WIFI Header Bild
WIFI-Werkmeisterschule Platzhalter Bild
Werkmeisterschule
Werkmeisterschule

    WIFI-Werkmeisterschule

 

Fortbildungsmöglichkeiten gibt es viele. Aber es gibt noch mehr gute Gründe, sich speziell für die Ausbildung zum WIFI-Werkmeister zu entscheiden.

Die WIFI-Werkmeisterschule ist eine berufbildende mittlere Schule mit Öffentlichkeitsrecht. Die technische Fachschule dient zur Erweiterung der theoretischen Fachbildung für Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung. Die WIFI-Werkmeisterschule kann als berufsbegleitende Schule oder als Ganztagsschule besucht werden.

Die WIFI-Werkmeisterschule beinhaltet attraktive Berechtigungen und Qualifikationen:

  • ein staatlich anerkanntes und europaweit gültiges Zeugnis
  • einen höheren Status im Betrieb
  • eine anerkannte Weiterbildung für Facharbeiter/innen
  • Fitness für die Herausforderungen der Zukunft
  • Ihre Qualifikation für Meistertätigkeiten im Betrieb, in der technischen Administration, Qualitätssicherung usw.
  • Ihre Qualifikation als mittlere technische Führungskraft
  • die Berechtigung zum Einstieg in das 3. Semester der HTBL für Berufstätige der jeweiligen Fachrichtung
  • die Berechtigung zur Lehrlingsausbildung
  • den Schritt in Richtung selbstständiges Unternehmertum
  • eine bessere Position und breiteres Fachwissen.

Mit dem WIFI-Werkmeister-Brief ist die Fachbereichprüfung der Berufsreifeprüfung abgedeckt.

 

 

Im WIFI OÖ werden derzeit 9 Fachrichtungen in 11 WIFI´s angeboten:

 

Voraussetzungen:

Einstiegsvoraussetzung für die WIFI-Werkmeisterschule ist eine positive abgeschlossene Lehrabschlussprüfung oder eine positiv abgeschlossene Fachschule in einem einschlägigen Beruf. Sollten Sie diese Voraussetzungen nicht erfüllen, können Sie um ausnahmsweise Zulassung ansuchen (werkmeisterschule@wifi-ooe.at).

 

Besuchen Sie eine kostenlose Informationsveranstaltung in Ihrer Nähe:

                           

 

Kurzlehrgänge (zur Vorbereitung auf die Werkmeisterschule):

 

Folder und ausnahmsweise Zulassung: