7969 Kunststoff-Gas- und Wasserrohrleger - Ausbildung und Erstprüfung

nach ÖVGW-Richtlinie G 0322/W106
Der Vorbereitungskurs und die bestandene Prüfung berechtigen zur Verlegung und zum Schweißen von Kunststoff-Gas- und Wasserohren. Beachten Sie die Zulassungsvoraussetzungen zur Prüfung gemäß ÖVGW Richtlinie. Bitte beachten Sie die Detailinformation auf www.wifi.at/ooe.

1 Kurstermin
01.03.2021 - 05.03.2021
WIFI Linz

Verfügbar
1.336,00 eur
inkl. Unterlagen, Material und Prüfungspreis
Screenreader Text

1.3. bis 5.3.2021,
Mo bis Fr 8 bis 17:30 Uhr

Kursdauer: 50 (Einheiten)

Wiener Straße 150
4021 Linz

7969 K-Gas- und Wasserrohrleger Erstprüfung

Nach dem Kurs „Kunststoff-Gas-und Wasserrohrleger-Ausbildung und Erstprüfung und der bestandenen Prüfung sind Sie zur Verlegung von Kunststoff- Gas- u. Wasserrohrleitungen aus Polyethylen und Polyvinylchlorid mit deren zugelassenen Verbindungstechniken berechtigt.

Inhalte:

  • Grundlagen Gas und Wasser (Werkstoffe, Arbeitssicherheit…)
  • Spezielle Grundlagen Gas (Medium, Prüfungen, Verlegetechniken…)
  • Spezielle Grundlagen Wasser (Medium, Prüfungen, Verlegetechniken…)
  • Übung/Produktvorstellung
  • Heizelement Stumpfschweißung (HS), Heizelement Wendelschweißung (HW), Steck- und Klemmverbindungen (SK)

Hinweis:

Arbeitskleidung, Lehrabschlusszeugnis und Praxisnachweis sind zum Kurs mitzubringen.

Prüfung:

Theoretische Prüfung mit individuellen Fragebögen

Praktische Prüfung: HS, HW, SK

Für die Zulassung zur Prüfung müssen die Zulassungsbedingungen für Gas und Wasser erfüllt sein!

Voraussetzungen und Nachweise für Kunststoffgasrohrleger

1) Zulassungsbedingungen:

  • erfolgreich abgelegte Reifeprüfung an einer höheren technischen Lehranstalt oder Abschluss eines technischen Studiums an einer Fachhochschule oder Universität  
  • 1 Jahr Praxis in der Rohrverlegung  
  • Nachweis: abgeschlossene Berufsausbildung (Zeugnis) und Praxisnachweis (Firmenbestätigung)
  • Ausbildungsumfang: HS, HW, SK
  • Bescheinigung hat eine Gültigkeit von 3 Jahren

2) Zulassungsbedingungen:

  • Befähigungsnachweis (z.B. Meister, Werkmeister) oder Lehrabschluss in einem technischen Beruf bzw. Absolventen einer technischen Fachschule  
  • 1 Jahr Praxis in der Rohrverlegung  
  • Nachweis: abgeschlossene Berufsausbildung (Zeugnis) und falls erforderlich Praxisnachweis (Firmenbestätigung)  
  • Ausbildungsumfang: HS, HW, SK
  • Bescheinigung hat eine Gültigkeit von 3 Jahren

3) Zulassungsbedingungen:

  • ohne Berufsausbildung  
  • 5 Jahre Praxis in der Rohrverlegung  
  • Nachweis: Praxisnachweis (Firmenbestätigung)
  • Ausbildungsumfang: HS, HW, SK
  • Bescheinigung hat eine Gültigkeit von 3 Jahren