WIFI Werkmeisterschule


9 Fachrichtungen zur Auswahl

Die Werkmeisterschulen gehören zu den technischen Fachschulen und dienen zur Erweiterung der theoretischen Fachbildung für Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung.

Werkmeisterschulen berechtigen zur Ausbildung von Lehrlingen, ersetzen die Fachprüfung der Berufsreifeprüfung und in vielen Fällen die Meister- bzw. Befähigungsprüfung. Sie berechtigen oftmals zur unmittelbaren Ausübung des jeweiligen Gewerbes und schließen mit einem staatlich und europaweit anerkannten Zeugnis ab.
 
Die Werkmeisterschulen dauern bei Absolvierung als Abendschule 4 Semester (2 Jahre), als Tagesschule 2 Semester (1 Jahr).
 
 
 
 

 
 
Die WIFI-WERKMEISTERSCHULE:
  • Garantiert ein staatlich anerkanntes und europaweit gültiges Zeugnis
  • Ersetzt die Fachprüfung der Berufsreifeprüfung in vollem Umfang
  • Berechtigt den Absolventen zur Lehrlingsausbildung
  • Ist die Qualifikation für Meistertätigkeiten im Betrieb, in der technischen Administration, Qualitätssicherung usw.
  • Ersetzt in vielen Fällen die Meister- bzw. Befähigungsprüfung und berechtigt unmittelbar zur Ausübungen des jeweiligen Gewerbes
  • Ist ein Schritt in die Richtung selbstständiges Unternehmertum
     

Projektarbeit:
Die Teilnehmer bearbeiten eine Aufgabe aus dem eigenen betrieblichen Umfeld. Diese Projektarbeit wird dann ihr "Meisterstück" bei der Abschlussprüfung. Sie orientiert sich außerdem fachlich an den Inhalten des jeweiligen lehrganges und sichert somit den unmittelbaren Wissenstransfer in der Praxis.

 
Fortbildung vor der Haustür:
Die gut organisierte WMS (2 Jahre Abendschule) gibt es in Linz und 10 Bezirksstellen „vor der Haustür". Folgende Fachrichtungen stehen zur Wahl:
 

 

 

Infomaterial:

 

Kursinformation
 

 

 

Kurzlehrgänge (zur Vorbereitung auf die Werkmeisterschule):
 



Weiterführende Ausbildungen WIFI-Werkmeisterschule:

Fragen? Hilfe benötigt?

WIFI Kundenservice
Telefon: 05-7000-77