepschi, Sozialversicherungs- und PV-Experte, OÖGKK

Sarah Passegger, PV-Expertin, Trainerin, GF von PVconsulting Passegger

Stefan Pfoser, Sozialversicherungs- und PV-Experte, OÖGKK

Mag. Johannes Prillinger, Steuerberater bei LeitnerLeitner

Eva Rauch, PV-Expertin, Vortragende

Ilka Schipflinger, PV-Expertin, Vortragende

Das Trainerteam kann sich in den einzelnen WIFI-Personalverrechnungsakademien unterschiedlich zusammensetzen!

Die Prüfung:

  • Der Lehrgang kann mit einer kostenpflichtigen Prüfung abgeschlossen werden.
  • Die Prüfung ist freiwillig und besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil.
  • Für den Antritt ist eine separate Anmeldung unter Kursnr. 2616 erforderlich.

Der Hinweis:

Bringen Sie bitte einen Taschenrechner mit!