Rechtskurse für Unternehmer im WIFI Rechtskurse für Unternehmer im WIFI - Imagebild

Recht

Filter setzen
und weitere Vereinbarungen während eines Dienstverhältnisses
Im Laufe eines Beschäftigungsverhältnisses gibt es zahlreiche Fälle, die neue anlassbezogene Vereinbarungen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer erfordern. Beispielsweise möchte der Arbeitgeber seinen Mitarbeitern eine Home-Office Möglichkeit bieten oder er stellt diesen Dienstfahrzeuge, eventuell auch mit Privatnutzungsbefugnis, zur Verfügung. Was sollte der Arbeitgeber in diesem Zusammenhang beachten? Was sollte vereinbart werden? Dieses Seminar zeigt anhand von Praxisbeispielen auf, welche Punkte jedenfalls genau geregelt werden sollten, um von vornherein Missverständnisse und kostspielige Auseinandersetzungen mit den Mitarbeitern zu vermeiden.
Intensiv-Seminar
Kündigungen durch den Arbeitgeber sollten gut vorbereitet sein, um keinen Anlass zur Klage zu geben. Dieses Seminar klärt Sie über Kündigungsfristen, Kündigungen im Krankenstand und Kündigungsschutz auf.

Intensiv-Seminar
Arbeitsverträge bieten dem Unternehmer eine einzigartige Möglichkeit, Gestaltungsspielräume zu nutzen und Rechtssicherheit zu schaffen. Mit diesem Intensiv-Seminar wissen Sie auf welche Klauseln es tatsächlich ankommt und wie diese rechtssicher zu formulieren sind

Ab wann wird’s gefährlich?
Die Einhaltung von Arbeitszeitgrenzen wird auch aufgrund des Lohn- und Sozialdumpings streng überprüft und bei Übertretung bestraft. Dieses Intensiv-Seminar klärt Sie über die aktuell gültigen Arbeitszeitgrenzen, sowie über alle erlaubten Möglichkeiten zu deren Flexibilisierung auf.
Möglichkeiten der Haftungsvermeidung
In diesem Seminar werden Unternehmer mit den wichtigsten Haftungstatbeständen vertraut gemacht, lernen die Vertragssicherungsmöglichkeiten kennen und bekommen Tipps zur Haftungsvermeidung.
Der Aufgabenbereich eines Geschäftsführers einer GmbH ist umfassend und bedeutet eine große Verantwortung für das Unternehmen. Das Seminar gibt Ihnen einen vollständigen Überblick über die Haftungsrisiken. Sie erhalten aber auch Informationen, wie Sie Ihr persönliches Risiko reduzieren können.
Von der Vertragsverletzung bis zur Gehilfenhaftung
Der sichere Weg zum Erfolg besteht für Unternehmer auch darin, Haftungsrisiken zu erkennen und zu minimieren. Diese Veranstaltung behandelt die häufigsten Haftungsquellen, wie Haftung für Verzug und Unmöglichkeit der Leistung, Warnpflichtverletzungen beim Werkvertrag sowie die Haftung bei Einsatz von Angestellten, Arbeitern und Subunternehmern. Ferner behandelt werden die Repräsentantenhaftung, die Haftung für Vorstand und Geschäftsführer sowie die Auswirkungen der Insolvenz auf laufende Verträge. Sind sie der Konkurrenz einen Schritt voraus und erkennen sie Haftungsquellen frühzeitig.
Sicherer Hafen oder Abgrund?
Unternehmer müssen täglich zahlreiche Entscheidungen treffen. Die Grenze zwischen unternehmerischen Risiko und strafrechtlichem Handeln ist oftmals ein schmaler Grat. Neben Vermögensnachteilen für das Unternehmen drohen bei falschem Verhalten (finanz)strafrechtliche und zivilrechtliche Folgen für Sie persönlich.
Was sind eigentlich die Rechte des Arbeitgebers?
Krankenstände sind für den Arbeitgeber teuer, da das Entgelt ohne Gegenleistung zu zahlen ist. Dieses Intensiv-Seminar erläutert anhand von Praxisbeispielen die aktuelle Rechtslage zum Thema Krankenstand und gibt Verhaltenstipps, um die Rechtssicherheit für den Arbeitgeber zu erhöhen.
Intensiv-Seminar
Arbeitsverträge bieten dem Unternehmer eine einzigartige Möglichkeit, Gestaltungsspielräume zu nutzen und Rechtssicherheit zu schaffen. Mit diesem Intensiv-Seminar wissen Sie auf welche Klauseln es tatsächlich ankommt und wie diese rechtssicher zu formulieren sind.
Was sind eigentlich die Rechte des Arbeitgebers?
Krankenstände sind für den Arbeitgeber teuer, da das Entgelt ohne Gegenleistung zu zahlen ist. Dieses Intensiv-Seminar erläutert anhand von Praxisbeispielen die aktuelle Rechtslage zum Thema Krankenstand und gibt Verhaltenstipps, um die Rechtssicherheit für den Arbeitgeber zu erhöhen.

und weitere Vereinbarungen während eines Dienstverhältnisses
Im Laufe eines Beschäftigungsverhältnisses gibt es zahlreiche Fälle, die neue anlassbezogene Vereinbarungen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer erfordern. Beispielsweise möchte der Arbeitgeber seinen Mitarbeitern eine Home-Office Möglichkeit bieten oder er stellt diesen Dienstfahrzeuge, eventuell auch mit Privatnutzungsbefugnis, zur Verfügung. Was sollte der Arbeitgeber in diesem Zusammenhang beachten? Was sollte vereinbart werden? Dieses Seminar zeigt anhand von Praxisbeispielen auf, welche Punkte jedenfalls genau geregelt werden sollten, um von vornherein Missverständnisse und kostspielige Auseinandersetzungen mit den Mitarbeitern zu vermeiden.

