WIFI Header Bild
Schweißen Platzhalter Bild
Schweißen
Schweißen

Schweißen

 

Schweißer tragen hohe Verantwortung: Die Schweißkonstruktionen müssen sicher sein, hohe Anforderungen werden an die Qualität der Schweißnähte gestellt. In den WIFI-Schweiß-Ausbildungen werden diese Basics vermittelt - und noch mehr.

Schweißtechnik hat viele Einsatzbereiche

In einer Vielzahl von Handwerks- und Industriebetrieben werden Schweißer für die wirtschaftliche und qualitätsgerechte Herstellung von Schweißkonstruktionen eingesetzt. Je nach Anforderung führen geprüfte Schweißer ihre Arbeiten entweder in Werkstätten oder vor Ort bei Montagen aus. Das passiert überall, wo geschweißte Bauteile hergestellt, montiert oder repariert werden:

  • Heizungs- und Lüftungsbau
  • Rohrleitungsbau
  • Behälter- und Apparatebau
  • Kessel- und Kraftswerksbau
  • Kran-, Metall-, Stahl- und Brückenbau
  • Fahrzeugbau.

Mit Schweißer-Zertifizierung erfolgreich

Die WIFI-Zertifizierungsstelle der Wirtschaftskammer Österreich ist als Zertifizierungsstelle für Schweißer nach EN 287-1, nach EN ISO 9606-1, nach EN ISO 9606-2, nach AD2000 HP3, für Hartlöter nach EN 13585, Rohrschweißer nach ÖNORM M7807 und Kunststoffschweißer nach EN 13067, sowie für Einrichter/Bediener nach EN 1418 per Verordnung vom Bundesminister für Wirtschaft, Familie und Jugend (BMWFJ) akkreditiert.

Ihre Schweißer- bzw. Hartlöterqualifikation wird nach erfolgreicher Prüfung durch ein international anerkanntes und akkreditiertes Zertifikat der WIFI-Zertifizierungsstelle entsprechend der jeweiligen Prüfungsnorm dokumentiert. Zusätzlich wird eine Prüfbescheinigung ausgestellt.

 

Fotos von Schweißtechnikveranstaltungen

Themen Abend - Lichtbogen und Plasmaschneiden   Bilder: © Robert Schobesberger

Jugend Schweiß Masters 2016 Bilder: © Martin Gaisbauer

WIFI Kurssuche
Filter setzen

Sie erfahren die Voraussetzungen zum Besuch der praktischen Schweißausbildungen und der Qualifizierungsmöglichkeit zur Schweißaufsichtsperson. Sie hören Wissenswertes zu den Schweißzertifikaten und erhalten einen Überblick über die aktuellen Förderungen für Ihre Qualifizierungspläne.

3 Termine
3.0 EH
Verfügbar
kostenlos

Grundlagen zum Schweißverfahren 111

Sie lernen die Basis für Auftragsschweißungen, Kehl- und Stumpfnahtschweißungen sowie Ein- und Mehrlagenschweißungen.

Aufbau zum Schweißverfahren 111

Zum Besuch des Kurses ist der Kurs Elektroschweißen I oder ein Einstiegscheck erforderlich. Hier lernen Sie die Ein- und Mehrlagenschweißungen von Kehl- und Stumpfnähten. Eine EN ISO 9606-1-Zertifikatsprüfung ist am Kursende gegen Gebühr möglich.

Die Kurse Elektroschweißen (Teil I und II) sind Einstiegsvoraussetzungen. Sie lernen perfekte Stumpfnahtverbindungen in den Positionen PA, PF, PC sowie Kehlnahtverbindungen in den Positionen PB und PF mit Stabelektroden der Type RR (B) und B. Inklusive EN ISO 9606-1-Zertifikat.

1 Termin
60.0 EH
Verfügbar
930,00 eur

Aufbau zum Schweißverfahren 135

Sie intensivieren Ihre Kompetenz im MAG-Schweißen. Der Besuch des Kurses MAG-Schweißen I bzw. entsprechende Kenntnisse sind erforderlich. Zu Kursende legen Sie eine EN ISO 9606-1-Prüfung mit Zertifikat, an unlegierten Stahlblechen oder unlegierten Rohrstählen, ab.