5401 Fachakademie Automatisierungstechnik (berufsbegleitend) - 1. Semester

Sie lernen Grundlagen der Elektronik und Elektrotechnik, Messtechnik, SPS-Grundausbildung, Hydraulik, Pneumatik, Kommunikation, EDV Hard- und Software. Ausbildungsform: Praxisnahes Kleingruppentraining

2 Kurstermine
17.09.2021 - 18.02.2022
Präsenzkurs
WIFI Linz

Verfügbar
2.610,00 eur
inkl. Unterlagen
Screenreader Text

17.9.2021 bis 18.2.2022,
Mo,
Mi 17:45 - 22 Uhr,
Fr 14 bis 22 Uhr (Weihnachtsferien frei)

Kursdauer: 300 (Einheiten)

Wiener Straße 150
4021 Linz

17.9.2021 bis 19.2.2022,
Fr 14 bis 22 Uhr,
Sa 8 bis 16:30 Uhr (Weihnachtsferien frei)

Kursdauer: 300 (Einheiten)

Wiener Straße 150
4021 Linz

5401 Fachakademie Automatisierungstechnik (berufsbegleitend) - 1. Semester

Als „WIFI Fachtechniker für Automatisierungstechnik“ qualifizieren Sie sich zur Optimierung, Wartung und Inbetriebnahme von prozessgesteuerten Anlagen. Bei Projekten im Unternehmen sind Sie in der Lage, den sinnvollen und wirtschaftlichen Einsatz von Automatisierung zu definieren, Lösungen zu entwickeln und umzusetzen.

Absolventen der Fachakademie sind auch für die Rolle als Lehrlingsausbilder bestens vorbereitet. Die formale Berechtigung ist inkludiert, und die Themen Outdoortraining, Personalentwicklung und Mitarbeiterführung werden Ihnen für die Qualifizierung von Lehrlingen wertvolle Inputs liefern.

Die WIFI-Fachakademie bietet Ihnen:

  • Praxisnahe und moderne Ausbildung in Kleingruppen (Erwachsenenbildung statt Schule).
  • In der Wirtschaft anerkannter Abschluss als „WIFI Fachtechniker für Automatisierungstechnik“.
  • Befähigung zur Ausübung der entsprechenden Gewerbe (mit fachlicher Praxis und bei entsprechendem Lehrabschluss), wie z.B. Elektroniker, Elektromaschinenbauer, Mechatroniker, Maschinen- und Fertigungstechniker sowie des Unternehmensberater-Gewerbes. Über die genauen Zulassungsdetails informiert die Gewerbebehörde.
  • Anrechnung der Fachakademie für die Unternehmerprüfung und für die Ausbilderprüfung.
  • Beim Ablegen der Berufsreifeprüfung ersetzt die Fachakademie die Prüfung aus dem Fachbereich (nur Deutsch, Mathematik und Englisch sind noch nötig).
  • Unter gewissen Voraussetzungen Zugang zu Universitätslehrgängen.

Mit fachlicher Kompetenz zum Automatisierungstechnik-Profi!

In der Fachakademie sammeln Sie umfassendes Wissen in Pneumatik, Hydraulik, Elektronik sowie Mess- und Regeltechnik. Der WIFI Fachtechniker für Automatisierungstechnik ist für die Entwicklung und Installation von Steuerungsprogrammen, der Optimierung von Regelstrecken, der Vernetzung von Anlagenelementen, den Einsatz von speicherprogrammierbaren Steuerungen und die Einbindung von Robotern verantwortlich.

Bei der Projektierung automatisierter Anlagen ist seine Aufgabe das Erkennen von Automatisierungspotentialen, deren Analyse und Umsetzung. Dazu gehört die Erstellung des Pflichtenheftes, die Projektorganisation und Projektbetreuung. Er ist Ansprechpartner für die Anlagenerrichter und die Hard- und Software- Lieferanten und er übernimmt die Schulung der Mitarbeiter, um einen störungsfreien Betrieb der prozessgesteuerten Anlagen zu gewährleisten.


Neu ab 2021: Einstufung im Nationalen Qualifikationsregister

Die Fachakademie Automatisierungstechnik ist ab sofort im Nationalen Qualifikationsregister (NQR) auf Stufe 6 zugeordnet. Damit steht die Ausbildung auf derselben Stufe wie ein Bachelor, ein Meister oder ein Ingenieurtitel. Weitere Details finden Sie unter www.qualifikationsregister.at.

Ihre Qualifikation als WIFI Fachtechniker für Automatisierungstechnik:

In der Fachakademie Automatisierungstechnik erwerben Sie die erforderlichen Qualifikationen für folgende Tätigkeiten:

  • Sie bewältigen umfangreiche technische und betriebswirtschaftliche Herausforderungen eigenständig oder im Team.
  • Bei komplexen Projekten in der Automatisierungstechnik können Sie selbstständig den sinnvollen und wirtschaftlichen Einsatz von Automatisierung definieren.
  • Sie schaffen Rahmenbedingungen für die Arbeit im Projekt und setzen innovative Lösungen um.
  • Sie planen und leiten komplexe Projekte, budgetieren und strukturieren diese eigenverantwortlich, bilden und führen Projektteams. Sie überwachen den Projektfortschritt, entwickeln Lösungen für unvorhersehbar aufgetretene Probleme und evaluieren die Projektergebnisse in technischer und wirtschaftlicher Hinsicht.
  • Sie übernehmen Verantwortung als Fachexperte mit hohem Handlungsspielraum, als Führungskaft (z.B. als Team-, Schicht- oder Abteilungsleiter), als Geschäftsführer oder als selbstständiger Unternehmer.
  • Sie können Entscheidungsträger im eigenen Unternehmen und bei Kunden professionell zu komplexen Fragen der Automatisierungstechnik beraten.
  • Sie können Entscheidungen herbeiführen und Ergebnisse mündlich oder schriftlich kommunizieren.
  • Sie sind befähigt, neue Technologien kritisch zu bewerten und sich rasch in neue Technologiefelder einzuarbeiten.
  • Sie sind schließlich in der Lage, den Einfluss von Technik und Automatisierung auf die gesellschaftliche Entwicklung kritisch zu hinterfragen.

Die Inhalte der Fachakademie Automatisierungstechnik:

  • Allgemeine Bildung
  • Englisch
  • Mathematik
  • Naturwissenschaften
  • Ethik in der Automatisierungstechnik
  • Teambuilding

  • Steuer- & Regelungstechnik
  • Sensorik & Regelungstechnik
  • SPS

  • Aktorik
  • Aktorik
  • Robotik
  • Fluidtechnik

  • Hard- & Software
  • EDV Hard- und Software
  • Elektronik
  • Höhere Programmiersprachen
  • Kommunikation & Visualisierung
  • Industrielle Kommunikation
  • Visualisierung
  • EPLAN

  • Sicherheit & Risiko
  • Elektrische Sicherheitsvorschriften
  • Risikoanalyse und fehlertolerante Systeme
  • Unternehmertraining & Ausbildertraining

  • Projektmanagement

  • Projektarbeiten
  • Projektarbeit 1 (Ende 2. Semester)
  • Projektarbeit 2 (Ende 4. Semester / Abschluss Fachakademie)

Die Zielgruppe:

  • Personen mit facheinschlägigem Lehrabschluss (Elektrotechnik, Elektronik, Mechatronik und Metalltechnik) und mindestens 3 Jahren facheinschlägiger Berufserfahrung ab Erwerb des beruflichen Erstabschlusses.
  • HTL-Absolventen.

Förderungen:

Für Teilnehmer der Fachakademie sind in Oberösterreich sehr gute Förderungen verfügbar. Nähere Informationen erhalten Sie beim WIFI-Kundenservice (Tel. 05-7000-77 bzw. kundenservice@wifi-ooe.at).

Weitere Informationen:

Ein Wechsel von der Abend-Variante auf die Wochenend-Variante (oder umgekehrt) ist grundsätzlich nicht möglich. Sollte in begründeten Ausnahmefällen dennoch ein Wechsel notwendig sein, so ist dies nur nach Verfügbarkeit freier Plätze und ausschließlich nach persönlicher Rücksprache mit dem zuständigen Fachbereichsleiter (Hrn. Peter Lehner) möglich.

Günstige Übernachtungsmöglichkeiten bietet das WIFI-Hotel (Tel.: 05-7000-6500).