Möglichkeiten der Haftungsvermeidung
In diesem Seminar werden Unternehmer mit den wichtigsten Haftungstatbeständen vertraut gemacht, lernen die Vertragssicherungsmöglichkeiten kennen und bekommen Tipps zur Haftungsvermeidung.

Buchhaltung leicht gemacht
Sie haben sich gerade selbständig gemacht und wollen die Buchhaltung selbst in die Hand nehmen? Hier können Sie sich einen groben Überblick verschaffen, wie das in der Praxis funktioniert, um Ihr Rechnungswesen selbst voll im Griff zu haben.
Die Veranstaltung, zu der die WIFI-Unternehmer-Akademie und LeitnerLeitner nunmehr zum 17ten Mal gemeinsam einladen, ist sowohl für Unternehmer als auch für Mitarbeiter im Rechnungswesen von besonderer Bedeutung, um die relevanten Neuerungen ab 2021 zu erkennen und – falls erforderlich - noch vor Jahresende 2020 geeignete Maßnahmen setzen zu können.

Stolpersteine vermeiden
Die detaillierten Inhalte werden aus Aktualitätsgründen kurzfristig bekannt gegeben!
Richtig handeln - Haftungsfallen vermeiden
In wirtschaftlich angespannten Zeiten schlittern viele Unternehmen in finanzielle Schwierigkeiten und die Zahl der Insolvenzen steigt an. Corona hat fast täglich geänderte Verhaltensweisen abverlangt. Damit entsteht das Risiko, dass Sie als Unternehmer, Geschäftspartner oder auch Ihre Kunden davon betroffen sind. In diesem Vortrag erfahren Sie alles rund um das Thema Insolvenzrecht, damit Sie auch in schweren Zeiten richtige Entscheidungen treffen, mögliche persönliche Haftungsfallen vermeiden und somit die wirtschaftliche Zukunft Ihres Betriebes sichern.
Vertragsklauseln, AGB, Eigentumsvorbehalt & Co
Das Seminar zeigt auf, was ein Unternehmer beim Vertragsabschluss im B2C- und B2B-Bereich zu beachten hat. Behandelt werden die Voraussetzungen eines gültigen Vertragsabschlusses, Dissens, Willensmängel, Verkürzung über die Hälfte und Sittenwidrigkeit. Besondere Beachtung finden der Vertragsabschluss unter Allgemeinen Geschäftsbedingungen, Online-Abschlüsse und Rechtsfolgen von COVID19.
Risikovermeidung & richtiges Verhalten bei Hausdurchsuchungen
Preisabsprachen schränken den Wettbewerb ein und sind verboten. Bagatellausnahmen gibt es nicht. Egal, ob die Preisabsprache bewusst oder unbewusst erfolgt, drohen drastische Bußgelder, deren Verhängung regelmäßig eine Hausdurchsuchung der Kartellbehörden vorausgeht. In diesem Fall stellt sich die Frage, was zu tun ist, wenn die Kartellbehörden plötzlich und unangekündigt vor der Türe stehen.
Ein umfassendes Update | Rechtsprechung, Praxisfälle & Begutachtung
Die Forschungsprämie ist mit 14 % der Aufwendungen für Forschung und experimentelle Entwicklung ein wesentliches Instrument zur Forschungsförderung. Nutzen Sie die Gelegenheit sich über aktuelle Entwicklungen und Rechtsprechung, Praxisfälle und Erfahrungen aus der Praxis der FFG-Begutachtung zu informieren.
Die detaillierten Inhalte werden aus Aktualitätsgründen kurzfristig bekannt gegeben!
Was ist als Unternehmer zu beachten, wofür haften Sie?
Wann und wofür trifft Sie als Unternehmer die Gewährleistung? Worin liegen deren Unterschiede zu Garantie? Trägt jeder Unternehmer die Produkthaftung? Welche Rechte haben Ihre Kunden bei mangelhafter Leistung? Können Sie sich bei Ihrem Lieferanten schadlos halten? Werden Sie als Unternehmer bei verspäteter oder mangelhafter Liefe-rung schadenersatzpflichtig? Welche Angaben gehören ins Impressum? Was ist beim Vertragsabschluss unter AGB im B2B und B2C-Bereich zu beachten?
Konfliktpunkte aus der gerichtlichen Praxis
Die Praxis zeigt, dass es im Zusammenhang mit der Beendigung von Dienstverhältnissen häufig zu arbeitsrechtlichen Problemen kommt. Dabei würden einfache Maßnahmen vor und im Zuge der Beendigung eines Dienstverhältnisses gerichtliche Auseinandersetzungen gänzlich vermeiden oder zumindest die Erfolgschancen entscheidend verbessern.

Wichtige Infos, Tipps & Links
Neue Gesetze, die Rechtsprechung der Höchstgerichte und Erlässe des BMF führen jedes Jahr zu gravierenden Änderungen im Umsatzsteuerrecht. Bei immer mehr Prüfungen durch die Finanzverwaltung wird die Umsatzsteuer nachträglich vorgeschrieben bzw. der Vorsteuerabzug versagt. Dadurch werden ursprünglich profitable Geschäfte zu Verlusten.
weitere Kurse