0822 Touch for Health - Gesund durch Berühren - Teil II

Voraussetzung für den Besuch dieses Kurses ist die Absolvierung von Touch for Health Teil 1 (0821).

2 Kurstermine
26.02.2021 - 27.02.2021
WIFI Gmunden

Verfügbar
321,00 eur
inkl. Unterlagen
Screenreader Text

26.2. und 27.2.2021,
Fr 13:30 bis 22 Uhr,
Sa 8:30 bis 17:30 Uhr

Kursdauer: 19 (Einheiten)

Miller v. Aichholz-Straße 50
4810 Gmunden

2.3. bis 5.3.2021,
Di,
Do 17:45 bis 22 Uhr,
Fr 14 bis 22 Uhr

Kursdauer: 19 (Einheiten)

Wiener Straße 150
4021 Linz

0822 Touch for Health - Gesund durch Berühren - Teil II

Touch for Health (TfH) ist die am meisten verbreitete Synthese der wesentlichen Elemente aus der Angewandten Kinesiologie. Es ist der Ursprung praktisch aller Kinesiologierichtungen und deshalb als Einstieg besonders geeignet. Es lässt sich privat und beruflich, im Wellness-, Sport- oder Beratungsbereich nutzen. Über verschiedene Muskeltests erhalten wir ein aussagekräftiges Bild über den aktuellen Zustand unseres menschlichen Energiesystems.

TOUCH FOR HEALTH zeichnet sich in erster Linie durch sanfte, sorgfältige, gezielte und wirkungsvolle Berührungstechniken aus, eine gezielte Synthese verschiedenster Techniken, mit denen auch Sie Ihren Mitmenschen helfen können, indem Sie

  • ihre Energie verstärken
  • körperlichen Unausgewogenheiten vorbeugen
  • Stresssituationen ausgleichen,
  • Verbesserungen in der Beweglichkeit und Zusammenspiel der Muskulatur erzielen,
  • uvm.

Dabei bildet die chinesische Gesundheitslehre einen wichtigen Bezugsrahmen um Ungleichgewichte zu erkennen.

Die Ziele Teil II:

  • Die 5 chinesischen Elemente - ihre Beziehung und Gesetzmäßigkeit
  • Meridian-Element-Zuordnung
  • Austesten von Über- und Unterenergien und Balancieren über stärkende Akupressurpunkte
  • 14 weitere Muskeltests

Die Zielgruppe:

Personen die den Kurs Touch for Health I abgeschlossen haben.

WICHTIGER HINWEIS:

In diesem Seminar werden auch Methoden der Gesundheitsförderung und -vorsorge unterrichtet. Die Teilnahme berechtigt nicht dazu, Krankheiten zu diagnostizieren oder zu behandeln oder Heilmittel zu verordnen. Die Seminarleiterin diagnostiziert nicht Krankheiten oder Leiden an den Teilnehmern selbst. Jede Person übernimmt volle Verantwortung für sich und seine Handlungen, konsultiert bei allfälligen physischen oder psychischen Problemen einen Arzt und entbindet die WIFI OÖGmbH und die Trainerin von jeglicher Haftung im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten.