5507 Ausbildung zum Qualitätsbeauftragten

Sie erhalten die notwendigen Kompetenzen um ein prozessorientiertes Qualitätsmanagement-System aufzubauen bzw. weiterzuentwickeln. Dieser Lehrgang enthält die drei Module Management der Führungsprozesse, Management der Geschäftsprozesse und Management der unterstützenden Prozesse. Mit Ihrer Musterfirma erarbeiten Sie sich ein entsprechendes Managementsystem.

1 Kurstermin
05.03.2021 - 11.06.2021
WIFI Vöcklabruck

Verfügbar
2.140,00 eur
inkl. Unterlagen
Screenreader Text

5.3. bis 11.6.2021,
Fr 14 bis 21:30 Uhr,
Sa 8 bis 16 Uhr (detaillierter Terminplan auf wifi.at/ooe)

Kursdauer: 72 (Einheiten)

Robert-Kunz-Straße 9
4840 Vöcklabruck

5507 Ausbildung zum Qualitätsbeauftragten

Praxisorientierte Weiterbildung, die den Aufbau eines prozessorientierten Qualitätsmanagementsystems im eigenen Unternehmen ermöglicht. Sie erlernen das notwendige Wissen, um die Prozesse managen zu können. Die Inhalte der zutreffenden Normen werden analysiert und bezüglich ihrer Umsetzung in der Praxis detailliert erläutert. Sie trainieren die Umsetzung der ISO 9001:2015 anhand einer Musterfirma oder Ihres eigenen Unternehmens. Fallbeispiele geben Hilfestellung bei der Umsetzung.

Die Zielgruppe:

Führungskräfte, Mitarbeitende aus dem Bereich Qualitätsmanagement

Die Inhalte:

Modul 1 – Management der Führungsprozesse

  • Aufbau eines prozessorientierten Qualitätsmanagement-Systems gemäß der ISO 9001 / ISO 14001 und OHSAS 18001 Normenreihe
  • Grundlagen, Begriffe, Normen
  • Projektablauf
  • Hinweise und Tipps zur Umsetzung
  • Vorbereitung und Ablauf der Zertifizierung
  • Prozessmanagementmethodik
  • Erstellen einer Prozesslandschaft
  • Erstellen einer Prozesslandkarte
  • Kontext der Organisation
  • Führung
  • Erstellung einer Unternehmenspolitik
  • Kundenorientierung
  • Rollen im Qualitätsmanagement

Modul 2 – Management der Support- und Kernprozesse 

  • Bedeutung und Rolle der Support- und Kernprozesse innerhalb des Unternehmens
  • Einordnung der Support- und Kernprozesse in die Prozesslandkarte
  • Ermittlung von Chancen und Risiken
  • Gestaltung der Personalmanagementprozesse
  • Möglichkeiten des Wissensmanagements
  • Festlegung der erforderlichen Infrastruktur
  • Gestaltung der Prozessumgebung
  • Dokumentierte Informationen
  • Entwicklung
  • Beschaffungsprozesse

Modul 3 – Management der Mess-, Analyse- und Verbesserungsprozesse 

  • Produktions- und Dienstleistungserbringung
  • Kennzeichnung und Rückverfolgbarkeit
  • Handhabung und Lagerung von Produkten
  • Prozessvalidierung
  • Kundendienstprozesse und After-Sales-Service
  • Auswirkungen des Produkthaftungsgesetzes
  • Methoden der Kundenzufriedenheitsmessung
  • Durchführung von Internen Audits
  • Lenkung von Fehlern
  • Umsetzung von Korrekturmaßnahmen
  • Umsetzung des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses
  • Management-Review
  • Reflexion der Modulinhalte im Hinblick auf die Unternehmenspraxis der Teilnehmer

Hinweis:

Wir empfehlen Ihnen den Besuch der Workshops zum Qualitätsbeauftragten, um das Gelernte praxisnahe anzuwenden bzw. auf die Zertifizierung ideal vorbereitet zu sein.

Dieses Seminar bieten wir auch:

  • Exklusiv für Ihr Unternehmen
  • Absolut praxisnah – auf Ihren Bedarf abgestimmt
  • Zeitlich, örtlich und inhaltlich flexibel

Jetzt anfragen: