Versicherungsmakler und Berater in Versicherungsangelegenheiten

Filter setzen
Rechtliche Aspekte im Leistungsfall
Die wichtigste Frage für den Kunden: Zahlt der Versicherer - oder zahlt er nicht? Bis die Kassa klingelt …dauert es aber zumindest eine Weile. Mitunter klingelt sie auch nicht. Mal zu recht und mal zu unrecht. In dieser Veranstaltung wird die aktuelle OGH-Judikatur zu Schadensfällen/Leistungspflicht des Versicherers quer durch die wichtigsten Sparten dargestellt.
Vorbereitungsmaßnahmen zur Übergabe eines Betriebes
Zu den größten Leistungen im Leben eines Unternehmers zählt neben dem Aufbau des Lebenswerks eine gute und rechtzeitige Regelung der Unternehmensnachfolge. Mit dieser Entscheidung treffen sowohl der Übergeber als auch der Übernehmer entscheidende Weichenstellungen für die Zukunft des Unternehmens. Das Angebot für eine strategische Zukunftsplanung ist wenig umfangreich und oftmals unbekannt. Neben den Soft Facts, den persönlichen und familiären Schritten dürfen die Hard Facts, nämlich die rechtlichen und steuerlichen Rahmenbedingungen nicht außer Acht gelassen werden. Nutzen Sie die Gelegenheit und informieren Sie sich über Möglichkeiten zur Streitvermeidung, die richtige Vorsorge- und Nachfolgeplanung und wie Sie eine rechtlich abgesicherte, steueroptimale Nachfolgelösung zum Schutz der nächsten Generation umsetzen.
Die demographische Entwicklung und die Folgen für das Sozialsystem werden dargestellt. Eine Reform ist unausweichlich. An Hand praktischer Beispiele werden Lücken im Falle von Invalidität erläutert. Diese demographischen Veränderungen, der technische Fortschritt sowie bereits jetzt bestehende Versorgungslücken sind hilfreiche Argumente bei Beratungs- und Verkaufsgesprächen. Ein Praktiker aus der Sozialversicherung zeigt Ihnen, wie Sie als Versicherungsmakler einen zusätzlichen Wissensvorsprung generieren können. Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über die neue Struktur der Sozialversicherung (Stand 01.01.2020), die verschiedenen Netze der sozialen Sicherheit, sowie die „neuen Barleistungen“ (Rehabilitationsgeld, Wiedereingliederungsgeld, Sonderkrankengeld). Im Detail behandelt der Vortragende das originäre und derivative Regressrecht unter Berücksichtigung der Problemfelder Verzichtsverbot, Deckungsfonds sowie grobe Fahrlässigkeit.